Das neue Skateboard

Die neue Skateboardanlage

Die Elektro-Skateboard-Manufaktur bringt jetzt eine neue "coole" Version des wohl besten e-Skateboards auf den Markt. Die neue Tafel wird mit einem Kurzfilm und einem mafiösen fotografischen Hintergrund präsentiert. Das neue Video " Street Patrol" der Favorite Skateboards Jungs ist jetzt online.

Sitzung: Ankündigung Trailer für das neue Skatespiel

11.06.2018 um 00:20 Uhr von Maria Beyer-Fistrich - Sitzung soll ein Skateboardspiel werden, das sich an der Skatekultur der 90er und 2000er Jahre ausrichtet. Im Mittelpunkt sollten kreative Gedanken und Freiheiten stehen, nicht die Highscorejagd. Lesen Sie mehr über dieses Videomaterial im Beitrag Session: Demo des Skateboard-Spiels für den Computer.

Weitere Infos zur Sitzung finden Sie auf unserer Themen-Seite. Unsere Website und unsere Datenschutzbestimmungen haben wir zum Stichtag 30. Juni 2009 an die DSGVO angepaßt. Zu allen Fragen klicken Sie auf die Schaltfläche "Datenschutz".

Sitzung: Neue Skatespiele bald auf der Kickstartseite

Der Tony Hawk und seine Anhänger betrauern nach wie vor einen neuen Spieler und die angebliche Bekanntgabe von Skate 4 wurde von EA's CEO Andrew Wilson persönlich überarbeitet. Digital Skatefriends bekommen immer noch nichts, wenn es darum geht, die Halfpipe, Rails und Strassen der weltweiten Karten mit seinem Brett zu verunsichern.

Die in Montreal ansässige Indie-Entwicklerin cre?-ture Studio beschäftigt sich seit einiger Zeit mit dem Game Sitz, das zu einem Skateboard-Game mit ähnlicher, realistischer Kontrolle werden soll und bereits durch eine solide Grundstruktur und die Zusammenarbeit mit Sony und Microsoft überzeugt. Sitzung wird eine Aktion auf Kickstartern ab 1. Oktober 2010 stattfinden, um das Projekt zu unterstützen, das Skatefriends nicht verpassen sollten.

Es wird auf dem PC, der PSP 4 und der Xbox 1 angezeigt, wenn es sein Lernziel erreichen wird und bereit ist, entwickelt zu werden.

Dies bietet das neue Schlittschuhparadies

Am kommenden Sonnabend wird die neue Scatehalle in der Alexanderstraße 488 eingeweiht. Mit einem Großereignis: den Skateboardmeisterschaften in Norddeutschland. Durch monatelange Arbeiten wurde die frühere Turnhalle des ehemaligen Tennisclubs Potsdam in ein Eldorado für Skateboardfahrer, Inline-Skater und BMX-Fahrer umgestaltet. Der Saal wird vom Verband Backyard verwaltet. Sie bereitete das Haus für 390 EUR vor und bezuschusste den Ausbau mit 140 EUR aus dem Sportsponsoring.

Nicht-Mitglieder bezahlen 6,50 EUR pro Tag. Der Mitgliedsbeitrag beträgt bis zu 16 Jahren 10 EUR, ab 17 Jahren 12,50 EUR pro Jahr. Die Familie zahlt 20 Euros pro Jahr. Einweihung: Die feierliche Einweihung des Saales erfolgt am Sonnabend um 11.00 Uhr durch Bürgermeister Jürgen Krogmann. Sonntags um 10 Uhr ist der Saal geöffnet.

Der Schlittschuhläufer kann die Rampen hochfahren und seine Kunststücke auf diversen Obstacles ausprobieren. Am Oberrand sind aber auch so genannte "Lippentricks" möglich. Sie versuchen, mit der vorstehenden Fläche am Rand der Rampen in unterschiedlichen Variationen zu wuchten. Dies ist eine von beiden Seiten zugängliche Auffahrrampe mit einem flachen Mittenzwischenstück.

"Das sind die offenkundigsten Tricks", sagt BMX-Fahrer Moritz Wolf (17), zum Beispiel ein Gegenschlag. Die Athleten holen auch hier die meiste "Airtime" ein. "Wall " Nicht nur Skateboardfahrer, sondern auch Inline-Skater und BMX-Fahrer können sich in der Halle erholen. Auf dieser vertikal nach oben laufenden Auffahrrampe können die Athleten weit nach oben treiben, um den Impuls für ihre Hochsprünge mitnehmen.

"Schaumgrube " Die Sturzgefahr beim Praktizieren der Kunststücke ist immer Teil dieser Kunst. Dank des Trampolinbodens und der Schaumstoffmatten und -würfel können die Athleten problemlos in der Schaumgrube aufsteigen. "Beim " Überqueren des " Überqueren des " Londongap " überqueren Sie eine Flachrampe, dann fliegen Sie über eine Kluft und landet wieder auf dem Board auf einer gerade Strecke.

Einen Fußpfad die Treppe hinauf hat er nicht gesehen, da sie auch in der Schlittschuhhalle liegen, sondern eine Aufforderung, sie mit dem Board zu meistern.

Mehr zum Thema