Fibretec Freeride

Fibertec Freeride

Die Fibretec bietet Ihnen die richtigen Werkzeuge für die Zerkleinerung in der Schweiz. Das FIBRETEC Freeride Quality Handmade in Switzerland . Fibretec Longboard in unserem Longboard-Shop kaufen. Die Longboards Freeride sind im Longboard Onlineshop erhältlich. Die Fibretec hat dieses Freeride Downhill Longboard in Zusammenarbeit mit dem Crewmitglied Rob McWhinnie entwickelt.

Testbericht: FIBRETEC FREERIDE 1030 DT Longboard

Konstruktion & Design: Der 1030 ist ein doppelt vertikal laminierter Bambusstamm. Der 1030 ist als Drop-Through oder Top-Mount erhältlich - das ist die DT-Version, bei der die Achse durch das Bord läuft. Das ist ein Spielbrett mit Doppelkick, mit Nase und Schwanz in der gleichen Ausprägung.

Das Ergebnis ist absolute Spitzenqualität, keine Kantenspuren oder das DT-Fräsen, es hat beim ersten Mal einen hochwertigen Eindruck hinterlassen. Der 1030 Freeride: Der Titel sagt schon, wohin es geht. Natürlich ist es ein Freeride-Board, aber das ist das Beste.

Die Fibretec ist ein kleiner schweizerischer Lobpreishersteller - "QUALITY HANDMADE IN SWITZERLAND" schmückt auch die Ränder des 1030. Er wurde 2012 lanciert und ist heute als sehr guter Freeerider weltweit bekannt. Diese sind bekannt für ihre Downhill- und Freeride-Boards und brillieren mit Superqualität. Visuell kommt der 1030 mit Cut-Out-Design, Double Kick und natürlich auch recht gut konkav!

Obwohl es nicht viele Anwendungsmöglichkeiten für Pump- und Slalomfahren gibt, bietet der Kick alle Möglichkeiten für Freestyle. Auch hier wirkt sich die Festigkeit des 1030 aus. Die Hartbretter sind hauptsächlich für Freeride, Abfahrt und Rutschen geeignet und schlagen sich auch hier hervorragend. Sie haben einen guten Grip und können auch die Ränder sehr gut kontrollieren.

Freeride, Carving & Rutschen: Die ausgeschnittene Konstruktion erlaubt auch extremen Rundungen, ohne dass man sich um Radbisse Sorgen machen muss, man kann sich wirklich etwas vormachen!

Diese Boards, auch Twin-Tip-Decks oder Twin-Tip-Decks bezeichnet, sind für Freeride-Boards charakteristisch. Mit dem 1030 geht es richtig gut! Durch die gewölbte Bauform haben Sie einen sehr gute, sichere Standfestigkeit und können das Board mit Fersen und Spitzen optimal über die Ränder steuern und in den Slider einführen.

Der hier geprüfte 1030 ist noch besser zum Rutschen geeignet, da der Fahrzeugschwerpunkt weiter hinten ist und man besser einsteigen kann als mit dem Aufsatz. Abfahrt: Auch in der Abfahrt gibt Fibretec seinem Board alle Punkte und das sicher mit Recht! Auch bei hoher Geschwindigkeit sind die Bedingungen für beste Abfahrtseigenschaften gegeben.

Ich bin mehr im Freestyle und Tanzen, also habe ich es noch nicht geschafft. Bei Höchstgeschwindigkeiten wird der Einsatz des flexiblen 1 empfohlen. Selbst wenn der 1030 mit der passenden Kulisse manövrierfähig ist, hat das Hardboard andere Pläne, als von Ihnen durch die Stadt geschleudert zu werden oder mit den Fu?

Freestyling & Tanzen: Freestyling mit Hammerschlag ohne Ende! Harte Bretter, geringes Eigengewicht und zwei Tritte zeichnen sich aus. Bei mehr als 1 Metern Körperlänge hat man bereits viel Platz zum Laufen und das Board hat nicht zu viel Konkavität, als dass es das Tanzen (oder Freestylen) behindern würde. Hier hat die Drop-Through-Version den kleinen Vorteil, dass die Äxte manchmal das Hin- und Her-Tanzen behindern können, oder man kann nicht so gut mischen.

Wenn Sie das Board mehr zum Freestyle und Tanzen als zum Rutschen verwenden wollen, sollten Sie lieber den Topmount unter die Fingernägel nehmen. Kurzer und süßer: Wütender Freifahrer mit Allround-Qualitäten! Der 1030 beinhaltet neben den Hauptanwendungsgebieten Freeride, Sliding & Downhill auch Freestyling & Dancing. Vielen Dank an Fibretec für die Materialbereitstellung.

Mehr zum Thema