Farah

FARAH

Färah bedeutet: Fäah (Provinz), afghanische Provinz; Fäah (Stadt), afghanische Stadt. Die palästinensische Tänzerin und Choreografin Farah Saleh arbeitet in Palästina, Europa und den USA. Haare und Haut werden im Friseursalon Farah Salon in Hamburg-Wandsbek zur Leidenschaft. In der Zahnarztpraxis Dr.

Amin Farah bieten wir Ihnen moderne und qualitätsorientierte Therapien an, die auf bewährten wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Das Trikot Farah ist ein Trikot für kälteres Wetter, das durch die Inspiration eines Kontinents und die Neugestaltung klassischer Muster entstanden ist.

mw-headline" id="Siehe_auch">Siehe auch[Bearbeiten> | Edit source code]>

Paschtu/Dari: Farah (????), auch Phyra (im Altertum) ist eine afghanische Großstadt. Es ist die Provinzhauptstadt von Farah. In der Regel wird Farah mit der alten Phra oder Phrada bezeichnet, die 1221 von den Mongole zerschlagen wurde. Anschließend wurde die Hansestadt wieder neu errichtet, aber 1737 von den Persianern unter Nadir Shah vernichtet.

37.400 Menschen leben in der Hansestadt (2004), die meisten von ihnen sind Paschtuosen (90%)[1] Der gleichnamige Fluß Far?h Rud fließt durch die Eifelstadt. Im Stadtbezirk Farah gibt es einen Bezirk namens Yazdi.

mw-headline" id="Basisdaten">Basisdaten[Edit | Edit Source Code]>

Die Farah (Paschtu/Dari: Far?h, DMG Far?h) ist eine westafghanische Region. Der Hauptort dieser Region ist die Gemeinde Farah. Der größte Teil der 507.400 Einwohner[1] dieser Region sind Paschtuen bzw. Farsiwan, wovon die persischsprachige Bevoelkerung in Farah Farsiwan ist. Farah kommt aus dem Araberischen und heißt "Glück" und "Fest".

Die Farah liegt an der Grenze zum Iran, der mit einer ähnlichen Unternehmenskultur verbunden ist. Das Gebiet ist historisch nicht erforscht. Sie gehörte früher zur nördlichen Region Herat, bevor sie zu Beginn des zwanzigsten Jahrhundert eine selbständige Region wurde. Bis zum Beginn des zwanzigsten Jahrhundert war Farah eine Kleinstadt in der jetzigen Region Herat.

Vielleicht kommt die wohl berühmteste Person aus der Region Farah aus der muslimischen Zeit. Das ist die Gelehrte Ata al-Mulk Dschuwaini, die aus der Gemeinde Dschuwain ist. Der Liedermacher und Texter Salim ?armast kommt ebenfalls aus der Region Farah. Bei den Parlamentswahlen im vergangenen Jahr hat die in Farah geborene Joya die zweithöchsten Wahlen in ihrer Region erhalten und ist die bisher jüngste afghanische Abgeordneten.

Farah siedelt sich hauptsächlich in Paschtun an. Sie haben einen ähnlichen Mundart wie die Einwohner von Kandachar, sie wohnen auch im Nachbarland Iran an der Grenze zu Farah und Horá. 3 ] Große Anteile der Tadschiken kommen aus Yazd, dem jetzigen Iran. Die Farah ist extrem wüstenhaft. In Nord- und Südwestdeutschland ist die Region von zahlreichen Flüssen geprägt.

Bei Farah fliesst der Rud, der durch die ganze Region fliesst. Etwa in der Mitte dieses Flußes steht die Landeshauptstadt Farah. In der südwestlichen Richtung gibt es einen riesigen Wasserspeicher, der auch durch die benachbarte Region Nimrus (früher Chekhansoor genannt) durchbrochen wird. In der Regel ist die Region eher dürr. Die Farah ist auf der selben geografischen Höhe wie die iranische Metropole Birjand.

Fereydoon Shahr (persische "Fereydoons City", nach einem ehemaligen König). Der Bezirk im Zentrum der Woiwodschaft war Treffpunkt, Basar und Geschäftszentrum. Der Altstadtkern geht auf die vorislamische Zeit zurück, d.h. auf die Zeit der antiken Religionen von Zoroastria. Die historischen Denkmäler im östlichen Teil der Region, Kafir Qalah (persisches "Haus der Ungläubigen") datieren ebenfalls aus präislamischer Zeit.

Solche Qualahs kommen in Farah vor. Auch in Farah gibt es das takte Rostam (persischer "Thron von Rostam"). Der Rostam (und sein Vater Sohrab) kommt aus der Gemeinde Jowain in Farah, die auch im Internet unter der Adresse Ferdous? durch seine Heldentaten erscheint. Es wird eine Strasse in Farah errichtet, um sie mit dem Iran zu verbinden.

An die iranische Südchorasan wird die Region Farah angeschlossen. Es geht auch um ein Projekt der technischen Hilfe und ein Technikum für die Region Farah, das bereits in Gang gesetzt werden kann und auch vom Iran mit fachlichem Know-how unterstützt wurde. Unterteilt ist die Region Farah in die folgenden Distrikte:

Mehr zum Thema