Hoverboard Kickstarter

Schwebeboard Kickstarter

Der Prototyp des Hendo Hoverboards ist bereits gestartet. Ein Schwebeboard inklusive Bausatz wurde von Greg Henderson und ihrer Firma Hendo entwickelt. Bislang gibt es einen Prototyp, den man fliegen kann, wenn man ihn bei Kickstarter bezahlt. Die Hendo Hoverboard verwendet Elektromagnete an Bord. Das HoverBike löst die Probleme, die typischerweise mit Hoverboards verbunden sind #HoverBike #Bike #Bike #Hoverboard #Hoverboard #Kickstarter.

Vielversprechende Schwebeboard auf Kickstarter

Endlich habe ich nach langem Suchen ein Kickstarter-Projekt für euch. So ein Schwebeboard wie Marty McFly von Back to the Future 2 hat sich keiner erhofft. Weil es unglücklicherweise weder Schwebebretter noch flugfähige Fahrzeuge gibt. Die Platine in diesem Kickstarter-Projekt kann nicht schwimmen, aber es sollte sich so anhören, wenn man darauf steht und mitfährt.

Nachdem zahlreiche Versuche unternommen wurden, ein Hoverboard zu entwerfen - kürzlich auch ein sehr elegantes vom Automobilhersteller Lexus auf den Markt zu bringen - ist ein neuer, sehr futuristischer Kickstarter erschienen. Die Platine mit dem einfachen Beinamen Hoverboard hat ein einzelnes großes Laufrad in der Bildmitte und ist elektrisch betrieben und ausgewuchtet. Lehnt man sich nach vorn, wird das Schwebeboard schneller, lehnt man sich nach vorne, dann bricht es.

Das Lenken nach links und recht klappt wie auf einem Rollbrett und das Brett geht ziemlich gut: Bei voller Batterieladung kann es bis zu 25 km/h und das für etwa 20 km. Der mittige Radkörper dient als Antrieb des Schwebebretts und ist abnehmbar.

Der Antrieb kann verschiedene Informationen abspeichern, so dass er nicht nur lernt, sondern auch beibehält. Zur Wahrung der Balance ist ein Echolot in das Schwebeboard eingelassen. Das Licht und die Antriebsmaschine, also das Laufrad, sind selbstprogrammierend. Sie können das Hoverboard auch über die Anwendung gegen Diebstahl absichern, so dass der Einbrecher im Falle eines Diebstahls nichts damit machen kann.

Wenn Sie sich für eines der ersten hundert Schwebebretter bei Kickstarter anmelden, müssen Sie 3775 Euro ohne Versandkosten bezahlen. Für die erstmalige Durchführung des Projekts müssen jedoch insgesamt rund fünfhunderttausend Euro eingenommen werden. Ich mag die Vorstellung, die Realisierung und das Aussehen des Hoverboard! Das würde ich gern mal probieren, aber das Brett ist mir viel zu kostspielig.

Nichtsdestotrotz eine großartige ldee, und ich glaube, dass das Vorhaben sein finanzielles Ziel sicher einhalten wird. Wer das Vorhaben genauso gut findet wie Sie, kann es hier fördern.

Mehr zum Thema