Freeboard

Freibord

Die Decks und die Bindungen Selbst wenn das Freeboard dem Board auf den ersten Blick sehr ähnelt, ist das Fahrverhalten völlig anders! Beim Corefreeboard kann man sowohl mit den besonderen Freeboard-Trucks als auch mit dem Board mitfahren. Durch die Mittelräder benimmt sich das Freeboard exakt wie ein Ski. Durch die Kernbindung hast du die vollständige Beherrschung über das Board, kannst den Ollies und Sprüngen wie auf dem Board machen, aber trotzdem immer wieder aus der Bindungen springen!

Der Kern Freeboard Decks ist ähnlich dem Skateboardeck. Er muss dir wie auf einem Brett sitzen. Es ist gut, sich bei der Auswahl eines Snowboards darauf zu verlassen, wie es Ihnen gefällt. Es werden zwei Bohrungen zur Aufnahme der Kernfreibordbindung und weitere zur Aufnahme der Kernfreibordwagen verwendet. Befestigen Sie die Einfassung in den äußeren Aussparungen.

Falls Sie jedoch eine schmalere Stehposition bevorzugen, befestigen Sie die Einfassung in den Innenlöchern. Dieser Tisch erleichtert Ihnen die Auswahl der passenden Größe des Boards: Die Core Freeboardstapler bestehen aus mehreren Teilen: dem Flugzeughangar und der Grundplatte. Mit den Seitenrädern ("Kantenräder") können Sie schnitzen.

Durch ein spezielles Mittelrad an der Grundplatte kann der Schlitten dagegen um 360° gedreht werden. Mit diesem Laufrad können Sie sich wie auf einem Board bewegen und rutschen. Das Mittelrad kann mit dem Sechskantschlüssel leicht in der Breite verstellt werden.

Wenn man das mittlere Rad in der Mitte höhenverstellt und etwas weiter an den Lkw heranfährt, wird das Kernfreibord nicht mehr gleitfähig und bekommt mehr Standfestigkeit, was besonders für Einsteiger oder Freestyler geeignet ist. Am oberen Ende des Kernfreibord-Decks ist die besondere Kernfreibordbindung angebracht. Der Einband ist stufenlos einstellbar.

Sie können sie wie auf einem Board von -30 bis +30° einstellen und in der Größe so einstellen, dass sie immer optimal zu Ihren Stiefeln passen. Anders als beim Snowboarden ist die Bindungen halboffen und man kann zu jeder Zeit nach Belieben aussteigen. Das Binding gibt dir eine verbesserte Steuerung bei der Verlagerung des Gewichts von den Spitzen auf die Ferse, beim Abbremsen und last but not least, dank ihm kannst du den Olli wie auf einem Surfbrett.

Das Laufrad wurde mit ausgezeichneten Resultaten erprobt. Ein wertvolles Merkmal dieser Laufräder ist ihre lange Lebensdauer und der Ersatz von Ungleichmäßigkeiten bei schlechter Oberflächenqualität.

Mehr zum Thema