Atlas Trucks

Sattelschlepper Atlas

Auf der Suche nach neuen Achsen bin ich gerade auf eine Marke gestoßen, die ich nicht kenne https://atlastruckco. com/ Das massive Kugelgelenk fördert das Gleiten und verhindert Gelenkbelastungen. Le camion Atlas Truck n'est pas votre RKP moyen. Der brandneue ATLAS-Truck ist da. Mild x Atlas Vorderachse mit Schrauben.

Atlas Copco Tieflader haben ein gutes Leistungsgewicht für gute Geschwindigkeiten auf steilen Steigungen.

Abschluss der Atlas Trucks:

Mit der Schmiedetechnik von Atlas Trucks wird dem engen Thaler eine exakte Ausrichtung versprochen. Handelt es sich bei der Axis wirklich um eine Genauigkeitsachse oder nur um einen Hyperton? Sie ist 180mm breiter, in 48 und 40° lieferbar und aus hochwertigem T6-Aluminium gefertigt. Eine massive, CNC-gefräste Kugelzapfenkonstruktion komplettiert das Gesamtpaket im wahrsten Sinne des Wortes.

Bei Atlas ist nun der Achsbolzen nur noch 8 statt 10mm, was die Achsen etwas heller macht. Die Bushingschale: Die Bushingschale ist hoch, vermeidet die seitliche Neigung, ist aber nicht zu hoch, um die Achsen einzuschränken - daumenhoch! Drehpunkt: Der CNC-gefräste Kugeldrehpunkt hat folgende Vorteile: mehr Fläche - mehr Auflagefläche - mehr Kontakt zum Drehpunkt, der für eine glattere Schräglage garantiert.

Ein anderer Pluspunkt ist, dass der Bügel umgedreht werden kann, so dass man den Achswinkel um -3 reduzieren kann, konventionelle Zapfen würden hier stecken bleiben, der Kugelzapfen kompensiert dies hervorragend - genial! Ein kleiner Geheimtipp: Wenn Sie wirklich das Optimum aus Ihrer Steckachse herausholen wollen, sollten Sie die Standardbecher wechseln und durch etwas Bemerkenswertes ersetzen:

Die Achsnadel: Gut bearbeitet und gut zu sehen, aber hier ist der Baufortschritt für mich ein Schritt zurück. Statt der bisherigen 10mm auf 8mm gefräst, befindet sich nun ein durchgehender 8mm Achsbolzen in der Deichsel. Atlas bezeichnet diese Innovation als Ultraleicht, nun ja, es ist schon etwas anderes für mich, aber mit dem 10mm Bolzen hebt sich die Welle deutlich von der anderen ab.

Weil der 8-mm-Stift und das schmale Gehäuse nicht so viel Leistung absorbieren können wie sein Vorgängermodell. Das ist aber wahrscheinlich ein Nachteil, der nur die schwereren Autofahrer trifft, die wirklich viel Unheil mit der Welle anrichten wollen, der Otto Normalverbraucher wird wahrscheinlich das eingesparte Eigengewicht genießen, wenn er sein Set-Up den Berg hinaufbringt.

Zusammenfassung der Atlas Trucks: Wunderschöne, preisgünstige Achsen mit netten Detaillösungen wie dem CNC-Kugelgelenk und dem sauberen eingefrästen Achsenstift. Durch die geschmiedete Technik ist die Welle zwar stabil und stabil, aber sehr biegefest etc. Für jeden Fahrer, der etwas Neuartiges ausprobieren möchte und auf der Suche nach einer festen Welle ist, empfehlen wir auf jedenfall die Anschaffung, ein Downhill-Rennfahrer sollte sich dann lieber um eine echte CNC-Achse kümmern.

Mehr zum Thema