Calibre Wikipedia

Kaliber Wikipedia

Kaliber ist ein kostenloses Softwarepaket zur Verarbeitung, Konvertierung und Verwaltung von E-Books für Linux, MacOS und Windows. Kaliber ist ein plattformunabhängiges Programm zur Verwaltung und Konvertierung von E-Books. Von nun an wird der Autor in der deutschen Wikipedia gesucht. Sie müssen aber zuerst konvertiert werden, z.B.

mit Calibre. Es ist auch ungünstig, dass Calibre in der englischen Wikipedia sucht.

Kaliber - Wikipedia

Der Inhalt kann auch bearbeitet werden, z.B. durch Ändern der zu benutzenden Schriftart oder Hinzufügen eines automatischen generierten Inhaltes. Kaliber verfügt über eine Vielzahl von Funktionalitäten zur Erschließung und Pflege von elektronischen Buchbeständen. Letzteres kann auch automatisiert aus unterschiedlichen Datenquellen (ISBNdb.com, Google Books, Amazon, LibraryThing) eingelesen werden. Sie können in Calibre eingelesen und auf verschiedene mobile Geräte ausgelesen werden.

Die Synchronisation von Büchern und Stoffdaten, die in die entsprechenden Dateiformate umgewandelt werden, ist möglich. Nachrichten von Nachrichten-Websites (Webfeeds) können automatisiert aus dem Netz abgerufen, in eine E-Book-Datei gepackt und auf ein mobiles Gerät transferiert werden. Der Inhalt der gemanagten Kollektion ist auch aus der Entfernung über das Web, über Web-Browser, mobile Geräte etc. abrufbar oder kann automatisiert geliefert werden (z.B. abonnierter Inhalt) ("Push").

Mit Calibre können ab sofort Text im docx-Format in EPUB umgerechnet werden. Mit Calibre können ab Ausgabe 1.15 die elektronischen Werke in den Dateiformaten EPUB und AZW3 (Kindle) aufbereitet werden. Für den Abruf von Nachrichten arbeitet Calibre als RSS-Feed-Reader, für den Remote-Zugriff beinhaltet es E-Mail- und Webserver (HTTP). ? calibre-ebook.com: Was ist neu.

Zurückgeholt am 21. Juni 2018. Kaliber ? - Was ist neu. Zurückgeholt wurde sie am 30. Nov. 2017. Kaliber - Neu im Kaliber 1.0. erschienen am 3. Oktober 2017.

Kaliber (Musiker) - Wikipedia

Kaliber ist der Bühnenname des englischen Schlagzeug- und Bassmusikproduzenten dominic Martin. Als DJ und Musikant seit 1995 tätig, ist er mit zehn Veröffentlichungen seit 2001 sowie einer Vielzahl von EP' s und über 60 selbstveröffentlichten Single's einer der leistungsfähigsten Producer in der Schlagzeug- und Bassgeschichte. Er ist mit seinem eher melodischen Style, inspiriert von Jazzmusik, Funkmusik und Soul, einer der führenden Vertreter der Schlagzeug- und Bassvariante Liquid Funki.

Beliebte Stücke, die auch als Klangbeispiele für die Arbeit von Liquide Funk angesehen werden können, sind Drop it down (2004), Mr. Majestic (2004), die er zusammen mit High Contrast produzierte, und Even If (2010). Seit 1995 produzierte er Schlagzeug und Bass und brachte (spätestens ab 1998[1]) auf dem inzwischen abgeschlossenen Plattenlabel Quadrophonic heraus.

Außerdem studierte er Kunst an der University of Ulster. Ab dem Jahrtausendwechsel kam er in Berührung mit DJ Fabio, der den Namen für seine harmonische Art von Schlagzeug und Bass ausprägte. Kaliber wurde bei Fabio's Creativ Quelle unterschrieben. 2003 gründet Martin sein eigenes Plattenlabel, Signature Record, wo er alle seine Werke veröffentlicht.

Mit Marcus Intalex leitete er auch das Soul: R-Label.

Mehr zum Thema