Heiko Schöller

Schöller Heiko

Anna Fusari und Heiko Schöller präsentieren ein neues Shop-in-Shop-Konzept: Lesen Sie hier das komplette Interview mit Heiko Schöller. Aus: Heiko Schöller / Concretewave. Es ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen Heiko Schöller (Concretewave Skateshop), Frank Beste (G. O.G.

) und Richard Löffler (MDCN Distribution). Studien zur Tradition und zum Textprofil von Robert Schöller.

Mastspitze

Auf unserer Website haben wir Verweise (Links) zu anderen Websites angebracht. Für möchten wir ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der zu verlinkenden Webseiten haben. Daher distanzieren wir uns hierdurch von allen Inhalten aller verlinkten Internetseiten. Für den Inhalt der verlinkten Seite sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Eine Onlineplattform zur Streitschlichtung (OS-Plattform) setzt die Europäische Kommission an Verfügung, die nach Angabe der EU-Kommission (Stand 06.01.2016) voraussichtlich ab 15.02.2016 http://ec.europa.eu/consumers/odr der linke http://ec.europa.eu/consumers/odr erhaltbar sein wird. Handelt es sich bei dem Kunden um einen in der Gewerkschaft europäischen ansässigen Konsumenten, gibt es die Möglichkeit, über über die vertraglichen Pflichten von online Kaufverträgen diese Handelsplattform zur außergerichtlichen beilegen.

? Betonwelle.de Heiko Schöller ?

1,99 /Min. aus dem dt. Netz. Ein SMS-Antrag kostet in Deutschland nur 1,99 ? (VF D2-Anteil 0,12 ?). Die von Ihnen angegebene Position war nicht eindeutig. Für Ihre Suche gibt es mehr Möglichkeiten. Schränken Sie Ihre Suche ein. Es wurde kein geeigneter Platz für Ihre Suche ermittelt.

Die von Ihnen angegebene Position war nicht eindeutig. Für Ihre Suche gibt es mehr Möglichkeiten. Schränken Sie Ihre Suche ein. Es wurde kein geeigneter Platz für Ihre Suche ermittelt.

Rollenspecial mit Heiko

In unserem Rollenspecial erläutert Heiko Schöller vom Concretewave Schlittschuh-Shop in Köln die Besonderheiten der einzelnen Longboard-Rollen, d.h. er geht auf die Härtegrade, Abmessungen und zum Beispiel die Formen ein und beleuchtet damit die große Roll-Vielfalt. Der Spaßfaktor der richtigen Rollen ist sehr groß, daher sollte die Auswahl nicht zwangsläufig von der Farbgebung, sondern von der Funktion abhängen.

Bei der Vielzahl der Longboard-Räder fragt man sich oft, welche Funktion die beste ist, um bei der Qual der Entscheidung zu unterstützen und sein Wissen über Longboard-Rollen zu aktualisieren, das im Concretewave Inlineskateshop angebotene Videomaterial kommt wie immer. In dem Film erläutert Heiko die Differenzen zwischen den einzelnen Longboardrollen, dass die härteren Spulen weniger Griff haben als die weicheren, aber auch schnellere, dass Spulen mit einer glatten Schneide und einer dünnen Dichtlippe leichter zu gleiten sind, sowie dass z. B. die kleineren Spulen etwas stärker beschleunigt werden und die großen Spulen eine größere Schlussgeschwindigkeit haben.

Durch diese und andere Aspekte ergibt sich eine enorme Rollenvielfalt, so dass für jeden Fahrstil und jede Situation/Terrain die passende Aufgabe dabei ist. Dies ist jedoch nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was Heiko erläutert, sehen Sie selbst:

Mehr zum Thema