Gregory Rucksack

Rucksack Gregory

Beim Anlegen eines Gregory-Rucksacks passen sich die Schultergurte automatisch den Konturen von Nacken und Schultern an. Stabiler Rucksack von Gregory mit verstärktem Boden aus wasserabweisendem Planengewebe. Die Gregory Deva ist ein toller Trekking-Rucksack für Frauen mit hervorragender Ergonomie. Der Aspect von Gregory zeichnet sich durch hohen Komfort, optimale Kraftübertragung und geprüfte Stabilität aus. Mit dem Rucksack Deva von Gregory im Wald.

Rucksäcke von Gregory Packs Test ? Bestenliste 2018

JEFF GREEN: SCHWEIZER jeff green: schweizer hat plus Punkte gesammelt: Das Sweatshirt Mars von Jeff Green ist eine 400 g schwere Zwischenschicht aus Polartec Classic Micro (Polyester). Der Mars ist ein Halb-Reißverschluss-Pullover mit Standkragen und angeschweißter Oberschenkeltasche. Vergewissern Sie sich, dass der Rucksack richtig angezogen ist. Dabei ist die Länge des Rückens, die von einem Experten gemessen werden sollte, von Bedeutung.

Zusätzlich zur idealen Anpassung aller Gürtel und Bänder ist es ebenfalls notwendig, den Rucksack richtig zu verpacken (siehe "Rucksack richtig verpacken"). Deckelfach: Ein Deckelfach ist ein Muss bei jedem Rucksack. Von Rucksäcken wurde in der Geschichte viel über sie berichtet. Keine Zeitschrift, die sich dem Problem nicht schon aus allen möglichen Blickwinkeln nähert.

Aber auch die Entwickler der Rucksackhersteller arbeiten kontinuierlich an der Optimierung der Einzelprodukte. Die 35-Liter-Klasse wird am meisten verwendet - es ist die Kombination unter den Rücksäcken. 11 Rücksäcke wurden getestet. Wenn Sie einen besonders vielseitig einsetzbaren Reiserucksack suchen, sollten Sie den Gregory Alpinisto 55 probieren. In der Praxis wurde ein Touring-Rucksack für Frauen getestet, der die Note "sehr empfehlenswert" erhielt.

Ein vergleichbares Rucksack-Modell für Männer wurde ebenfalls präsentiert. Bitte teilen Sie uns mit, wenn es neue Test für Gregory Packs Rucksäcke gibt.

Die Baltoro 65 Trekking-Rucksäcke von Gregory bieten viele gut ausgeklügelte Detaillösungen und ein sehr bequemes, anpassbares Transportsystem, das sie zum perfekten Partner auf mehrtägigen Touren und Rucksackabenteuern macht.

Die Baltoro 65 Trekking-Rucksäcke von Gregory bieten viele gut ausgeklügelte Detaillösungen und ein sehr bequemes, anpassbares Transportsystem, das sie zum perfekten Partner auf mehrtägigen Touren und Rucksackabenteuern macht. Das Bodenfach lässt sich abnehmen, ein an der Vorderseite befestigter Daypack ist bei Bedarf rasch entfernt und kleine, leicht zugängliche Geräte sind in den gut positionierten Aussentaschen gut unterzubringen.

Der Baltoro 65 ist an beiden Enden mit Befestigungspunkten für Wanderstäbe oder Pickel ausgestattet und natürlich mit einem Tränkesystem ausrüstbar.

Prüfbericht: Ultra-leichte Kofferlösungen für Rucksacktouristen

Meist paßt das ganze Jahr in einen gut gepackten Rucksack, der nur das Notwendigste hat. Aber wenn man den Rucksack nicht in die Kurve schmeißen und sich nach ein paar Tagen über einen wunden Hintern beschweren will, sollte man auf den einen oder anderen Dail aufpassen. Aber auch nützliche Ausrüstungsgegenstände wie ein leichtes Tagesrucksack, Drypacks für mehr Ordnung und ein Getränkesystem, um das Anheben des Schwerlastträgers vom Rucksack zu vermeiden, wenn die Flaschen aus dem Rucksack genommen werden.

Bei unserer Zweimonatstour durch Neuseeland sollten all diese Aspekte keine unentschiedene Bedeutung haben, weshalb uns Osprey, Gregory und Marmot mit funktionellen und komfortablen Begleiterinnen ausgestattet haben. Diejenigen, die besonderen Wert auf hohe Bequemlichkeit, Standfestigkeit und luxuriöse Ausrüstung im Rucksack legen, mussten meist bei ihrem eigenen Gewicht Abstriche machen.

Gregory will mit den Rucksack-Modellen PARAGON und MAVEN, dem Gegenstück zu den Ladies, ab Frühjahr 2017 neue Standards im Hinblick auf (ultra-)leichte, aber gut ausgestattete Trekking-Rucksäcke setzten. Die Hüftgelenke mit den darauf befindlichen Ablagefächern können ebenfalls in der Höhe verstellt werden. Zur optimalen Durchlüftung des Rückenteils stellt der Rucksack-Spezialist die Rückwand aus besonders leichten, luftigen Matrixschaum her, der mit einem Mesh-Material bezogen ist.

Dazu kommt die netzartige und grosszügige Wattierung von Hüftgurt und Tragegurt und laut Gregory können auch hohe Belastungen komfortabel transportiert werden. Für genügend Stauraum sorgen die beiden seitlichen Netztaschen, das Netz auf der Vorderseite für eine schnelle Aufbewahrung, z.B. nasse Kleidung, sowie das großzügig dimensionierte Hauptabteil und der Klappdeckel mit zwei getrennten Reißverschlusstaschen.

Um alles an seinem Platz zu halten, hat der Rucksack noch unzählige Kompressionsgurte und eine elastische Halterung für die Stockhalter. Sollte Ihnen das bereits niedrige Eigengewicht noch zu groß sein, lassen Sie die abnehmbare Rucksackhülle zu Hause. Veits Fazit: Weniger im Rucksack bedeutet umgekehrt, dass mehr Last auch für weiteres Equipment freigesetzt wird.

Damit beweist der Gregory Gleitschirm 58, dass weder Standfestigkeit noch Tragkomfort darunter leidet. Aber vor allem unterstützt er den Rucksack bei voller Beladung, gewährleistet, dass die Ladung bequem auf der Hüften liegt und über den gesamten Körperbereich gleichmässig auftritt. Dies wird auch durch die vielen Gurte und Kompressionsgurte zur Sicherung der im Hauptraum gelagerten Geräte gewährleistet.

Ein seitlicher Reißverschluss für den zielgerichteten Zugang entfällt, ohne den gesamten Content entpacken zu müssen. Denn was oft verwendet wird, kann in den Netzen an der Außenseite des Rucksacks verstaut werden. Denn gerade weil klein, robust und permanent komfortabel, sind alle Eigenschaften, die einen perfekten Reise-Rucksack bilden.

Sollte er, wie in meinem Falle, aus Versehen auch von einem Wagen überrollt werden und danach noch unversehrt sein, dann hat man wahrscheinlich den Rucksack wiedergefunden. Das Detail: Die Sirrus 50 von der Fischadlerin ist für Mädchen gemacht, die gern in den Gebirgen und in der Geschichte der Welt umherreisen.

Auffallend ist der starre Drahtrahmen des Netzträgersystems, der dem Rucksack die notwendige Standfestigkeit verleiht. Die Hauptablage des hellen Damen-Rucksacks ist über das grosszügige und herausnehmbare Klappfach leicht zugänglich. Sie ist an der Rückseite mit einer weiteren kleinen Netztasche mit Reißverschluss versehen und wird an der Außenseite durch zusätzliche Fronttaschen mit Reißverschluss und seitliche Netztaschen am Rucksack und Hüftgurt vervollständigt.

So bietet der Rucksack viel Platz für die nötige Ausstattung für den Transport. Ein weiteres funktionales Highlight ist neben vielen Kompressionsgurten die "Stow-on-the-Go"-Wanderstockhalterung zur Fixierung der Wanderstöcke beim Laufen - ohne den Rucksack abzulegen.

Vroni: Osprey's aF summary ist seit vielen Jahren einer meiner Lieblingshersteller von sportlich-funktionellen Rücksäcken. Die Rucksäcke überzeugen durch ausgeklügelten Tragkomfort, viele funktionelle Detaillösungen und eine perfekte Anpassung an die Frauenanatomie. Nach dem Anziehen bemerkt man das zu transportierende Eigengewicht auch bei Volllast kaum und spürt auch nach einer ununterbrochenen Belastung von mehreren Tagen keine vollständige Beschädigung.

Je nach Ausrüstung muss man etwas füllen, aber wer geschickt verpackt, bekommt eine ganze Reihe von Sachen in das zweiteilige Hauptfach. Dazu kommt der ausgeklügelte Wanderstockhalter "Stow-on-the-Go", bei dem die Wanderstöcke über Gummibänder sozusagen unter dem Ärmel am Rucksack befestigt werden, wenn sie z.B. in Klettersteigen nicht mehr gebraucht werden.

Ich mag auch den Frontzugang mit Reißverschluss, der es einfach macht, den Rucksackinhalt zu finden, ohne das Gepäck vollständig aufzuräumen. Sonst erweist sich der mit vielen funktionellen Detaillösungen ausgerüstete Rucksack als echter Alleskönner, der sowohl auf Touren als auch auf mehrtägigen Touren in den Bergen eingesetzt wird.

Das Besondere: Die neue Serie von Marmot ist ein ultraleichtes Rucksackkonzept, das sich für den schnellen, mehrtägigen Einsatz eignet, bei dem es auf das richtige Körpergewicht ankommt. 2. Die Rucksäcke von Graviton sind im Gegensatz zu anderen ultraleichten Modellen jedoch mit einem einteiligen Aluminiumrahmen ausgestattet, der für die notwendige Standfestigkeit sorgt.

Die Nieren, der Hüftgurt und die Schultergurte sind sanft unterfüttert. Für ein optimales Klima ist der Rucksack mit einem Konvektionslüftungssystem am Rucksack ausgerüstet. Weitere Höhepunkte sind das voll begehbare Hauptabteil mit angebrachtem Fach, die verstellbaren Kompressionsgurte an der Seiten- und Bodenseite, die Trageeinrichtung für Wanderstöcke und viele Ablagen.

Neben dem großzügigen Hauptabteil, das auch von der Außenseite zugänglich ist, gehören dazu zwei Reißverschlusstaschen am Hüftgurt und ein sehr großzügiges Deckelabteil. Veits Fazit: "Was mir an der Gravitation besonders gut gefallen hat, ist ihre Leichtigkeit und Stabilität. Das Hauptabteil mit dem von der Außenseite her erreichbaren Fach sowie das große Deckelabteil sind wirklich sehr groß.

Die seitlichen Ablagefächer aus Stretch-Mesh und die Mesh-Taschen am Hüftgurt sorgen ebenfalls für viel Abwechslung. Der einzige Nachteil ist die Tatsache, dass der Rucksack - wie so viele andere in dieser Klasse - seine wahre Stärke nur dann entfalten kann, wenn er voll gepackt ist. Schließlich ist das Hauptabteil auch von der Seite über den großzügig dimensionierten und U-förmigen Reißverschluss erreichbar.

Der Rucksack auf dem Rucksack lässt sich dadurch leicht be- und entleeren. Der Rucksack übt trotz seiner guten Paßform und seines respektablen Tragekomforts aufgrund seiner starren Bauweise einen gewissen Druck auf die Nieren aus. Das größte Manko ist meiner Ansicht nach jedoch der viel zu enge Hüftgürtel, der immer bis zum Anschlag gespannt ist, so dass er überhaupt auf der Hälfte der Hüftgelenke liegt.

Sonst ist der Grafiton ein idealer Alleskönner für Tages- und mehrtägige Touren, bei denen Sie lieber auf dem Rucksack gewicht als auf der Ausrüstung einsparen. Detail: Klein aber fein - das neuartige ultraleichte Stuff-Paket von Osprey ist ein "carry-on ultra-light Rucksack", der immer dann zum Tragen kommt, wenn Sie Ihr schweres Gepäck in der Herberge oder im Schließfach lassen wollen.

Auf diese Weise lässt sich der "innovative Packsack" in Sekundenschnelle in einen minimalen Rucksack verwandeln. Der Hauptabteil fasst 18 l Reisegepäck und wird durch ein getrenntes Reißverschlussfach für Wechselgeld, Autoschlüssel oder andere Gegenstände erweitert. Im Netzstretchfach an der Seite können Flaschen eingelegt werden.

Wer das alles nach einer längeren Sightseeing-Tour nicht benötigt, kann den Rucksack ganz leicht wieder in sich hineinstopfen und benötigt nicht mehr Raum als einen Äpfel. Veits Fazit: Das Ultraleicht Stuff-Paket ist grundsätzlich die logische Weiterführung der eigenen Drysack-Serie und ähnelt Omas Einkaufstaschen, die wie eine Brieftasche wirken und beim ersten Mal ausgepackt auf ihre volle Grösse aufgeklappt werden.

Der einzige Vorteil ist, dass der gut konzipierte Mini-Rucksack mit komfortablen Schultertragegurten ausgerüstet ist und ein viel grösseres Fassungsvermögen hat. Der Rucksack besticht durch sein geringes Eigengewicht und seine funktionalen Detaillösungen, die ihn zu einer minimalen Lösung für Städtereisen oder als Reisegepäck machen. Perfekter Rundumschutz und ein ideales Zusatzgerät für jeden Rucksack.

Das Besondere: Mit den Trockensäcken von Osprey kommt endlich Ordnung in den Rucksack und lange Stöbern sowie das unnötige Entpacken des kompletten Inhaltes während der Gipfeltreffen sind nicht mehr nötig. Um den Rucksack effektiver zu verpacken und selbstständig stehend zu sein, sind die Taschen im Unterschied zu anderen Anbietern ebenfalls rechtwinklig zurechtgeschnitten.

Der Ultraleichte Drysack, so Osprey, ist dank der Wasserdichtigkeit des Stoffes ideal für Kanutouren, Wanderungen und ausgedehnte Touren sowie mehrtägige Touren, bei denen die Geräte permanent vor Feuchtigkeit bewahrt werden sollen. Die aF Zusammenfassung von Veit: Wer Ordnung im Rucksack bewahren oder gewisse Sachen in einer Tasche aufbewahren will, wird in den leichtgewichtigen und trotzdem stabilen Packtaschen wundervolle Helfershelfer finden.

Die Schließe fungiert auch als eine Form des Griffs, um die Taschen einfach aus dem Rucksack zu nehmen oder die Trockensäcke in der eigenen Tasche zu haben. Daher können wir die "Drysacks" nicht wirklich für sensible Technologien weiterempfehlen, sondern als Taschen für Ihr eigenes Unternehmen. Der Clou: Das Hydraulics? LT-Trinksystem wird an der Eröffnung einmal nach vorn geklappt und dann mit dem Schiebe-Clip geschlossen.

Die Verschlusskappe ist gleichzeitig eine Aufhängevorrichtung für die Clips der meisten Rucksäcke mit Trinkabteil. Mit Hilfe von QuickConnect? kann der Trinkwasserschlauch an zwei Stellen abgeschnitten werden, so dass die Harnblase zum Füllen einfach aus dem Rucksack genommen werden kann, ohne dass das gesamte Trinkwassersystem jedes Mal vollständig demontiert werden muss. Veits Fazit: Im Unterschied zu anderen Anbietern wie z. B. Quelle oder Schnabeltier unterscheiden sich die Trinksysteme nur in wenigen Dingen.

Die Trinksysteme Hydraulics LT verfügen über einen weiteren Anschluss, der es erlaubt, nur den oberen Schlauch zu entfernen, um die verbleibenden Bestandteile im Rucksack zu lassen oder nur die Trinkblase zu entfernen. Durch den verstärkten Rücken dagegen lässt sich das Hydratationssystem einfacher in das Fach des Rucksackes einführen.

Bei versehentlichem Beladen mit schwerem Reisegepäck reißt der Aufhängehaken für das System im Rucksack recht zügig ab. Das sind die Details:

Mehr zum Thema