4 President

S. 4 Präsident

Gegründet: 3. März 1925 Anzahl der Besucher: 2,431,231 (2016). Offizielle Website des Grand Hotel President Olbia Hotel. Das Grand Hotel President, ein 4-Sterne-Superior-Hotel in Olbia continua. 0rangatang 4 Präsident 70mm 86a.

Erleben Sie dieses elegante 4-Sterne-Hotel in Lignano Riviera für einen einzigartigen Urlaub in Lignano Sabbiadoro, der Perle der Adria!

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[/a> | | | Quellcode bearbeiten]>

Vier Präsidentinnen (von v. l. n. r.): George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln. Die 1941 fertiggestellte Mount Rushmore National Memorial ist ein Monument, das aus den vier wichtigsten und symbolischsten amerikanischen Staatsoberhäuptern zusammengesetzt ist. Präsident George Washington (1. US-Präsident), Thomas Jefferson (3.), Theodore Roosevelt (26.) und Abraham Lincoln (16.) werden von Links nach rechts gezeigt.

Auf den Tafeln vor dem Monument sind Auszüge aus bekannten Ansprachen der vier Staatspräsidenten zu sehen. Mount Rushmore ist ein Gebirge in den Black Hills, South Dakota nahe dem Dorf Trapez. Das Gebirge erhielt seinen Name von dem New York-Juristen Charles Rushmore, der die Goldminenrechte für das Areal erwarb.

Der Gedanke, ein Denkmal für Berühmtheiten in den Bergregionen von South Dakota zu schaffen, stammt vom Geschichtsschreiber Doane Robinson (1856-1946). Urspruenglich hatte er nicht an Praesidenten gedacht, sondern an beruehmte Figuren der westlichen Geschichtsschreibung wie Lewis und Clark, Red Cloud und Bill Cody aus der Zeit des Suedwestens. Das Denkmal war auch an einem anderen Ort vorgesehen, den Nadeln, einer skurrilen Felsenformation in den Black Hills.

Eine Chance hatte das Vorhaben erst, als Peter Norbeck (1870-1936) aus South Dakota das Vorhaben unterstützte und Mittel aus dem Staatshaushalt einforderte. Zwischen 1927 und 1941 wurde das Denkmal von John Gutzon de la Mothe Borglum in 14 Sommer explodiert, behauen und in den Hartgestein des Mount Rushmore geschnitzt.

Seine Söhne Lincoln Borglum setzten die Arbeit für mehrere Wochen fort, bis sie im Jahre 1941 aus Mangel an Geld geschlossen wurden und das Denkmal am 3. November 1941 für fertiggestellt erklärte wurde. Es sollte auch die Brüste berühmter Amerikaner und eine Auflistung der wissenschaftlichen, industriellen und künstlerischen Leistungen enthalten, die die USA für die ganze Welt geleistet haben.

Aufgrund des unerwarteten Todes von Borglum 1941 und dem Einmarsch der USA in den Zweiten Weltkrieg wurde die Arbeit an der Kanzlei am 31. Oktober 1941 eingestellt. Es enthält 16 emaillebeschichtete Porzellanpaneele, die beschreiben, wie und von wem der Mount Rushmore in den Felsen gehauen wurde, die Beweggründe für die Wahl der vier Staatspräsidenten und eine kleine Historie der USA.

Der Brustkorb ist für Touristen nicht erreichbar, soll aber als Rekord für die Menschen in tausend Jahren gelten, die sich wundern, warum der Mount Rushmore entstanden ist und was er ist. Urspruenglich wurde der Gebirge in der Sprache der Lakota "Sechs Grossvater" genannt. Er war Teil der Route des Lakota-Führers Black Elk auf einer geistlichen Fahrt, die ihn zum Harney Pik mitnahm.

Die Gegend der Black Hills war Teil des zweiten Vertrages von Ford und wurde 1868 geschlossen. Dieses Abkommen definierte das Territorium des ganzen gegenwärtigen Staates South Dakota westwärts des Missouris, einschließlich der Black Hills von der nördlichen Grenze in Nebraska bis zum nördlichen Breite des Breitengrades Nr. 46 bzw. von dort bis zum Meridian Nr. 104 als indianisches Land für die uneingeschränkte und ungestörte Verwendung und Siedlung durch die Große Sioux-Nation.

Im Jahre 1877 wurde der Staatsvertrag von den USA abgebrochen, nachdem in den Black Hills Goldfunde gemacht wurden und das Areal aus dem Great Sioux Reservat entfernt wurde. Ihr angestammtes Territorium wollen sie zurück, besonders die sakralen Black Hills (Paha Sapa). In dem Denkmal sieht man eine Herausforderung, vor allem wegen des dargestellten Präsident Abraham Lincoln, der im Zusammenhang mit dem Aufstand der Soux, auch bekannt als "Dakota-Konflikt", 1862 303 Soux zum Tod verurteilte und am 16. 12. 1862 38 Lakota-Indianer in Mankato, Minnesota, in der grössten Massenexekution in der amerikanischen Staatengeschichte erhängte.

Im Jahre 1971 wurde das Denkmal von Mitgliedern der Indianerbewegung besetzt und in "Mount Crazy Horse" umbenannt. Seit 1948 wird ein eigenes Denkmal, das Crazy Horse Memorial, errichtet. Das Mount Rushmore Memorial wird im gleichnamigen Streifen von den Aliens mit dem Raumschifflaser aufbereitet. Viele andere Science-Fiction-Produktionen verwenden auch das Thema, dem Mount Rushmore einen weiteren Leiter hinzuzufügen, normalerweise ein zum Zeitpunkt der Inszenierung unvorstellbarer Präsident, zum Beispiel eine Dame, ein schwarzer Mann oder ein Alien.

Die Titelseite des Album Deep Purple in Rock auch als " Deep Purple in the Rock " zu interpretieren, stellt die in den Rock des Mount Rushmore gehauenen Bandmitglieder anstelle der US-Präsidenten dar. Das Crazy Horse Memorial, 14 Kilometer südöstlich von Mount Rushmore.

Mehr zum Thema