Die Coolsten Skateboards

Das coolste Skateboard

ganz zu schweigen von den coolsten Grafiken und Designs, die wir je in der Skateboardbranche gesehen haben! Der beste Ort, um herauszufinden, welche Rollen die richtige Größe haben, ist ein Skate-Shop Ihrer Wahl. Das Skateboard und Waveboarding: die Boards für die coolsten Tricks. Willst du nicht im selben Skatepark rumhängen?

Wiedereinstieg ins Skateboarden: 5 gute Argumente, warum Schlittschuhlaufen supercool ist

Zu den Hotspots der City - ab auf das Eis. Nach dem zweiten Glas oder Gin and Tonic kann das Rollbrett mitgenommen werden. Mega Stau, Strike oder ein Stadtkonzert? Benutze dann ganz bequem den Tip der Fashion-Blogger und Streetstyle-Stars und steige auf das Snowboarder.

Weil das Rollbrett die kühlste Variante ist, um die Sicherheitsbarrieren zu umgehen. Der Mann der Sehnsucht macht große Augen, wenn die Dame auf dem Rollbrett zum nächstem Termin kommt. Endlich sind die neuen weissen Sneaker ausgelaufen - ideal auf dem Sneakerboard. Die Schuhe bekommen doppeltes Aufsehen, weil alle Herren auf das Brett und die neuen Schuhe blicken.

Es gibt für jeden etwas Besonderes: Skateboard, Longboard, Waveboard, Flowboard, Snakeboard.

Skateboardfahrer Felix Martin enthüllt die coolsten Kniffe

Bei den ersten Strahlen der Sonne werden die Skateboardfreaks wieder auf die Strasse gezogen. Der 39-jährige Fred Schulz von California Boarding: "Anfänger sollten nicht den Irrtum machen, das Spielbrett für 20 EUR bei einer Supermarkt-Kette günstig zu erstehen. Von 100 bis 250 EUR müssen Sie für eine gute Verpflegung bezahlen. Die Longboards sind bis zu 400 EUR teurer (Schoner-Set ab 30 EUR).

Skateboardfahrer Felix Martin, 23, aus Biesdorf: "Wer hart trainiert, hat schon nach 6 Jahren ein gutes Feeling auf dem Board. Große Kunststücke brauchen ein oder zwei Jahre." Felix zeigt allen Anfängern in der B.Z., wie die Kunststücke ablaufen. Eröffnung des ersten Shops der Firma "Fourasses" in Berlin (Lietzenburger Str. 56).

Skateboardfahrer Felix Martin enthüllt die coolsten Kniffe

Bei den ersten Strahlen der Sonne werden die Skateboardfreaks wieder auf die Strasse gezogen. Der 39-jährige Fred Schulz von California Boarding: "Anfänger sollten nicht den Irrtum machen, das Spielbrett für 20 EUR bei einer Supermarkt-Kette günstig zu erstehen. Von 100 bis 250 EUR müssen Sie für eine gute Verpflegung bezahlen. Die Longboards sind bis zu 400 EUR teurer (Schoner-Set ab 30 EUR).

Skateboardfahrer Felix Martin, 23, aus Biesdorf: "Wer hart trainiert, hat schon nach 6 Jahren ein gutes Feeling auf dem Board. Große Kunststücke brauchen ein oder zwei Jahre." Felix zeigt allen Anfängern in der B.Z., wie die Kunststücke ablaufen. Eröffnung des ersten Shops der Firma "Fourasses" in Berlin (Lietzenburger Str. 56).

Mehr zum Thema