Angesagte Marken

Beliebte Marken

Die Männer haben ihre beliebtesten Modemarken gewählt: Wir führen einige Marken seit Jahrzehnten. weg: Viele einst beliebte Marken in der amerikanischen Modebranche haben die Trends verschlafen und sind nun von der Szene abgemeldet worden. Nike, adidas, Hollister und vor allem H&M sind die beliebtesten Marken bei Jugendlichen. Trendmarken sind für leidenschaftliche Fashion-Liebhaber ein absolutes Muss im Kleiderschrank.

Neuigkeiten & Meinungen:

Top 12 der bekanntesten Mode-Marken

Das Etikett ist bei Männer viel populärer als bei den Frauen. In der Herrenwertung schaffte es die Sorte auf den neunten Rang, bei den Ladies belegte Tom Tailor den Schluss. Bei den Krokodilen ist die Fanbasis nahezu ausschliesslich Männer - der Premium-Hersteller liegt bei den Männer auf dem achten Rank.

Weibliche Spielerinnen benannten den Namen Laccoste so wenig als ihre bevorzugte Handelsmarke, dass sie es nicht in die Top 12 der weiblichen Spielerinnen schafften - in der Gesamtwertung verbleibt Rang elf. Besonders die Herren des Mittelalters schätzen den Jeanshersteller. Levi hat es auf den sechsten Rang in der Männerwertung geschafft. In der Kategorie Women ging die Qualität der Produkte jedoch stark zurück - nur Tom Tailor wurde noch weniger erwähnt.

In der Gesamtwertung ein gemäßigter neunter Rang. Zusammen mit dem Jeans-Hersteller Levi's gehört Tommy Hilfiger zu den beliebtesten Modemarken für Männer. Allerdings gibt es unter den Ladies nur wenige Anhänger, hier ist es nur für den 10. und damit für den achten Rang ausreichend. Besonders oft wird S. Oliver von jungen und älteren Menschen als ihre bevorzugte Marke bezeichnet.

Bei den Männern belegte S.Oliver den Schluss. Die Herstellerin schaffte es dank der Frauen auf den siebten Gesamtrang. Besonders modebewusste Menschen wissen die Produkte zu würdigen. Boss/Hugo Boss rangiert in der Herrenwertung auf dem vierten Rang. Bei den Frauen ist das Etikett jedoch weniger gut etabliert (7. Platz), so dass es nur für den sechsten Gesamtrang ausreicht.

Besonders die jungen Mädchen sind von der preiswerten Art und Weise der Warenhauskette begeistert. In der Frauenwertung schaffte es H&M gar in die Top Drei. In der Gesamtwertung genügt es jedoch für den fünften Rang. In der Gesamtwertung erreichte Esprit mit 6,3 Prozentpunkten den dritten Rang. Wenn es nach den teilnehmenden Ladies gehen würde, würde die Handelsmarke gar den ersten Rang einnehmen.

In der Kategorie für männliche Fahrer belegte sie nur den 7. Rang. Besonders attraktiv ist Esprit für junge Damen und Kunden in mittlerem Alter. Zu den wohlhabenderen Kunden zählen die Ventilatoren der Modemarke mit einem Nettoeinkommen von mehr als 3000 EUR pro Monat. An zweiter Stelle liegt mit 7 Prozent das Unternehmen selbst. Fast 10 Prozentpunkte, fast zweimal so viele Menschen wie die Frau, geben der Maschine den Namen ihrer Favoriten.

Besonders attraktiv ist sie für 14- bis 29-Jährige, in den Mittelsemestern jedoch weniger.

Mehr zum Thema