Carhartt Style

Karhartt-Stil

Und was wäre Streetstyle ohne das Label Carhartt WIP? Der gute Stil steht seit jeher an erster Stelle, ebenso wie Funktionalität und Langlebigkeit. Als offizieller Carhartt-Händler haben wir eine große Auswahl an Hosen, Jacken, Pullovern, Hemden und Mützen auf Lager. Die Erfolgsgeschichte von Carhartt Workwear war nicht wirklich geplant.

Gespräch mit den Carhartt Gründern

Die Marke Carhartt WIP ist ein fester Bestandteil der heutigen Straßenszene. Die Wollmütze in den Farbtönen wie z. B. rotblau, hellblau oder Carhartt: orange. 1889 in Detroit als Berufsbekleidungslabel ins Leben gerufen, entdeckten die Kinder auf der Straße in den 80ern und 90ern (natürlich des zwanzigsten Jahrhunderts) es selbst.

Heute, im Laufe der 90er Jahre und des Streetwear-Revivals, sehen Sie die Carhartt-Dinge wieder mehr denn je. Das ist kein Zufall, denn kaum jemand hat so viel ehrliche Streetcredibility verdient wie das Etikett Carhartt Work in Progress (das ist der vollständige Name des Labels). Anläßlich der Veröffentlichung des neuen Buches "The Carhartt WIP Archives" (und einer begleitenden Ausstellung in Berlin) konnten wir mit den Geschäftsführern, den Schweizern Edwin Fäh und Salome Fäh-Meister reden.

Eine Unterhaltung über den derzeitigen Hype der Straßenbekleidung und mit welchem coolem Modelabel Carhartt WIP bald zusammenarbeiten wird. Carhartt ist also genau gesehen zwei Markenzeichen in einem? Eduard Fäh: Carhartt war einst ein Berufskleidungsunternehmen. Seit 25 Jahren vertreiben wir die Kleidung als Straßenkleidung unter dem Namen Carhartt Work in Progress (WIP).

Weshalb war Carhartt als Streetwearlabel in Europa so erfolgreich? Eduard Fäh: Es war die ideale Zeit für eine Jeanshose. Wir waren eine der ersten, die ihr Etikett in Underground und Independent-Läden angeboten und die Subkultur unterstützt haben. Kaufen Sie jetzt bei Carhartt ein: Inwiefern gelingt es uns, unter so vielen neuen und älteren Marken aktuell zu sein?

Eduard Fäh: Nun, die ganze Erde steht nicht still. Die Carhartt Workwear in den USA unterstützt uns stark. Besonders die Filmbranche in Los Angeles erwirbt viel von Carhartt, man erkennt die Marken in vielen Spielfilmen. Die Musik-Szene: Justin Timberlake und Eminem mischen gern die beiden Marken WIP und Carhartt Workwear.

Und immer mehr große Designer-Labels wie Gucci und Valentino verwenden auch Streetwear. So hat Carhartt bereits mit Trendmarken wie A.P.C., Stüssy, RETROSUPERFUTURE, PATTA und anderen gearbeitet. Fäh: Wir machen das tatsächlich mehr aus Spass und aus Imagegründen als aus geschäftlichen Gründen. Und das macht Carhartt so besonders. Dürfen wir uns in naher Zukunft auf eine neue Zusammenarbeit mit Carhartt gefasst machen?

Das ist Edwin Faeh:

Mehr zum Thema