Boneless Knieschützer

Kniepolster ohne Knochen

Kniepolster > Schutzausrüstung > Inlineskating > Sport. Knochenlose Ramp Knieschoner Gr-S schwarz absolute Kultmarke Knieschoner. Knochenlose Ramp Knieschoner Größe S, schwarz, absolute Kultmarke, Knieschoner. Das knochenlose Design passt sich der Haut besser an. Knochenlose Ramp Knieschoner Größe S, schwarz, absolute Kultmarke, Knieschoner.

Haben Sie eine Anfrage?

Das Kniepolster Boneless Pro verfügt über äußerst bewährte Schutzpolster, die der textilen Konstruktion auf ergonomische Weise angepaßt wurden. Durch die offene Kniekehle ist das Einschieben einfach und der 360°-Gurt in Verbindung mit drei weiteren Befestigungsoptionen gewährleistet einen guten Sitz. Nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeit und wir werden Ihnen innerhalb von 24 Std. eine Antwort zukommen lassen.

Senden Sie uns dazu auch den Produktlink oder die Artikelbeschreibung. Sie finden hier die Antwort auf häufig gestellte Frage - FAQ.

Knochenlose Polster gehören zu den besten Kniepolstern auf dem Skate-Markt.

Knochenlose Polster gehören zu den besten Kniepolstern auf dem Skate-Markt. Sie sind sehr schwierig zu bekommen: es dauerte 1 Jahr bis zur ersten Auslage! Dieser Protektor wird laut Angaben des Herstellers von mehr Pro Vert Schlittschuhläufern als jeder andere Protektor verwendet! Dies sind Informationen von der Boneless-Homepage:

Größen:In der Regel wird für als mittlerweise große Einzelperson angesehen:

Kniepolster BONELESS - Pro schwarz-weiß

Sie können bequem und bequem mit Hilfe von PAYPal zahlen. Nach Abschluss des Bestellvorganges werden Sie auf die PayPal-Zahlungsseite weitergeleitet, bevor der Bestellprozess beendet wird. Vorauskasse mit Banküberweisung: Ihre bestellte Ware kann per Vorauskasse bezahlt werden. Sie erhalten im Bestellprozess und in der Auftragsbestätigung unsere Bankverbindung. Die Auslieferung der Ware wird nach Zahlungseingang durchgeführt.

Bezahlung per Nachnahme: Die Bezahlung per Post erfolgt so schnell wie möglich, bis 14.00 Uhr am selben Tag. Während des Bestellvorganges werden die Gesamtversandkosten ausgewiesen. Kreditkarten: Ihre Bestellungen können per Banküberweisung bezahlt werden. Der Auftrag wird nach Zahlungseingang ausgeführt und verarbeitet.

Knieschützer billig im Knieschützer Shop bestellen

Beim Radsport werden unter anderem die Beine und das Schienbein beim Sturz stark beansprucht. Die Hauptproblematik besteht darin, die Mobilität des Gelenkes während der Fahrt zu gewährleisten und es zugleich vor Verletzung auf allen Fahrzeugseiten zu schützen. Knorpelschäden, Brüche oder Verschiebungen der Kniescheiben, blutende Abschürfungen, Sehnenverletzungen oder Verrenkungen der Kiefergelenke sollten wirksam unterdrückt werden.

Knieschützerhersteller sehen sich mit dem Nachteil konfrontiert, dass sie zum einen den Knieschützer so sichern müssen, dass er während der Fahrt nicht abrutscht. Der Knieschützer muss dagegen beweglich genug sein, um jede Form von Bewegungsfreiheit zu ermöglichen. Diesbezüglich sind die individuellen Lösungsansätze aus Anwendersicht mehr oder weniger ausgereift, aber meist etwas ungenügend.

Abhängig vom Radsport und dem Drang zur Bewegung werden Sie gewisse Anforderungen an Ihre Knieschützer haben. Zunächst einmal ist es von Bedeutung, den passenden Knieschoner für Ihren sportlichen Einsatz zu haben. Beim Mountainbiken, Freeriden, Cross- und BMX-Sport wird besonderes Augenmerk auf Ergonomie, Luftdurchlässigkeit des Stoffes, gute Polsterungen unter der festen Kniekehle und flexible, nicht zu komplizierte Verschlusssysteme gelegt.

In einigen Fällen sind auch die schmerzsensitiven Unterschenkel im Knieschoner enthalten. Außerdem ist es von großer Bedeutung, dass der ausgewählte Knieschoner so beweglich wie möglich ist und allen gängigen Bewegungsabläufen des Radsports folgt. Die Knieschützer sind in ihrem Tragkomfort zwangsläufig etwas beeinträchtigt, da dichte Polster, eng anliegende Verschlusssysteme und feste Patellaschutzschalen dem optimalen Tragkomfort entgegenstehen.

Aus Anwendersicht können daher nur verhältnismäßig gute Lösungsansätze gefunden werden. In Anbetracht der hohen Belastung muss der Sicherheitsbeiwert jedoch wesentlich größer eingestellt werden als der Wunsch nach Komfort und Pflege. Dabei müssen die Produzenten unterschiedliche Prioritäten setzen: Man muss das Bein gegen Sturz und Sturz so dämpfen, dass es unversehrt überlebt.

Ideal ist es, wenn der Knieschützer sowohl kräftig wattiert als auch leicht zu bewegen ist und dabei so gut wie möglich durchlässig ist. Deshalb gilt es, im Falle eines Aufpralls angemessene Möglichkeiten zu finden, die Kraft so gut wie möglich vom Kniegelenk wegzuführen, damit sie unter der schlagartigen Beanspruchung keinen Schaden erleidet.

Die Knieschützer müssen so stabil sein, dass sie jeder Beanspruchung und extremen Situation gewachsen sind. Für diese Anforderung haben die Produzenten unterschiedliche Lösungen erarbeitet. Einige von ihnen verwenden ein hufeisenförmiges Polster, das das Kniegelenk so umgibt, dass die Schlagenergie aufgeteilt und abgeführt wird. Nahezu jeder Produzent hat heute eigene Werkstoffentwicklungen mit einer hohen Elastizität, variablen Polstermöglichkeiten, einer hohen Luftdurchlässigkeit, langer Haltbarkeit und guter Belüftung.

Entscheidend ist die optimale Verbindung von optimalem Schutz und höchstmöglichem Tragkomfort - denn wenn die Knieschützer unangenehm sind und sich verengen oder aufscheuern, werden sie nicht mitgenommen. Zahlreiche Produzenten nutzen bewährte Spitzensportler aus der Biker-Szene, um ihre Angebote stetig zu optimieren. Einige Knieschützer schonen nicht nur das Bein, sondern auch einen Teil der Tibia und den Oberschenkelbereich.

Beim Kauf eines Knieschutzes für ihre Kleinen sollten die Mütter immer auf die Produktqualität achten. Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte zeigen, was den Knieschützern fehlt oder was aus Anwendersicht besser sein könnte. Die teuersten Produkte müssen nicht zwangsläufig die besten, die billigsten nicht die schlechtesten sein.

So können zum Beispiel die modernen Knieschützer der DeLuxe Klasse dank der Verwendung von Kunststoff bei Stößen selbstständig aushärten oder sich durch Körpertemperatur besser an die Form des Knies anpaßen. Die Frage, ob solche "intelligenten" Knieschützer für das Freizeitradfahren notwendig sind, bleibt dem Einzelnen überlassen. Tatsache ist: Ein Fall, bei dem das Bein bricht, behindert Sie beim Gehen für lange Zeit und macht auch das Radfahren nicht möglich.

Für den Fall der Fälle sollte der Ellbogen- und Knieschutz serienmäßig sein. Derjenige, der mit dem Mountain Bike ins Gelände fährt oder neue kühle Sprünge auf der Halbröhre machen will, ist mit hochwertigen Knieschützern besser dran. Wahre Experten sorgen auch dafür, dass alle Radsportfreunde ihre Beine schonen.

Mehr zum Thema