Gabor

Gabriel

Gabor Shoes AG mit Sitz in Rosenheim, Deutschland, ist ein führender Hersteller von hochwertigen, modischen Damenschuhen. Die neuesten Tweets von Gabor Steingart (@gaborsteingart). Erleben Sie Gabor in einer großen Auswahl zu den besten Preisen. Kaufen Sie die neueste Mode von Gabor im OTTO-Shop. Zeitlose Eleganz verbindet Gabor mit modischem Design.

Online-Marktplatz für Schuhwerk von Gabor gestartet

Die Gabor richtet ihren elektronischen Handel um: "Gabor: Künftig wird der Damenschuhhersteller seine ortsansässigen Einzelhändler in den Online-Vertrieb und die dazugehörige logistische Abwicklung einbinden. Die Schuhmanufaktur Gabor hat ein neuartiges E-Commerce Konzept realisiert, an dem die ortsansässigen Fachhandelspartner beteiligt sind. Falls der Käufer bei www.gabor.de ein Paar von Schuhen bestellen sollte, werden diese nicht unbedingt aus dem Zentrallager von Gabor geliefer.

Vielmehr werden die Aufträge mit Hilfe von Verfahren an den nächsten Fachhändler weitergeleitet, der die Waren auf Lager hat. Die dezentralisierten Bestände der Fachhändler ermöglichen es dem Endkunden, aus einer noch breiteren Produktpalette zu selektieren. Gabor beliefert aus dem zentralen Lager nur dann, wenn die örtlichen Fachhändler den Auftrag nicht ausführen können oder wollen.

Sie kann in die bestehende IT-Infrastruktur des Handels integriert werden und ermöglicht so Online-Bestandsinformationen in Realzeit. Erste Gabor-Filialen und Fachhändler sind bereits angeschlossen. Gabor vermeidet einen Streit, indem er die Kaufleute im E-Commerce mit ins Spiel bringt. Einzelhändler sehen sich oft von den Produzenten übergangen, wenn sie einen Marken-Online-Shop einrichten.

Immerhin übernehmen diese Web-Shops den Verkauf von den örtlichen Geschäften. Dagegen ist Gabor nicht auf den Wettbewerb angewiesen, sondern auf die Kooperation mit den Händler.

Einzelhandel

Bei einem Traditionsunternehmen wie Gabor macht die digitale Welt nicht Station. Gabor als einer der weltweit größten Anbieter von hochwertigen Damenschuhen hat sich dieser Aufgabe stets angenommen. Eine der Anforderungen bei der Wahl eines passenden Konzepts war, dass einerseits die Endkunden von den Digitalkanälen profitierten, andererseits aber auch die bestehenden Einzelhandelsstrukturen und Handelspartner so weit wie möglich miteinbezogen werden.

Vor allem die Einbeziehung der Vertriebspartner war und ist für Gabor von großer Wichtigkeit, da sich das Traditionsunternehmen seit je her als Ansprechpartner der Fachhändler sieht. Gabor entschied sich nach einer intensiven Auseinandersetzung mit verschiedenen Konzepten schließlich für einen Marktplatzansatz mit einer umfassenden Einbeziehung der Fachhändler und der bestehenden Shops. Damit reagiert Gabor auf die wachsende Forderung nach einer Verknüpfung von On- und Offline-Zugriff, wie verschiedene laufende Untersuchungen belegen - unter anderem die kürzlich veröffentlichte Untersuchung "Der Handelsbericht 2018 " des gleichnamigen Zahlungsanbieters, die zu folgender Schlussfolgerung kommt: .

Die Auftragsverwaltung von Magento ist für Hersteller und Händler mit einer ganzheitlichen Omni-Channel-Strategie vorgesehen. Sie ist besonders dann nützlich, wenn das Geschäft über eine große Anzahl von Geschäften und/oder über umfangreiche Einzelhandelsstrukturen miteinbezogen wird. Der MOM kann auch als unabhängige SaaS-Lösung mit bestehenden Shop-Systemen (kein Magento!) ohne Probleme betrieben werden!

Zur technischen Umsetzung des Marktplatzansatzes nutzt das Vorhaben Magento Order-Management ( "MOM") als eine Form von Middelware und zentrale Datendrehscheibe, die mit der vorhandenen IT-Infrastruktur kommunizieren. Magento 2 Commercial wird für das Front-End eingesetzt. Gabor setzt dabei auf eine konsistente "Dealer-First"-Strategie, bei der der Auftragseingang mit verschiedenen Verfahren an den nächsten Fachhändler weitergeleitet wird, der die Waren vorhält.

Die Lieferung aus dem Gabor Zentralen Lager findet nur statt, wenn die Lieferung nicht innerhalb des Händlernetzwerkes ausgeführt werden kann. Auf diese Weise können die stationären Einzelhändler ohne eigene IT-Investitionen zusätzlichen Umsatz erwirtschaften. Das dezentrale Lager der Fachhändler bietet dem Endkunden ein möglichst breites Gabor-Sortiment.

Gabor nimmt damit mit dem gelungenen Start der ersten Projektphase eine technologische Spitzenstellung bei der digitalen Umsetzung im Bereich Schuh werk ein, die durch den weiteren und stetigen Aufbau der so entstandenen Infrastuktur vorantreiben wird. Zusätzlich zum entsprechenden Lagerbestand sind alle im Gabor-Hauptlager befindlichen Artikel über die GSG zugänglich.

Über die Klemmen wird die Artikelverfügbarkeit pro Grösse in der entsprechenden Niederlassung und im zentralen Lager angezeigt. Der Gabor Marketplace ist für uns der Auftakt zu einer neuen Ära und nur der Anfang unserer Digitalisierungsoffensive", sagt Dr. Markus Reheis, Leiter des Marketings der Gabor Shoes AG. Weshalb Magento?

Gabor hat sich schließlich für den Einsatz von Magento Commerce 2 und dem Order Managementsystem von Gabor entschlossen, weil es eine sehr zukunftssichere und anpassungsfähige Gesamtlösung ist, die alle wesentlichen Anforderungen von Gabor erfüllt: Dank der offenen und sehr flexiblen Software-Architektur kann die neue Gabor-Plattform schrittweise um weitere Dienstleistungen erweitert werden.

Eine weitere Neuerung ist der Gabor Sales-Generator, eine Erweiterung der Theke über In-Store-Terminals mit Zugang zum gesamten Gabor-Bestand. Nachdem Ende Februar der Gabor Marktplatz unter www.gabor.de offiziell eröffnet wurde, ist das rege Besucherinteresse bei den Gabor Händlern und Handelspartnern sowie bei den Endkunden sehr groß!

So werden in den nächsten Tagen und Wochen weitere Fachhändler sukzessiv angeschlossen und die Handelsplattform um weitere Funktionen erweitert! Die Ernsthaftigkeit der Gabor GmbH bei der Umsetzung der digitalen Medien wird durch den im Bau befindlichen Baukomplex "Gabor Digital Cube" auf dem Rosenheimer Betriebsgelände deutlich, in dem künftig die digitale Abteilung des Hauses untergebracht sein wird.

Mehr zum Thema