360 Kickflip

Kickflip 360

Mit diesem Tricktipp erklären und zeigen wir den 360 Flip. Ein 360°-Flip ist eine 360°-Drehung des Brettes um seine Längs- und Querachse. Der Dardan - bs 360 Kickflip. Der Dardan - bs 360 Kickflip - Weiter. In diesem brandneuen Video zeigt Peter Villaba, wie er den 360 Kickflip gemacht hat.

Skateboard-News, Team-News, Reviews....

Der Kickflip ähnelt dem Kickflip. Die hinteren Füsse sind sehr weit am Schwanz, die Zehen liegen leicht über dem Rand, während sich der Ballen am Schwanzrand abstützt. Manche Leute sind besser dran, wenn sie in der Mitte des Spielbretts sind. Zusätzlich verbleiben die Schulterpartien während des Trickes über dem Spielbrett, vor dem Absprung steigert ein leichter Gang ins Knie den Anpressdruck.

Diese ist ausschlaggebend für das Maß der Plattenrotation. Der Vorderfuss reißt den Kickflip, während die Pop Shove-It Bewegung mit viel Gewalt vom Hinterfuss kommt. In der Tat wird viel Strom benötigt, um das Brett in die richtige Richtung zu drehen, während ein großer Teil der Leistung durch den hinteren Fuß erzeugt wird.

Beim Trick rotiert das Brett zwischen den Schenkeln. Der Vorfuß fängt nach 360° Drehung das Brett ein. Das hintere Bein wird unmittelbar nach hinten gezogen und ist nun wieder auf dem Brett, fertig zum Landen und Weiterfahren.

Trick-Tipp: 360 Grad Drehung - Treflip

Das 360 Flipping, oder auch schlicht gesagt das" Treflip", zählt eindeutig zu den fortgeschrittenen Flügeln, da es viel Board und Toe Point Feeling erfordert. Eine 360° Umdrehung ist eine 360° Rotation des Brettes um seine Längs- und Quermontage. Dies bedeutet, dass Sie einen 360 Pop Shove-it mit einem Kickflip kombinieren.

Deshalb sollten Sie in der Lage sein zu kicken und kein Hindernis mit einem 360 Pophove-it. Erfahren Sie, wie der 360 Flipp funktionier. Mit dem 360 Grad Umdrehung stehen Sie mit dem Ball Ihres hinteren Fußes nahe an der Kurve der Schwänze, so dass die Spitzen Ihrer Zehen leicht über die Seitenlinie vorstehen.

Ähnlich wie bei der Kickflip-Position steht der Vorfuß etwas hinter den Vorderachsschrauben, aber die Absätze ragen etwas weiter heraus. Dadurch wird das Brett vor dem Abspringen über Kreuz unter Zug stehen. Am wichtigsten bei diesem Kunststück ist die so genannte Schaufel, eine Form der Löffelbewegung des Hinterfußes, mit der man das Brett in seine Rotation um die Transversalachse schickt.

Die Kickflip Rotation kann durch seitliches Ausziehen des Vorfußes über die Nase und einen kleinen Druckimpuls nach hinten erreicht werden. Bei diesem kombinierten Zug- und Druckvorgang macht das Brett neben der Shove-It Rotation einen Kickflip und rotiert direkt in die Höhe. Da dieses Kunststück viel Koordinierung und Interaktion zwischen Vorfuß und Hinterpfoten erfordert, braucht es einige Zeit, um es zu erlernen.

Verlieren Sie nie die Hoffnungen und Wünsche, denn wenn Sie einmal einen Baumstumpf ertragen haben, wird es nicht lange dauern und Sie werden ihn mit Sicherheit unter Ihren Füssen haben. Um das Board zu schützen, versuchen Sie, den Schlag in der Höhe einzufangen und mit den Füssen auf den Wellen zu landet, um den Luftdruck zu erhöhen.

Welchen Stich als naechstes? Die 360° Drehung ist eingeschaltet? Immer noch auf der Suche nach dem richtigen Zaubertrick? Klicken Sie sich dann durch die vielen weiteren Tricktipps für Flach, Bordstein und Schiene oder Übergang.

Mehr zum Thema