E go Longboard test

Ein Longboard-Test

Nur die Zeitschrift Chip.de hat das E-Skateboard Yuneec E-Go ausgiebig getestet. Der E-Go Cruiser im Test. Test: Yuneec E-GO Electro Longboard Review Longboard Review von Yuneec.

E-GO Yuneec Electro Longboard Review - Longboard Anfänger Blog

E-GO Yuneec Beschreibung: Yuneec Electric Scateboard E-GO Cruiser - The Electric Scateboard - Blickfang überall! Er steht für Innovation und ausgereifte Technologie. Die Weltmarktführerin bei elektrischen Motoren für Leichtflugzeuge hat ein Elektro-Skateboard mit dem Ziel eines der besten zu werden, geschaffen. Zusätzlich kann das Rollbrett über eine Applikation angesteuert werden.

Es ist auch möglich, über den USB-Port Laptop oder Mobiltelefone nachzuladen.

href="https://www.rc-drohnen-forum.de/board/104-yuneec-breeze/?s=1bb780349c83fe8b3bd6a3c03fadc55ad70ecddf">Yuneec - Breeze

Der Yuneec Taifun Q500+, Yuneec Taifun 4K, Yuneec Taifun G. In dieser Rubrik finden Sie Informationen und Tipps zu den Flugdrohnen der Q500-Serie von Yuneec. Auf dieser Seite können Sie alles über Taifun Q 500 und GPS, Kompass, Beschleunigungsmesser und Kontrollen nachlesen. Auf dieser Seite können Sie alles über Taifun H und GPS, Kompass, Beschleunigungsmesser und Kontrollen eintragen.

Der Toolman (Hans) arbeitet an einem Fluglogger für den Taifun H. Hier können Sie ihn in Aktion mitgestalten.

E-GO 2 - Die Zukunftsperspektive der Schweighofer e-Longboards

Der Yuneec E-Go erhielt in seiner neuen Auflage ein völlig neuartiges Kleid. Neben den bereits von seinem Vorgängermodell übernommenen und verbesserten Funktionen hat das Yuneec E-Go2 auch einen eingebauten USB-Anschluss, wenn Sie das Gerät rasch einstecken müssen, um während der Fahrt genügend Akkuleistung zum Abspielen von Musiktiteln zu haben.

Sie können mit dem E-Skateboard ganz leicht wieder auflegen. Die E-GO 2 machen es richtig hoch und sind ebenso beweglich wie die Bretter unserer Mitstreiter. Der Handsender ist so winzig, dass man gar nicht bemerkt, dass wir elektrische Skateboards steuern. Falls mich jemand bittet, mit dem E-GO 2 zu reiten, habe ich Spass und lass ihn mitfahren, ohne die Fernsteuerung wegzugeben.

Der E-GO 2 legt 30 km zurück, das ist schon sehr weit. Ausserdem kann man das E-Skateboard ebenso wie ein Skateboard ohne Auto mitfahren. Inzwischen gehe ich nur noch mit dem E-GO 2 zur Uni. Das geht viel rascher und ich muss den überfüllten Reisebus nicht mehr nehmen.

Mit unseren Smart-Phones können wir die Boards ansteuern, da sie über die E-GO App via Funk miteinander vernetzt sind. Gelegentlich beginnen wir ein Streurennen und vermessen, wer sein e-skateboard am besten durch die Strecke bringen kann. Hauptsächlich ist es Tom, er ist nur äußerst begabt.

Mehr zum Thema