Chocolate Skate

Schoko-Skate

Schokoladen-Skateboards sind zu einem festen Bestandteil der Skateboardwelt geworden. Chocolate Dark Chocolate Skateboard Bearings. Schokoladen-Riesen-Sortiment an Schlittschuhen. Skateboards aus Schokolade pumpen ein paar Dope-Skateboard-Decks aus! In den besten Skateboardläden und fürchtet sie.

Schokoladenskateboards beim Blowout - freier Griff zum Verdeck

Als sich Girl Skateboards rasch zu einer hoch angesehenen Skateboardmarke entwickelten, wurde die populäre Skateboardmarke zur Heimstatt zahlreicher prominenter Skater dieser Zeit. Doch als das Gespann aus allen Nähten platzt, beschließen die beiden Firmengründer Rick Howard und Mike Carroll 1994, ihre Schwiegermarke Chocolate auf den Markt zu bringen.

Die beiden Feilenkegel schafften so die nötige Freiheit, um noch viel versprechenderen Talente wie Keenan Milton, Chico Brenes, Daniel Castillo, Paulo Diaz, Richard Mulder, Shamil Randle, Gabriel Rodriguez und Ben Sanchez ein neues zu Hause zu sein. Weil diese Teamfahrer nicht nur zu den bedeutendsten Skatern aller Zeiten gehören, sondern auch das Originalteam der Marke sugar-sweet.

Seither hat Chocolate, die fast schon unter dem Markennamen Sister entstanden ist, eine große Anzahl anderer bekannter Repräsentanten unserer Gilde aufgenommen und ihr Können in wegweisenden, abendfüllenden Filmen unter Beweis stellen können. Gino Ianucci, Stevie Williams, Marc Johnson, Paulo Diaz oder Keenan Milton haben zu Recht einen legendären Status und wissen auch schon lange vor der Entstehung von Social Media auf sich hinzuweisen.

Sie waren nicht nur in den zukunftsweisenden Video-Produktionen der Schwesterfirma Girl (z.B. Goldfish oder Yeah Right!) zu sehen, sondern auch in Chocolate's eigenen Filmen wie Las Nueve Vidas De Paco (1995), The Chocolate Tour (1999) oder Hot Chocolate (2004). Doch auch wenn Chocolate auf eine lange Tradition zurückblickt, hat das Traditionsunternehmen aus Kalifornien nicht nur einen guten Ruf in den Köpfen der Nostalgiker.

Dank zeitlosen Produkten und einem spannenden Skate-Team ist diese historische Traditionsmarke bei Schlittschuhläufern jeden Alters und Könnens sehr beliebt. Zusätzlich zu ausgesuchten Weichwaren wartet eine große Pralinenauswahl in geschmackvoll und gut verarbeiteten Walzhölzern auf Sie - natürlich immer mit einer freien Schicht Griffband. Schokoladenskateboards Nachdem sich Girl Scateboards rasch zu einer hoch angesehenen Skateboardmarke entwickelte, wurde die populäre Handelsmarke zur Heimstatt zahlreicher prominenter Skateboardfahrer der....

Als sich Girl Skateboards rasch zu einer hoch angesehenen Skateboardmarke entwickelten, wurde die populäre Skateboardmarke zur Heimstatt zahlreicher prominenter Skater dieser Zeit. Doch als das Gespann aus allen Nähten platzt, beschließen die beiden Firmengründer Rick Howard und Mike Carroll 1994, ihre Schwiegermarke Chocolate auf den Markt zu bringen.

Die beiden Feilenkegel schafften so die nötige Freiheit, um noch viel versprechenderen Talente wie Keenan Milton, Chico Brenes, Daniel Castillo, Paulo Diaz, Richard Mulder, Shamil Randle, Gabriel Rodriguez und Ben Sanchez ein neues zu Hause zu sein. Weil diese Teamfahrer nicht nur zu den bedeutendsten Skatern aller Zeiten gehören, sondern auch das Originalteam der Marke sugar-sweet.

Seither hat Chocolate, die fast schon unter dem Markennamen Sister entstanden ist, eine große Anzahl anderer bekannter Repräsentanten unserer Gilde aufgenommen und ihr Können in wegweisenden, abendfüllenden Filmen unter Beweis stellen können. Gino Ianucci, Stevie Williams, Marc Johnson, Paulo Diaz oder Keenan Milton haben zu Recht einen legendären Status und wissen auch schon lange vor der Entstehung von Social Media auf sich hinzuweisen.

Sie waren nicht nur in den zukunftsweisenden Video-Produktionen der Schwesterfirma Girl (z.B. Goldfish oder Yeah Right!) zu sehen, sondern auch in Chocolate's eigenen Filmen wie Las Nueve Vidas De Paco (1995), The Chocolate Tour (1999) oder Hot Chocolate (2004). Doch auch wenn Chocolate auf eine lange Tradition zurückblickt, hat das Traditionsunternehmen aus Kalifornien nicht nur einen guten Ruf in den Köpfen der Nostalgiker.

Dank zeitlosen Produkten und einem spannenden Skate-Team ist diese historische Marke bei Schlittschuhläufern jeden Alters und Könnens sehr beliebt. Zusätzlich zu ausgesuchten Weichwaren wartet eine große Pralinenauswahl in geschmackvoll und gut verarbeiteten Walzhölzern auf Sie - natürlich immer mit einer freien Schicht Griffband. Es sollte sich herumsprechen, dass Chocolate Skateboards eines der vielfältigsten und begabtesten Mannschaften in der Skateboard Welt hat.

Zu der renommierten Gruppe gehören unter anderem Kenny Anderson, Chico Brenes oder Jesus Fernandez, von denen viele seit Jahren der Schokolade ein Antlitz verleihen - aber auch hungernde Jugendliche wie Raven Cherry, Yonnie Cruz oder Elijah Berle gehören zu den prominentesten Spielern. Das fortschrittliche Erscheinungsbild der Firma ist natürlich nicht nur auf das bahnbrechende Skateboarden des Team zurück zu führen, sondern auch auf die originellen Grafiken und die hochwertige Ausführung der Schokolade.

Denn der gute Mann ist nicht nur für das legendäre Chocolate Logo zuständig, das im Laufe der Jahre auf vielen Plattformen (z.B. den originalen Chunk Pro Models) seinen festen Platz hat. Hecox ist auch für die Design-Abteilung von Chocolate namens "Art Dump" zuständig und verwaltet damit das schöpferische Herz der traditionellen Decksfirma.

Wer erkennt, dass die vielbeschäftigte Grafik-Abteilung von Chocolate im Laufe der Jahre eine 4-stellige Anzahl von Grafiken in die Skate-Shops eingebracht hat, dem scheint es ungerecht, individuelle Entwürfe als besonders erfolgreich auszustellen. Nichtsdestotrotz sind die Original-Portrait-Serie und ihre neuen Editionen, die City-Serie oder die Pagliacci-Decks echte Blickfänge und geradezu dazu da, Ihre Wände als künstlerische Sammlerobjekte zu zieren.

Beinahe zu schlecht, um beim ersten Dia oder Lippentrick vernichtet zu werden, die originelle und liebevolle Schokoladengrafik zeigt zweifelsohne, dass Hecox der geeignete Mann für diesen Beruf ist. Ob Sie nun die stilvollen und qualitativ hochstehenden Beläge zur Dekoration Ihrer Wände wünschen oder Sie auf Ihren Straßenmissionen begleiten: In unserem Online-Skate-Shop finden Sie eine große Anzahl der schönen Dielen, die immer mit einer kostenlosen Schicht Griffband geliefert werden.

Schon lange vor der Flut von Reizen aus Instagram und anderen Social Networks schufen die Männer von Chocolate Video-Klassiker in voller Länge, die nicht nur die Nostalgiker bis heute anlocken. Die Filme sind auch eine Quelle der Inspiration für junge Skatergenerationen und zeigen leuchtende Vorbilder für zeitloses, wunderschönes Schlittschuhlaufen.

Goldfish, das 1993 ein richtiger Spielverderber war und die Latte für das Streetskating etwas hoch legte, ist aber kein separates Schokoladenvideo. Doch nicht nur das Können des von Koston und Mariano geführten Mädchenteams zeigte sich in voller Länge, sondern auch die beeindruckenden Gastspiele von Schokoladenfahrern.

Ähnliches gilt für die legendäre 2003 Yeah Right! mit einer beeindruckenden Schokoladenabteilung, die unter der Regie von Ty Evans und Hollywood-Regisseur Spike Jönze ein für ein Skatevideo ungewöhnliches Spezialeffekt- und Super-Slow-Motion-Feuerwerk abfackelte. Die unsichtbaren Rollbretter an mehreren Punkten des Videos lassen den Betrachter ein unglaubliches "Ja richtig" erleben, während 100 Bilder pro Sekunde Superzeitlupe beweisen, wie ausgereift die Mädchen und Schokoladen-Teamfahrer schon damals ihre Kunststücke gemacht haben.

Wenn du nicht so fest in der Geschichte der großen Video-Produktionen im Skateboard bist und dich jetzt fragst, ob Chocolate keine eigenständige volle Länge zu zeigen hat, ist Las Nueve Vidas De Paco eine gute Wahl. Der 1995 präsentierte Film zeigt die Leistungsfähigkeit von Teamfahrern, deren Liste sich wie ein Rendezvous von Sagen aufführt.

Denn nur wenige Läufer würden leugnen, dass Chico Brenes, Mike York, Daniel Castillo oder Keenan Milton (R. I.P.) ihren legendären Status erreicht haben. Das 2004 erschienene Video-Projekt Hot Chocolate machte auch klar, dass Chocolate nicht nur ein Anhang der Schwesterfirma Girl ist, sondern seinen eigenen Weg geht, wie bei der Board-Grafik.

Marc Johnson erhielt zu Recht die Auszeichnung des Bewerbers, indem er die Grenze des Technik-Skateboardens nach seinem Motto "If you think of something, you can do it" nach eigenem Gutdünken überschritt. Chocolate's Video-Ausgabe ist jedoch nicht auf wegweisende Full-Lengths begrenzt, sondern beinhaltet auch aufwändig designte, kurze Videoclips auf dem YouTube-Kanal von Crailtap.

Zusätzlich zu den populären Kurz-Interviews auf der Couch wurde Jerry Hsu im Rahmen eines einminütigen, schöpferischen Gesprächs im Nov. 2013 im Chocolate Club begrüßt. Chocolate hat über die letzten Dekaden viele Skateboarder dazu angeregt, ihr Steckenpferd nicht zu ernst zu nehmen und das aktuelle Raven Rershy, Chris Roberts oder Stevie Perez werden wohl noch lange Zeit den Schokoladenspaß aufrecht erhalten.

Mehr zum Thema