Anti Skating

Anti-Skating

Heutzutage Skaten und Anti-Skaten beim Plattenspieler. Nehmen Sie zuerst den Tonarmlift ab und stellen Sie das Anti-Skating am Tonarm auf Null. Haben Sie noch weitere Tipps zu Antiskating-Werten und/oder Stützgewicht für mein System? Wie stelle ich das Antiskating richtig ein? Die korrekte Einstellung des Antiskating ist sehr einfach.

Das ist Skaten und Anti-Skaten bei Plattenspielern

Apropos Skaten und Anti-Skaten, die meisten Anfänger kennen die Drehscheibenwelt nur vom Hauptbahnhof. Welche Leistung hat das Skaten? Der Schlittschuh wird durch die rotierende Scheibe erzeugt. Das Tonarmband wird in die Plattenmitte hineingezogen. Betrachtet man einen solchen Turntable, könnte man meinen, dass der Klangarm tatsächlich nach aussen gepresst werden sollte.

Dies wird durch die Friktion der rotierenden Scheibe verursacht und ohne die richtige Stellung auf dem Plattenteller würden sich die inneren Nuten der Scheibe unnötigerweise abreiben. Soviel zur Skating-Power. Wenn Sie sich damit zufrieden geben, dass diese Kräfte den Arm nach vorne in Richtung Mitte der Scheibe ziehen und ausbalanciert werden müssen, um einseitigen Verschleiß zu vermeiden, großartig.

Auf einer einseitigen Vinylplatte, also einer Scheibe ohne Grooves, ist diese Stärke besonders beeindruckend. Die Platten eignen sich hervorragend für das Anti-Skating, das der Macht des Skatens zuwiderläuft. Sie können im Film erkennen, dass der Arm ohne Anti-Skating-Einstellung einzieht. Wenn das Anti-Skating ganz nach oben gedreht ist, fährt es dagegen auf dem Drehteller nach aussen.

Es ist also eine Zierde, die den goldenen Mittelweg zu ergründen. Einerseits werden die Klangverzerrungen erheblich verringert, da die Kanüle in der einen oder anderen der beiden Nuten spannungsfrei verlaufen kann. Die zweite, nicht minder wichtige Tatsache ist, dass der einseitig abgenutzte Tonträger ausbleibt.

Es gibt jedoch ein Verstellproblem mit einer rillenlosen Scheibe. Richtig, es gibt keine Nuten. Daher ist es möglich, dass die Angaben für das korrekte Anti-Skating leicht variieren, je nachdem, ob die Kanüle in einer Nut verläuft oder nicht. Als weitere Möglichkeit, den korrekten Antiskatingwert zu bestimmen, kann man sich an der Anpresskraft des Tonarms ausrichten.

Jetzt verwenden Sie genau den gleichen Betrag für die Kontaktkraft wie für das Anfahrverhalten. Die ersten beiden Anti-Skatingvarianten sind jedoch wesentlich besser für den täglichen Gebrauch geeignet.

Mehr zum Thema