Diy E Skateboard

Skateboard Diy E

Dies ist ein SEHR grundlegender Ansatz, um ein billiges Skateboard zu bauen, ohne alle beteiligten Mechaniker zu kennen. Das ist die Montage des Motors, das Kettenglied. Strassenbauämter, Off-Road-Boards für unbefestigte Strassen und sogenannte DIY-Boards. Ja, das ist möglich und mittlerweile sogar sehr einfach! Dies ist ein SEHR grundlegender Ansatz, um ein billiges Skateboard zu bauen, ohne alle beteiligten Mechaniker zu kennen.

Elektro-Skateboard zum Selbermachen

Hallo, Dies ist eine kleine Einführung in das, was Sie brauchen, um ein hausgemachtes Elektro-Skateboard mit einem verhältnismäßig kleinen Etat zu schaffen, das eine neue Handelsmarke misst, die den Konsumenten mehr als 1,200 Pfund kosten kann.... Oberhalb ist ein Videofilm und ein paar Fotos von meinem Körper und auf den folgenden paar Bildern geht es um die einzelnen Abschnitte und die Änderungen, die ich vornehmen würde, wenn ich ein anderer werde.

Zuerst würde ich ein Longboard-Deck anstelle eines Skateboards vorschlagen, da Sie dadurch mehr Halt, eine ruhigere Fahrweise und mehr Raum für Ihre Bauteile erhalten. Er muss stabil sein, mit wenig Flexibilität und oben montiert und darf nicht durch LKWs hindurchfallen, um mehr Raum für diejenigen unter dem Elektronikgehäuse und dem Motor zu schaffen.

Bei den Rädern muss ein verhältnismäßig großer Raddurchmesser und eine etwa mittlere Weichheit für eine ruhigere Fahrweise gegeben sein. Manche Laufräder sind mit Kunststoff-Naben wie z.B. dem orangefarbenen Konus ausgestattet, der sich hervorragend für die Befestigung der Scheibe eignet. Bei mir habe ich mich in mein feststehendes Laufrad eingelassen. Ich habe mein eigenes Bargeld, wie in der Videothek.

Ein Leistungskit mit passendem Motor/en und passendem Esc kann von brauno auf http: //alienpowersystem umgestellt werden. Das spart Ihnen viel Zeit mit geeigneten Bauteilen und ist nahezu sicheres Arbeiten. Normalerweise ist ein größerer niedrigerer kv-Motor gut genug: er war in meinem Falle und Klippenhügel sehr gut und ist die billigere Version.

Antrieb: Geeignete Antriebe für Elektro-Skateboards müssen natürlich eine große Durchzugskraft haben. Man braucht einen mit einem geringen kv wie den von mir verwendeten Turndigy sk3 213kv oder den kleinen ntm prop 270kv Antrieb sind beide eine gute Auswahl. Die einfachste Sache, zum zu beschließen war, ein zu erhalten, das Ihre gewählte Maschine und Akkus können sofort in anschließen.

Von Bruno bei Alienpower' syetem gibt es sehr gute wirtschaftliche und soziale Ratschläge (ich habe einen von seinen benutzt), aber es braucht ein paar Löt- und Adapter-Kabel, um meinen Hobbymotor und meine Akkus anzupassen. Am besten ist LiFePo4, das weniger, aber dennoch eine gute Leistung hat und teilweise leichter zu handhaben ist.

Eine 36T bis 14T T5 Riemenscheibenreduzierung habe ich mit einem entsprechenden Synchronzahnriemen angeschlossen. Die Übersetzung ist hier verhältnismäßig bedeutend, sie arbeitet sehr gut für meinen 213kv-Triebwerk. Der kleinere Antrieb ist für 36T bis 12T geeignet. Motoraufhängung: Durch die Montage des Triebwerks unmittelbar auf dem Fahrzeug ist ein Verrutschen des Riemens beim Wenden nahezu ausgeschlossen.

Diese Motorhalterung ist in zwei Teilen mit verlängerten Schraubenlöchern erhältlich, um diese Einstellungen vorzunehmen. Ausprobiert habe ich ein paar Designs (damit ich eine CNC-Datei für die man sie bearbeiten kann), aber nach einer Internetsuche gefunden: Zum Schutz Ihrer Akkus und anderer teurer Bauteile brauchen Sie ein solides GehÃ?use.

Wesentliche Merkmale sind eine gute Luftumwälzung, eine stabile Konstruktion und eine geeignete Absicherung der elektronischen Bauteile. Zuerst habe ich meine Bauteile auf ein Blatt geklebt und eine Grobskizze darüber gezeichnet. Das sollte dazu beitragen, die Bauteile möglichst kompakt zu unterteilen. Danach habe ich mir ein paar Skizzen ausgedacht, bis ich meinen letzen Teil erreicht habe, wie oben gezeigter.

Durch die konischen Spitzen wird der LiPo-Akku fest in seinem Platz gehalten und die Leitungen können im Gästefach richtig verlegt werden. Unglücklicherweise sollte der Grundkörper unmittelbar auf das Schiffsdeck geschraubt werden. Grössere Laufräder mit Kunststoff-Naben wären eine gute Wahl.

Mehr zum Thema