187er Shop

Der 187er Laden

Der 187er Laden Moin Diggi ist weltweit nur einmal vertreten und 187ink. Das Tatoostudio und der Merchshop zur gleichen Zeit. Klischee 187: Sieb: 70, Winkel: 0, Stichel: 120. Ansicht und Angebot im nsm Online Shop anfordern. Die Mischung ist eine der beliebtesten in vielen Shisha-Bars und Shisha-Läden.

Im Online-Shop sind über 14 Millionen Produkte erhältlich.

Der 187 Shop - Kleidung von der 187er Straßenbande - Dschungel

In Ihrem Merchandise-gefüllten 187 Shop finden Sie nicht nur die Standard-T-Shirt-Varianten, sondern auch viele weitere Kniffe wie stilvolle Fischerhüte (auch Eimerhüte genannt), 187 Pullis und Kapuzenpullover, sowie ausgefallene Mützen und komfortable Trainingsanzug zum Entspannen am Nachmittag! Zu dieser Zeit waren weder der 187er Laden noch die 187er Straßengang bekannt.

Aber schon damals spürten die coole Kinder das Verlangen, ihre rappelnden Götzen zu fördern und ihnen etwas zurückzugeben, indem sie ihre Hemden, Pullis und CD's kauften. Damals beherrschten altmodische Websites wie mzee.com (Pionier des 187er Shops) den Fanartikelmarkt aus dem Hip-Hop- und Rap-Bereich.

Zu dieser Zeit war der 185 Shop geboren! Dies war eine sehr frühzeitige und sehr ursprüngliche Variante des heute berühmten 187er Shops! Aber bis heute war es noch ein langer und felsiger Weg! Aber mit dem Aufschwung kam die Konkurenz! weiter entwickelt - aber der Laden selbst verdankte ihnen diese Weiterentwicklung.

Neue Bezeichnung - Neue Bilder - Neue Shop! Das 187 Shop war da! - Lassen Sie sich diesen Titel auf der Sprache zergehen: "187 Shop" - wunderbar! Unter dem neuen Firmennamen und mit einer großen Auswahl an Hemden, 187 Pullovern, Shark Nikes und Grillz im Hintergrund ist es ZUZ, Brown, Maxwell und den anderen Bandenmitgliedern gelungen, den Laden aus dem Wasser zu drängen!

Das 187 Shop ist weit mehr als nur ein Online-Marktplatz für überdimensionale Hip-Hop-Kleidung. Kleidung wie z. B. Schuhen oder Mützen aus dem 187 Shop kann ihren Trägern in vielerlei Weise zu mehr gesellschaftlicher Anerkennung verhilft! Klopfen Sie sich 3 mal auf die Truhe und rufen Sie laut: "187 Shop - Here I want to buy!

Rauschgift: Überfall auf Mitglieder der Straßengang 187

Seit Mittwochvormittag sind in vielen Apartments polizeiliche Sondereinheiten im Einsatz. Es geht um Medikamente und Bewaffnung. Waehrend die Offiziere in Hamburg nach Medikamenten Ausschau halten, stellen sich die Rappler in L.A. mit Gelenken auf. Bereits seit Mittwoch frueh sucht die Hamburgische Staatspolizei in mehreren Bezirken der Stadt nach Apartments und einem Lagerhaus. So bestaetigte ein Polizeisprecher in Hamburg, dass die 15 Durchsuchungsbefehle unter anderem in den Gebaeuden in Bahrenfeld, St. Pauli und Hamm gegen Bandmitglieder gerichtet waren.

Laut Auskunft der Gendarmerie gab es einen konkreten Hinweis darauf, dass ein Mitglied der Band in nicht unerheblichen Stückzahlen Cannabis handelte. Um Misstrauen zu wecken, mussten sich die Forscher nur die Urlaubsfotos auf den Social Media Profilen der Band-Mitglieder ansehen. Während die SEK die Appartements und Geschäftslokale gestürmt hat, sind die beiden Sterne der Unternehmensgruppe, nämlich die beiden MC satt.

Wenn man den Musikerinnen und Spielern auf Instagram folgen kann, kann man das geschäftige Leben der Hamburgerinnen und Hamburgern in Realzeit verfolgen: Manchmal stellen sie sich mit Gewehren auf einen Schießstand, schmeißen Dollarscheine in den Stripclub, vor allem aber: Rollgelenke. Es scheint beinahe so, als wollten die Hamburgers ausprobieren, wie viele Marihuanasorten und Gräser man höchstens im sonnenverwöhnten Kalifornien kaufen kann.

Manchmal ist es Medizinmarihuana, dann Kekse, Wildfruchttabake und Harz. In seiner Instagramm-Geschichte berichtete er über mehrere Hamburgische Presseberichte und äußerte sich zum Polizeieinsatz: "Welche Hurensöhne". Sie beschlagnahmten verschiedene Gewehre, darunter Betäubungswaffen, Feuerwaffen und Taschenmesser, sowie kleine Marihuanamengen, Hash- und Kokainmengen und vermutetes Deal-Geld.

Nach der Durchsuchung des Autos und der Menschen wurden alle Betroffenen gekündigt. Das Ermittlungsverfahren läuft noch.

Mehr zum Thema