Deathwish Decks

Todeswunsch-Decks

Skateboards von Deathwish; Diamon Supply Co; Jamie Foy . Deathwish Online Store | DEATHWISH Decks, Rollen und Zubehör kaufen. Todessehnsucht Deck Jd Millennia (schwarz/weiß).

Die Skateboards von Deathwish werden von Bakerboys Distribution hergestellt. LOGO LOGO Rasta Skateboard von DEATHWISH Deck GANG.

TODESWUNSCH - Bretter, Decks und Bekleidung für alle, die das Skateboard lieben.

DEATHWISH wurde 2007 von Jim Greco, Andrew Reynolds und Erik Ellington ins Leben gerufen. Mittlerweile ist die Sorte ein absolutes Muss für alle Skateboardfans. Neben modischen Rollbrettern bietet das Label auch Skaterräder an, die nicht nur funktional sind, sondern auch dafür Sorge tragen, dass das Brett stets einsatzfähig ist.

Das Etikett produziert für wahre Skateboardfans nicht nur tolle Skateboard und Decks, sondern auch Freizeitkleidung. Egal ob Skateboard, Skateboard oder Mode: Jedes einzelne Markenprodukt steht für den Lebensstil begeisterter Schlittschuhläufer. Das trendige T-Shirt, Longsleeve und Shirt sind aus hochwertigem Material gefertigt und bestechen durch einen coolen Druck.

Accessoires sind ebenfalls Teil des DEATHWISH-Portfolios, denn kühle Mützen und legere Mützen machen Ihr Kostüm komplett. DEATHWISH heißt im Deutschen "Wunsch zu sterben". Der Name des Labels hört sich nicht nach fröhlicher und optimistischer Sonnenbekleidung an - und das zu Recht, denn das Etikett will diese nicht: "Wir wollen diese Bekleidung nicht produzieren: Auch als richtiges Skate Labels verfügt die Firma über ein Team von Experten.

Skatestars wie Taylor Kirby und Lizard King zählen zu den Profis der Marken und beeinflussen sowohl Bretter und Accessoires als auch Bekleidung maßgeblich. Brand ist nicht skandalfrei, denn 2013 wurde beispielsweise der ehemalige Label-Profi Antwuan Dixon für ein Jahr inhaftiert. Zur Erleichterung der Wiedereingliederung und finanziellen Unterstützung ihrer Mitarbeitenden hat die Firma im Jahr 2014 ein spezielles Skateboard entwickelt.

Die Karten wurden zusammen mit einem Erik Ellington geschrieben. Ellington erläuterte in diesem Leserbrief Dixons Situation und die Beziehungen zwischen Dixon und DEATHWISH. Ellington schreibt, dass Dixon einer der Hauptgründe war, warum das Etikett überhaupt entstanden ist. Nebst den wohlbekannten und populären Decks gibt es eine grosse Anzahl von Shirts und Accessoires wie Mützen.

Mehr zum Thema