Decathlon Surfboard

Zehnkampf Surfbrett

Um alle Vorteile nutzen zu können, erstelle ich ein Decathlon-Konto. Ich bin auf die Decathlon Triboards gestoßen. Ein Surfbrett ist für mehr als die Hälfte aller Verletzungen verantwortlich. Bei Decathlon oder hier im Online-Shop erhältlich. Durch die Stabilität und Richtungsstabilität kommen SUP-Einsteiger in der Regel gut mit diesem Surfbrett zurecht.

Surfbrett 100 8'6' Weich - Decathlon Deutschland

Urethanleine ( (2,50 m) mit doppeltem Gewinde, regelmäßige Kontrolle der Befestigungsschrauben auf Festsitz. Achtung: Die Leine darf nicht um die Hände oder Hände gelegt werden, wenn Sie das Board im Nass halten. Achten Sie beim Befestigen der Leine auf eine gute Anbringung. Trainieren Sie im Voraus und lassen Sie die Leine vom Knöchel los (im Notfall).

Tribord Surfing wird zu DECATHLON, der neuen Marke für Surfing, Bodyboarding & Skimboarding. Wo kommt der Name ÖLAIAN her? Das ist die Verschmelzung von OLA (OLATU steht für Welle) und IAN (baskische Abkürzung für "in"). Jede einzelne Woge ist für uns bei 0LAIAN ein potenzielles Betätigungsfeld und wir wollen, dass jeder mit einem hohen Spassfaktor vorankommt, egal in welcher Umgebung und auf welchem Niveau.

Surfbrett 100 8' Weich - Decathlon Deutschland

Satz mit 3 gleichen Lamellen und gleichmäßiger Schraubengrösse (kein Austausch), inkl. Plastikschlüssel zum Anschrauben. Urethan-Leine ( (2,50 m) mit Zweifachgewinde. Achtung: Die Leine darf nicht um die Hände oder Hände gelegt werden, wenn Sie das Board im Nass halten. Achten Sie beim Befestigen der Leine auf eine gute Anbringung. Trainieren Sie im Voraus und lassen Sie die Leine vom Knöchel los (im Notfall).

Das Surfbrett in der richtigen Auswahl

Es gibt mehrere Gründe, die bei der Auswahl des besten Surfbrettes für dich zu berücksichtigen sind. Junioren 6' Erwachsene 7'9 - 8' Die Anfängerbretter haben in der Regel einen stabilen Shape, sind leicht zu steuern, sind aus Schaum und mit Flossen bestückt, deren Ränder nicht spitz sind. Wellenreitbretter mit unterschiedlichen Shapes für jeden Körperbau.

Das Handling eines Surfboards ist abhängig von seinen Abmessungen und seiner allgemeinen Ausprägung. Das Surfboard ist umso leichter zu beginnen, je grösser es ist, aber umso schwerer wird es. Um so kleiner Ihr Surfboard, umso mehr körperliche Anstrengung ist beim Wellenreiten erforderlich. Das Surfboard ist umso besser für hohle Brechwellen ausgelegt, je schärfer und langer es ist (Outline).

Das Surfboard ist umso runder, je besser es auf ebenen, etwas geringeren Brettern ist. Das breite Surfboard hat mehr Tarierung. Durch die grössere Fläche wird die Wellenenergie besser absorbiert. Auf der anderen Seite schwebt ein weites Brett zu viel auf dem Meer, wenn es um die Schnelligkeit (bei hoher Welle) geht, und ist daher in diesen Situationen nicht genügend ansprechbar.

Bei einem schmalen Surfboard dagegen ist der Luftauftrieb geringer und damit die beste Lösung für hohe Wellendurchsatz. Das Wechseln von einer Schiene auf die andere ist hier einfacher und das Board ist somit leicht zu kontrollieren. Kurzbretter sind mehr für Fortgeschrittene. Die kurzen und schmalen Kurzbretter verlangen dem Windsurfer eine gute Surftechnik ab.

Das zwischen Shortboard und Mini-Malibu gelegene Modell ist für diejenigen bestimmt, die an ihrer Fahrtechnik feilen wollen und/oder für gute Surfspieler. Perfekt für jede Wellenart. Malbus sind Bretter, die für Einsteiger geeignet sind. Überzeugend sind der hohe Komfort und das einfache Starten einer Achse. Die Schaumstoffplatten sind noch heller und für erste Tests in der Nähe des Strandes geeignet.

Er eignet sich hervorragend für kleine Wellengänge. Aufgrund seiner Abmessungen erfordert er ein gutes Fahrvermögen in der Aufstellung (der Raum, in dem die Wogen nur unter dem Wellenreiter ununterbrochen laufen). Er hilft dem Fahrer beim Autofahren. Die verbesserte Griffigkeit macht das Autofahren genauer. - Einen Surfbrett je Wave.

Wenn zwei Wellenreiter eine Wave ohne sich gegenseitig zu blockieren befahren können, dann gehen sie die Wave in verschiedene Richtung ab. - Vorrangig wird dabei immer dem Wellenreiter eingeräumt, der dem Wellenberg am Nächstliegenden liegt.

Mehr zum Thema