E Longboard

D Longboard

Bei den sogenannten E-Boards handelt es sich um elektrische Skate- oder Longbords, die von einem Motor angetrieben werden. Viele merkwürdige Fahrzeuge haben wir bereits gemeldet: Für die größeren Campingplätze, auf denen wir mit den Kindern sind, suchte ich ein Fahrzeug. Hoffer wird demnächst Segway und E-Longboard verkaufen. In Kürze wird der Discounter Hofer sein Angebot um Produkte für Elektromobilitätsfreunde erweitern. Obwohl es kein Fahrzeug gibt, werden ab dem kommenden Monat fünf weitere elektrische Fahrdokumente angeboten, die sich vor allem für Reisen in städtischen Gebieten eignen.

Mit dem Einsatz von Keksen bin ich einverstanden. Selbst wenn ich diese Webseite weiterhin benutze, wird dies als Einwilligung betrachtet.

Du hast die Verwendung von Plätzchen unterdrückt. In Ihrem Webbrowser müssen Sie die Verwendung von Plätzchen zulassen und die Webseite wiederherstellen.

Man-Boards auf elektrischem Longboard durch den Ort Wildhelmshaven - Police find's gar nicht lustig

Die Offiziere der Kommandoeinheit der Wilhelmshavener Polizeibehörde waren erstaunt, als sie auf der Ost-Tangente an der Verkehrsampel ÖIhafendamm stehen und auf einem Longboard an ihnen "vorbeiflogen". Der Polizist nahm die Verfolgungsjagd auf, konnte aber, wie der Report sagt, den 30-40 km/h-Fahrer nur mit seinem Brett auf der Höhe der Hubschrauberstraße stoppen.

"Glücklicherweise ist nichts passiert", unterstreicht Ingo Berndt, Kaufmann im Bereich Entsorgung. "Was wäre wohl geschehen, wenn ein Auto vor ihm abgebremst oder ein Kleinkind die Strasse überquert hätte?" Der Longboard ist ein elektrisches Brett, die Kontrolle geschieht durch Verlagerung des Gewichts. "Juristisch gesehen ist es ein Fahrzeug, für dessen Betreiben eine Betriebsgenehmigung, eine Betriebshaftpflichtversicherung und ein Führerschein erforderlich sind", erläutert Andreas Kreye, Chef der Entsorgungseinheit.

"Der 27-Jährige hatte nichts davon, deshalb wird nun gegen ihn wegen Fahrens ohne Führerschein und unter Verletzung der Versicherungspflicht ermittelt." Der elektrische Antrieb des Longboards war gewährleistet, da es aufgrund seiner gefährlichen Natur und Unkontrollierbarkeit nicht auf Strassen und Wegen eingesetzt werden darf.

Pomelo-p5-8211-e-longboard mit Fernbedienung">Pomelo P5 - E-Longboard mit Fernbedienung

Die motorbetriebene Longboard Version ist eine durchdachte, robuste und im Gegensatz zum wohl besten E-Skateboard, dem Boosted Board, auch preiswertes Fahrzeug mit Bluetooth-Fernbedienung. Auch ich habe den von mir gebauten und getesteten Reifen getestet. Worüber ich als Erfahrung mit dem eBoard berichte und Ihnen neben einem Schutzhelm und anderen Schutzeinrichtungen empfehle, habe ich Ihnen im Nachfolgenden zusammengefaßt.

Ich habe den in einer unauffälligen Packung erhalten, die die eigentlichen Produktverpackungen und das supergepolsterte Material selbst umfaßte. Nachfolgend finden Sie einige Tipps zur Batterie. Das Gehäuse des Modells zeigt bereits den Lieferumfang und die Spezifikationen des Gerätes an. Das E-Longboard erscheint unter der Unterlage.

Nachfolgend habe ich die technische Beschreibung des Modells zusammengefaßt. Zum Koppeln von Karte und Controller werden beide Endgeräte durch Drücken der entsprechenden Power-Tasten eingeschaltet. Wenn dies bei beiden der Fall ist, drücken Sie den Netzschalter auf dem Longboard drei Mal nacheinander.

Dann kann man das Steuerrad auf dem rotierenden Rad testen - wenn es eine Rückwirkung der hinteren Reifen auf das E-Longboard gibt, dann war die Paarung Erfolg. Wenn alles fertig ist, können Sie den Tests des Modells ausprobieren. Das einsetzbare Boosted Board kommt mit bereits aufgeladenen Batterien. Die drei verschiedenen, von slow bis fast, lassen sich daran erkennen, dass die Status-LEDs am Regler nach dem Einschalten des Getriebes langsamer, mittelschneller oder schneller werden.

Wer schon einmal auf dem einen oder anderen Board stand, kann mit dem neuen Modell ebenfalls steuern, indem er das Gewicht verlagert und damit auch eine Kehrtwendung statt "Drehen in drei Schlägen" macht. Die Batterie des Modells liefert gute 5,8 Ampere und 36 V an die Uhr.

Aber da das nichts anderes über die Performance im Alltagsleben oder beim Sonntagsfahren mit dem E-Longboard sagt, gibt es hier einen praktischeren Wert: 35 km. Pomelo verwendet für mittlere Leistungswerte eine Gewicht von 80 kg. Die Batterie kann auch ausgetauscht werden. Zum Entriegeln des Akkus drücken Sie einen Taster nach unten und ziehen ihn von der anderen Straßenseite.

Nebenbei bemerkt: Es wird nicht ratsam, das Modell ohne Batterie als konventionelles Longboard zu verwenden. So gibt es eine Menge Technologie im Brett, die Sie im Verstand haben sollten, wenn Sie die Vorrichtung verwenden. Ladezeiten: Die elektronischen Langboards mit Antrieb und Fernsteuerung sind durch die Bezeichnung "Boosted Board" und ihre markante Positionierung bei verschiedenen Einflussfaktoren wie Casey Neistat bekannt geworden.

Damit sind Boards beinahe zum Begriff für diese Form der Mobilität geworden. Gegenüber dem Boosted Board weist der neue Modelltyp allerdings einige Vorzüge auf, die man nicht leugnen sollte. Auch hier habe ich die wesentlichen Informationen über die Boosted Board Alternative in einem kleinen Überblick zusammengefasst: "Belt Motor" "Hub Motor" Neben dem bereits erwähnten Crash, der aus einer zu ehrgeizigen Beschleunigung resultierte, hatte ich viel Spass mit dem P5 E-Longboard.

Dabei lohnt es sich, ob und wie oft Sie schon einmal auf einem Rollbrett, Longboard oder gar einem kleinen Pennyboard standen. Drosseln, Gasgeben, Abbremsen und so weiter hat immer verlässlich gewirkt. Dabei konnte ich den von mir gebauten Reifen jederzeit sicher einfahren oder über die Strasse rollenlassen. ((Wie bei anderen Begleitern sollte man bei Bedarf an der Straßenkreuzung aussteigen).

Ein E-Longboard, ein Elektroskateboard, ein motorbetriebenes Pennyboard oder ein anderer Begleiter dieser Sorte ist in Deutschland nicht per se erlaubt. Wenn Sie sich überlegen, einen neuen Modellauto P5 zu erwerben und zu steuern, kann ich unter anderem eine Webseite von ARAG und Wikipedia als Infomaterial anempfehlen.

Darin steht zum Beispiel: "Longboards mit Elektroantrieb sind amtlich keine Sportausrüstung. Ich habe an zwei dieser Tage jeweils ein Kurzvideo für den Probelauf des Tests gemacht. Durch die robuste Konstruktion, die recht starke Batterie und die starken Motore, den direkten Radantrieb und die große Durchfahrtshöhe unter den Radachsen ist es günstiger als führende Hersteller - eine wirklich verstärkte Board-Alternative.

Auf steilen Steigungen und gerade Strecken fühlt sich das E-Skateboard sowohl beim Abbremsen am Berg als auch beim schnellen Befahren geradliniger, freies Strecken verlässlich und gefahrlos an.

Mehr zum Thema