Carhartt Skateboard

Skateboard Carhartt

Carhartt WIP war von Anfang an in die europäische Skateboard- und BMX-Szene involviert. Ein echter Augenschmaus ist das Projekt Out Of Steppe von Carhartt WIP. Das ist Max Palmer von unserem Skating-Team, der das Cover der letzten Ausgabe von. Die Marke engagiert sich besonders für die Nachwuchsförderung durch eigene Skate- und BMX-Teams. in Amerika, wie zum Beispiel Polar Skate Co.

aus Schweden.

"BUCHVORSTELLUNG DES CARHARTT WIP ARCHIVES" & AUSSTELLUNG

Die Weltpremiere von "THE CARHARTT WIP ARCHIVES BOOK" wurde von der Firma in Berlin im Rahmen der Messe inszeniert. Aus dem Carhartt WIP-Kosmos senden die beiden Musiker ein internationales DJ-Line-Up. Im ersten Stockwerk wird die von Carhartt WIP´s inspirierte und von ILL STUDIO unterstützte Messe ARBEIT IN PROGRESS gezeigt.

Ausgestellt werden die vergangenen 25 Jahre von Carhartt Work in Progress mit dem Anspruch, die Gegenwart durch die Zeichen der Geschichte zu ergründen. Die Carhartt WIP Archive Book wird ab dem vierten Quartal 2016 in den Carhartt WIP Stores, auf Carhartt-wip.com und bei ausgesuchten Händlern verfügbar sein.

Skateboarden mit Carhartt WIP

Saint-Denis ist die neuste Skateboard-Dokumentation von Carhartt WIP mit dem Teamrider Denis Lynn. Die bescheidene Herkunft von Denis und seine Exkursionen in ganz Europa werden hervorgehoben, wo er Skate-Spots in Paris, Kopenhagen und Malmö aufsucht. Er hat den mit Carhartt WIP verbundenen Kinofilm Phil Evans gefilmt und Regie geführt und bereits an frühen Markenprojekten wie "Format Perspective" und "The Panoramic Series" teilgenommen.

Die Weltpremiere des Films fand gerade in mehreren Großstädten statt und die Online-Veröffentlichung wird voraussichtlich im Laufe des Monats März stattfinden. Weitere Informationen finden Sie auf der Carhartt WIP-Seite.

Straßenkunst-Karrieren: Neuer Weg in den Kunst- und Design-Markt - Heike Dewanz

Mit Banksy und Shepard Fairey haben sich zwei Straßenkünstler weltweit einen Namen gemacht. Sie beleuchtet die Karriere von Künstlern, denen es gelingt, sich auf der Strasse, in den Massenmedien und auf dem Kunst- und Design-Markt zu behaupten, und beleuchtet die Rollen von Bloggern, Autoren, Kuratoren und Galeristen.

In mehrjähriger Forschungsarbeit in Leipzig, Barcelona, London, Stockholm und New York konnte der Autor eine weltumspannende Kunstrichtung aus erster Hand festhalten. Die Ethnographie der Künstlerin bereichert ihre Arbeit um sozial- und mediendidaktische Sichtweisen und vertieft so ihr kunsthistorisches Selbstverständnis.

Mehr zum Thema