Cruiser Board Billig

Kreuzer Board Billig

Die Cruiser-Boards sind in der Regel viel günstiger als das Original. Es ist oft nicht so einfach, ein Longboard billig zu bekommen. Bei einem billigen Brett verliert man sehr schnell den Spaß am Longboarden. Günstige Penny Board Rolls.

Hoverboards mit deutschen Technologien vorgestellt

Jeder, der von preiswerten chinesischen Rollern mit Blockierbremsen oder explodierten Batterien abgeschreckt wurde, erhält eine Variante "Made in Germany": Der Elektronik-Zubehörhersteller Hama holt ein Schwebeboard aus Deutschland auf den Markt. 2. Zur Zeit kann es auf der International Consumer Electronics Fair ausprobiert werden. "Hama versprach viel Spass mit seinem Balance-Roller aus Deutschland.

Balance -Roller, die wie eine Mischung aus Skateboard und Segway auszusehen haben. Insbesondere Billigimporte in der Preiskategorie von rund 300 EUR sorgten immer wieder für negative Schlagzeilen durch überhitzte Batterien und Sperrräder. Nun ist das Sport- und Fun-Equipment auch gefahrlos und "Made in Germany" erhältlich. Dies unterstreicht das Hamburger Traditionsunternehmen Hama aktuell auf der ifa in Berlin.

Obwohl die Bretter aller Marken nicht wie ihr Rollenmodell aus dem Spielfilm "Zurück in die Zukunft" herausfliegen, haben sie je ein Lenkrad auf der linken und rechten Seite und werden durch die Gewichtsverlagerung gesteuert. Hinsichtlich der Grösse sind sie meist Skateboards, aber eigentlich sind sie eigentlich mehr Segway: Neben einem Kreisel in den Laufflächen, der die Lenkbewegungen erfasst und ausführt, enthalten die Mini-Scooter eine ganze Reihe anderer Technologien - und gerade das ist es, was auf den billigen Brettern zu gefährlichen Unfällen geführt hat.

Hama Schwebebretter gibt es in zwei Ausführungen: Hartnäckige Platinen, explodierte Batterien und ausrangierte Treiber sind laut Kamera- und Elektronikzubehörhersteller Hama Vergangenheit: Die Firma aus dem bayrischen Monheim lanciert einen Balance-Scooter in zwei Versionen. In der Boardentwicklung arbeitete das Team mit dem Start-Up Alfeld bei Nürnberg zusammen, das sich seit 2012 mit der individuellen E-Mobilität beschäftigt.

Bei den Rollern handelt es sich um "Made in Germany" - überwiegend kommen noch einige Bauteile aus dem Ausland: Der Antrieb zum Beispiel wird in Japan gefertigt, die Batterie kommt von Panasonic. Doch das meiste davon, von der Konstruktion über die Fertigung bis hin zur Qualitätskontrolle und Abnahme, soll in Deutschland ablaufen.

Das war bei den billigen Brettern aus den negativen Schlagzeilen gerade nicht der Fall: Sie gingen gerne einmal in die Luft, weil der überhitzungsschutz nicht wirkte. Wenn es um Strom geht, sind die Hama-Bretter noch leistungsfähiger: Der beim Abbremsen und Absteigen erzeugte Strom fliesst über die Energierückspeisung in die Batterie zurück.

Die Balance-Roller von Hama haben eine Gesamtreichweite von 15 bzw. 18 Kilometern. Dies sind nicht die einzige Abweichung zwischen den Varianten: Mit 579 bzw. 599 EUR befinden sie sich im kostenlosen und zu jeder Zeit kündbaren Midfield des Balance Scooters.

Mehr zum Thema