Elektro Skateboard in Deutschland Erlaubt

Skateboard in Deutschland erlaubt

Anwaltskammer und Vertrauensanwalt des Deutschen Automobilclubs (AvD). Elektro-Skateboards dürfen in Deutschland nicht im öffentlichen Straßenverkehr eingesetzt werden. Das Telefonieren während der Fahrt ist nur mit einer Freisprecheinrichtung erlaubt.

Nirgendwo in der Zeit?

Einige Science-Fiction-Fans träumen seit Jahren von einem Schwebeboard. Sie können sie jetzt zwar erwerben, dürfen aber nur noch im nicht-öffentlichen Nahverkehr gefahren werden. So genannte Schwebebretter - also solche mit einer Lauffläche und zwei seitlichen Laufrädern - dürfen nur im privaten Bereich eingesetzt werden. Weshalb dürfen sie nicht auf öffentliche Straßen und was bedroht jemanden, der gegen das Fahrverbot verstoßen hat?

"Wir verwenden diesen Ausdruck heute für ein Auto mit einer Lauffläche, die durch zwei an den Seiten befestigte Laufräder gesteuert werden kann, aber unsere Schwebebretter laufen nur und schwimmen nicht wie in einem Film", sagt Markus Matzkeit und holt alle Liebhaber auf den Grund der Fakten zurück. "Es ist schwierig, weil die Fahrzeuge nicht wie ein Skateboard vom Autofahrer gefahren werden, sondern von einem Elektromotor gesteuert werden und eine Geschwindigkeit von mehr als 6 km/h haben.

Obwohl die Laufräder auch einen eigenen Verbrennungsmotor haben und Geschwindigkeiten von über 6 km/h erreichen können, werden sie nicht als Kraftfahrzeuge betrachtet, "weil der tatsächliche Fahrantrieb mit Kraft aufwand und der Verbrennungsmotor nur eine Stützfunktion hat", sagt er. Außerdem: Wegen des Fehlens von Bremsen oder Licht gibt es keine Anforderungen an die Zulassung der Schwebebretter nach der StVZO, wie die Firma ausführt.

Deshalb ist es verboten, auf der Strasse zu fahren. Die Rechtsanwältin is a member of the Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht i. Br. Deutscher Anwaltsverein and a trusted lawyer of the Automobilclub von Deutschland (AvD). "In Flensburg besteht bis auf eine hohe Geldbuße keine Gefahr von Punkten, aber der Benutzer droht ein Führerscheinentzug oder gar - aber nur bei wiederholtem Verstoß - der Führerscheinentzug ", so die Warnung von Herrn Becker.

"Außerdem ist laut Experte nicht klar, welche Fahrerlaubnisklasse für ein Schwebeboard auf der Straße notwendig ist. Solange es keine Gesetzesänderungen gibt, empfiehlt die Firma nachdrücklich, die Trendbretter nur auf geschlossenem Privatgelände zu verwenden. 2009 wurde Segways mit der Mitwirkungsverordnung für elektronische Verkehrshilfen im Strassenverkehr (MobHV) zugelassen.

Allerdings wären einige bauliche Veränderungen an den Schwebebrettern, wie z. B. Beleuchtung und Glocke, vonnöten. Außerdem dürfen sie nicht mehr als 20 km/h schnell sein, ein Nummernschild und eine entsprechende Versicherungspolice wären ebenfalls erforderlich. Reihe "Law of the Road" Es gibt viele heikle rechtliche Fragen rund um den Strassenverkehr, seien es Ampelanlagen, Verkehrsunfälle oder Streitigkeiten beim Ankauf.

Einer von ihnen wird jede Woche am Donnerstag hier in unserer Reihe Law of the Road beantwortet.

Mehr zum Thema