Inflatable Board

Das aufblasbare Brett

Mit den Inflatable Boards können Sie die Welt erobern! Jeder Inflatable kommt in einem praktischen Rucksack mit Rädern. Und die Jungs von Red Paddle hatten die verrückte Idee, den Markt mit aufblasbaren Boards zu vermischen. Dies ist das schnellste, leichteste und steifste aufblasbare Rennbrett auf dem Markt. Bei den aufblasbaren Touring-Boards sind Paddler ebenso flexibel wie sportlich auf längeren Touren.

Aufblasbares 7'10" Surfbrett von Indiana

Unterwegs auf dem Weg nach Indien nahm ich das nagelneue, luftgefüllte Indiana 7 ? Inflatable Surfbrett. Kein SUP, sondern ein ganz gewöhnliches Surfbrett. Doch auf diesem Board ist alles anders als sonst! Der Indiana 7'10 Surf Inflatable ist ein zweilagiges, luftgefülltes Surfbrett. Der Werkstoff ist derselbe wie bei den Hüpfburgen.

Auf der Rückseite hat er eine Abreißkante, um den Wasserabfluss zu erleichtern und das Board zu beschleunigen. Auch beim Surfbrett ist die Qualität der Konstruktion sehr hoch, wer die Indiana SUP' kann. Seit wir mit dem Auto und der Fähre nach Indien gereist sind, hat mir das aufblasbare System die Sache natürlich sehr erleichtert. Wir waren zusammen 4 Leute, 1 Surfbrett, 2 SUP und 2 Boogiebretter!

2 x SUP, 2 x Boogieboard und dahinter die Indiana Surfbag inkl. 4 Surfbretter. In Anbetracht der Tatsache, dass die Produzenten nun ein 14 SUP mit Stringer-Technologie starr machen können, ist es mit einem halben Surfbrett ein Leichtes. Einfach zu transportieren, auch ohne Beutel und noch leichter aufzublasen, besonders wenn Sie es gewöhnt sind, aufzublasen!

Die Handhabung ist ähnlich wie bei einem herkömmlichen BIC Mietsurfbrett. Vorabcheck mit dem 7'10" aufblasbaren Surfbrett von Indiana.... was für ein Tag! Als ich mich kurz vor dem Paddeln in sitzender Position drehte, musste ich etwas mehr Zeit einplanen und mich weiter zurücklehnen, damit ich das Brett wenden konnte.

Dieses Board ist für mein Surflevel 100% auskömmlich und ich hatte 100% Spaß und sehr wenig Mühe beim Transportieren und Handling! Das Verletzungsrisiko durch Stöße ist aufgrund der aufblasbaren Bauweise deutlich geringer als bei einer Hartfaserplatte. Es kann sogar noch verbessert werden, da Indiana 3 kleine Bretter bietet, wie das Indiana 5'8 Surf Inflatable !

Bei diesem aufblasbaren Surfboardkonzept handelt es sich für mich - genau wie damals bei den SUP'. Auf jeder Tour kann ich ohne großen Kraftaufwand mein eigenes Surfbrett dabei haben. Ich hatte die große 7'10" dabei! Ich habe die kleinen Bretter noch nicht kennengelernt - kann es kaum abwarten!

Die Paradigmenwende ist noch größer als bei den SEAs. Surfbretter gibt es schon lange im Gegensatz zu SUP' und ich denke, dass die Einstellung der Wellenreiter kaum den Spontan-, einfachen und anpassungsfähigen Lebensstil widerspiegelt. Häufig sind die Ideen darüber, was ein Board sein sollte und wie es sein sollte, ziemlich zögerlich. Diese Technik wird wohl noch lange angelächelt werden, aber das war beim Stehpaddeln (per se) und bei den aufblasbaren SUP' s der Fall.... Inzwischen sind die aufblasbaren Raceboards fast so flott wie die Hartbretter und selbst die schwersten Surfbretter waren schon auf einem SUP.

Mehr zum Thema