Icetools Rückenprotektor test

Rückenprotektortest von Icetools

Testen Das Angebot an Rückenprotektoren wächst ständig. Ich habe eine von Icetools, die ich auch zum Snowboarden verwende! wie oben von den icetools jetzt auch bei dainese geschrieben) abgeschlossen: Test bestanden, nur das "Höschen" fehlt;))). Die Icetools Protektoren verteilen den Aufpralleffekt großflächig über den gesamten Protektor und haben minimale Werte in der Restaufprallkraft.

Beim Waveboard Amazon Test haben wir die wichtigsten Punkte berücksichtigt, um ein geeignetes Testergebnis zu erhalten.

Was für ein Rückenprotektor?

Ich denke eine Menge Hartschalenschützer beim Skifahren. Bisher war er Eigentümer von 2 Beschützern von den Dainesen. Beschützer 2 dann einen ähnlichen Schutzschild wie oben erwähnt, aber ohne Verschlussschutz, den ich als "Täter" identifiziert hatte. Obwohl der Gürtel und die verstellbaren Gurte immer noch viel verrutscht sind, gab es vielleicht gar keine geeignete Grösse von Danese (im Laden unter der Skibekleidung sitzt der Protector immer noch perfekt) für mich.

Besonders schlimm fiel mir bei den Schützern von L.A. auf, dass die Schützer durch den ungünstigen Schnitt (bei mir) zum Teil in den Halsbereich gerutscht sind = potentielle Gefahr enstelle bei Abstürzen. Die Beschützer der Rennfahrer gehen im Gegensatz dazu nicht so hoch.

Rückenprotektor - Der fast nicht sichtbare Rückenschutz für Ihre Lendenwirbelsäule.

Der Rückenprotektor. Egal ob im Gelände, im Gelände oder auf der Skipiste - wenn Sie mit dem Board oder den Skiern unterwegs sind, sollten Sie nie auf den Rückenschutz verzichten. Denn nur so ist es möglich. Rückenschützer sind seit Jahren beim Motorradfahren und Mountainbiken erprobt. Zuverlässig gegen Brüche und Quetschungen im hinteren Bereich, weshalb auch Wintersportbegeisterte auf die unsichtbare Hilfe der Helferinnen und Helfer hingewiesen werden.

Haben Sie schon einmal Ihren Hintern oder Ihre Steißbeine auf einem Geländer oder einer Kiste aufgesetzt? Sie wissen, wozu der richtige Weg ist! Moderne Rückenschützer bieten Ihnen die optimale Kombination aus Protektion und Freiheit. Die überlappende Kunststoffschale sorgt dafür, dass sich Ihr Rückenprotektor perfekt an Ihre Rückenlehne anpasst und Ihren Körper gleichzeitig komfortabel aufwärmt.

Für den Rückenschutz gibt es unterschiedliche Protektorvarianten: Rückenprotektor: Dieser Rückenprotektor schützt den gesamten Bereich des Rückens - vom obersten Sternum bis zum Steißbein. Protektorenjacke: Je nach Ausführung schützt eine Protektorenjacke auch im Bereich des Oberkörpers vorne. Aufgrund seines geringen Gewichts beschränkt es die Freizügigkeit in keiner Hinsicht. Protectorshirt: Mit dem eingebauten Protektorschutz ist ein Rutschen des Protectors nahezu unmöglich, während die Belüftung dennoch sichergestellt ist. Bei nahezu allen Ausführungen sorgt man dafür, dass man beim Boarden oder Skilaufen nicht überflüssig schwitzt.

Sie sollten jedoch darauf achten, dass Ihr gesamter Rücken vom Steissbein bis zum Hals zugedeckt ist. Mit der CE EN 1621-2 Prüfziffer werden die Sicherheitselemente als Rückenprotektoren amtlich gekennzeichnet. Sie können diese Geräte auch im Motorrad-Bereich verwenden und entsprechend schützen.

Mehr zum Thema