Jucker Hawaii Skatesurfer test

Hawaii Jucker Skatesurfer-Test

Longboardtest ++ die 5 Sieger-Modelle Gut, dass es den Longboard-Test für Einsteiger gibt. Der Longboardtest 2015 ist nicht die schlimmste Vorstellung, denn er liefert Wissen, gibt einen Überblick über die Longboardszene und wählt die fünf besten aus. Also, auf zum Test-Sieger in Sachen Longboard-Test. Die erste präsentierte Longboardserie ist Testsiegerin, das Hawaii Bamboo MAKAHA von Michael Jucker zu einem Gesamtpreis von ca. 130 ?

.

Wie der Longboard-Test zeigt, kann man die Einzelteile nur als stylisch und qualitativ hochstehend einstufen. Das gilt auch für die Top-Verarbeitung, denn dieser Longboard-Cruiser kann die Lust auf den ersten Eindruck wecken. Stehen Sie drauf und fahren Sie los, das ist das Credo, wenn die Wellen, deren Aussehen in Steinoptik erstrahlt, und das gesandstrahlte und transparente Griffband, in dem das Logo von Michael Jucker Hawaii gelasert wurde, mit der Hand in die Luft gehen.

Das Traum-Longboard betrachtet noch rauheren Fahrbahnbelag als große Aufgabe und läuft sanft darüber, schon die geringste Steigung genügt, und es läuft und läuft.... Die breite Achse und die weiche 78A-Rolle fördern dieses Handling. Mit seinem ABEC 7 High-speed-Kugellager kennt sich das Hawaii Longboard Bamboo MAKAHA von Michael Jucker aus und geht mit Kraft und Schnelligkeit an jedes Geschäft heran.

Der sich für das fertiggestellte kühle Langboard entschieden hat, fällt die Wahl auf beste Qualitäten zu einem unschlagbar günstigen Gesamtpreis. Die fünf Lagen kaltgepresster Ahornholz aus Kanada und zwei Lagen leichter Bambusstäbe können ein Eigengewicht von bis zu 75 kg haben. Dieser Longboarder verbindet einen gelungenen Look mit einem lebhaften Flexi. Mit diesem 1067 Millimeter langem und 229 Millimeter breitem Langboard im hawaiianischen Stil mit polynesischem Totem kommt man dem weltbekannten Surf-Spot Makaha auf O'ahu und dem Feeling von Befreiung und Erlebnis sehr nahe.

Als zweites Langboard wurde das GLB-Prowler Cruiser von GLB zum Gesamtpreis von ca. 150 ? getestet. Dieser Longboardcruiser ist mit seinen durchgehenden Wellen auf das "silberne Podium" gekommen. Die Longboards erwiesen sich als Spitzenprodukt, denn sowohl die Verarbeitungsqualität als auch das Fahrerlebnis sind vorbildlich.

Dieser Globusprowler hat sich als nicht zu übersehende "Schönling" mit seinem tollen Äußeren erwiesen und macht auch in punkto Fahrverhalten, auch für Einsteiger, eine Modellfigur. Gut gelagerte Rillenkugellager, robuste Wellen, ein nettes Modell mutierten hier zu einem Langboard, für das es nur eine eindeutige Einkaufsempfehlung gibt, die auch die Fachleute beim Longboard-Test nicht anders sehen.

Halbwertzeit beim Longboard-Test! Im Longboardtest wurde die "Bronzemedaille" an den Longboardtropfen Low von Sport Banditen verliehen. Diese Longboards zu einem Gesamtpreis von ca. 100 punkten mit einem extrem tiefen Körperschwerpunkt und gewährleisten eine optimale Beherrschung durch den Fall durch die Achsanordnung. Das 107 cm lange Board mit 7 x 17 mm langen Wellen, einem ABEC7-Kugellager und einer 20 - 25 cm großen Grundfläche, die zudem Power-Feeling vermitteln, zählt zur Perfect-Serie.

Er entspricht dem unbestreitbaren Hang zum niedrigen Schwerpunktschwerpunkt beim Longboardfahren. Ein weiterer cooler Teil nimmt den vierten Platz im Longboardtest ein - der Longboarder von Mindless zum Gesamtpreis von ca. 95 ?. Dieses etwas höhere Brett, das noch Spitzen in Sachen Optiken einsammelt, ist hervorragend bearbeitet und gibt keinen Grund für eine Fehlliste, so dass nur eine unbeschränkte Einkaufsempfehlung das Ergebnis des Longboard-Tests sein kann.

In die fünfte Runde geht der Longboard-Test und damit das neue Hoku in Flex 2 von JUCKER HAWAII. Der " Star ", wie der New Hoku Hawai'ian mit Liebe zum Detail heißt, setzte zum Verkaufspreis von ca. 190 Euro am Longboardhimmel einen Akzent. Die Konstruktion aus Fiberglas-Bambus in Kombination mit dem kanadischen Ahornholz lässt dieses Langboard schwimmen, denn das Dach ist sehr leicht, was die Standfestigkeit nicht beeinträchtigt hat.

Kurz gesagt, dieser Hooku ist ideal für Carving, leichtes Abfahren, Cruising und urbanes Freeriden. Eine exzellente Ware, deren Kaufempfehlungen seitens des Longboard-Tests nur eine Formalität sind. Die aktuellen Longboard-Tests haben die Etappe hinter sich gelassen, jetzt ist die Übung angesagt. Welche Longboards zur Auswahl stehen, ob Longboard Dancer, Abfahrts-Longboard, Mini-Longboard, Pintail-Longboard oder Electro-Longboard, ist eine Sache des Actionismus & der Kraft, die auch der Longboard-Test nicht auslösen kann.

Mehr zum Thema