Gletscherbrille

Glacier-Brille

PELT Gletscherbrille ist ideal für alle Bergsteiger. Eine Schutzbrille für Gletschertouren. Bedeutung der Gletscherbrille im deutschen Wörterbuch mit Anwendungsbeispielen. SPORTBRILLE - GLETSCHERBRILLE - SKIBRILLE - KITESURFEN INKLUSIVE SOFTBAG ! Rote Gletscherbrille mit roter Nase und seitlichem Leder.

Hauptmerkmale Rubrik 4

Die Gletscherbrille ist ein wahrer Experte für den Augenschutz vor starkem Sonnenschein. Wer hoch hinaus will, muss seine Haut vor schädlicher UV-Strahlung, Sturm und Niederschlag von allen Richtungen absichern. Die Sonnenbestrahlung, der Ihre Blicke unterliegen, ist umso stärker, je weiter Sie auf Ihrer Tour aufsteigen. Gerade in den höchsten Höhenlagen mit schneebedeckten und vereisten Berggipfeln wird das Tageslicht durch die Reflektionen auf Sand und Glatteis intensiviert, so dass Sie Ihre Blicke vor dem starken Reflex des Lichts bewahren müssen.

Die Gletscherbrille ist deshalb in der Regel mit Linsen der Klasse 4 ausgerüstet, d.h. sie lässt nur 3% bis 8% des Lichts durch und garantiert so den besten Lichtschutz. Die Gletscherbrille der Klasse 4 darf nicht im Verkehr eingesetzt werden, da sie die Aussicht unter Normallichtbedingungen zu sehr beeinträchtigt.

Die Gletscherbrille ist, wie der Begriff "Gletscherbrille" schon sagt, besonders für Hochtouren gut geeignet. 2. Unsere Gletscherbrille ist nicht nur mit exzellenten Linsen ausgerüstet, sondern verfügt auch über eine Vielzahl weiterer Eigenschaften, die sie besonders für Hochtouren empfehlen. Sie können z.B. eine Gletscherbrille mit fototropen, d.h. selbstfärbenden Linsen wählen.

Fototrope Linsen können bis zu drei unterschiedliche Merkmalskategorien (z.B. Kategorie 2 bis 4) umfassen, so dass Sie Ihre Schutzbrille auf Ihrer ganzen Tour nicht austauschen müssen und auch bei kurzfristigem Wetterwechsel eine gute Sichtbarkeit haben. Zusätzlich besitzen die Linsen vieler Gletschergläser einen Polfilter, der die starke Lichtreflexion auf Gletschern, im Winter und auf Gletschern optimal ausgleicht.

Viele unserer Gletscherbrille sind zudem mit flexiblen, verstellbaren oder herausnehmbaren Seitenteilen ausgerüstet, die ein unbeabsichtigtes Blenden durch seitliche Sonneneinstrahlung vermeiden. Vor allem bruchfeste Gläser, Schweißschutzvorrichtungen sowie sensibel positionierte Lüftungsschlitze machen die Gletscherbrille ideal für den Einsatz auch bei hoher Belastung.

Gletscherbrille

Wer im Gebirge bergsteigt und dies im Hochgebirge und damit im Gletscherbereich gern tut, sollte nicht nur über das passende Material, die passende Ausstattung und die strapazierfähige Bekleidung nachdenken, sondern vor allem auch über den Augenschutz.... Durch die stärkere Sonnenstrahlung in diesen Höhenlagen und die starke Reflexion der Sonnenstrahlung durch den Schneefall sind die Blicke enorm belastet.

Die Gletscherbrille bietet hier ein Heilmittel, mit ihren kräftig eingefärbten oder teilweise gespiegelten Gläsern filtert sie die schädliche UV-Strahlung wirkungsvoll heraus und lässt sie nicht in die Haut eindringen. Zudem sind die Linsen in der Regel aus bruchfestem und kratzresistentem Plastik, was die Gefahr von Splittern und der damit einhergehenden Augenverletzung auf ein Mindestmaß mindert.

Auch die Lichttransmission kann in fünf verschiedene Klassen (0-4) untergliedert werden. Für den Einsatz auf dem Gletscher sind nur die Klassen 3 (8-18% Lichtdurchlässigkeit) und 4 (3-8% Lichtdurchlässigkeit) zugelassen. Die von uns ausgewählte Gletscherbrille erfüllt alle diese Anforderungen. Doch welche Gletscherbrille gibt es überhaupt? Wir empfehlen hier (außer bei Modellen mit Wechselobjektiven mit hellem, eingelegtem Glas). Lassen Sie die Gletscherbrille je nach Reflexionsfarbe gewisse helle Farben reflektieren und so zum Beispiel....

Bei der Konstruktion der Gletscherbrille sind neben den Linsen noch weitere Eigenschaften von Bedeutung. Zum Schutz der gesamten Augenpartie sind die Gletscherbrille oben und unten mit seitlichen Abdeckblechen und Jalousien versehen. Fast alle Gletscherbrille sind mit einstellbaren Nasenlöchern und Antirutschbügeln ausgestatte. Um noch mehr Unterstützung zu erhalten, wird eine Gletscherbrille mit Gummiband empfohlen, die dann um den Schädel gestreckt wird und die Schutzbrille sehr gut befestigt.

Doch wann und wo sollte man eine Gletscherbrille auftragen? Wenn Sie sich lange Zeit auf einem Schneefeld oder im Wald aufhalten, z.B. für alpine Touren oder Schitouren, sind Sie immer gut aufgehoben - genau wie bei uns.

Mehr zum Thema