Kaliber Afrika

Das Kaliber Afrika

Ich stelle mir die Frage, welche Waffe und welches Kaliber ich mitnehme:? für defensives Großwild ist es nicht nur eine gute Empfehlung für Afrika. Du wirst in Afrika viel herumstolzieren und dann von einem Stock schießen. Noch wichtiger als ein starkes Kaliber ist, dass Sie mit der Waffe vertraut sind. Die Holland Magnum ist das beste Mittelkaliber für die Jagd in Afrika.

Im Dschungel und in der Savanne - Jagd Worldwide

Wiederholer von Asprey im Kaliber . 270 W. Doch bei aller Begeisterung für Waffe, Kugel und Joules sollte man die Bewegung nie aufgeben. Nirgendwo sonst auf der Welt bietet der Hunter einen so großen Artenreichtum wie in Afrika: Er erstreckt sich vom kleinen Dik-Dik bis hin zu tonnenschweren Elfenbeinen.

Die Afrika-Jagd ist oft eine Kombinations-Jagd auf Plains Game und einem oder mehreren Vertretern der "Big Five". Doch auch bei Plains Game ist die Palette des Spiels groß: vom zehn Kilo leichten Grysbock bis zum beinahe Tonnen schwerem Elena. Hierfür sind Kaliber von . 375 H&H Magnesium bis . 700 N.E. geeignet.

Zusätzlich gibt es nur eine Werksbeladung mit 19 g TUG, Vollmantelkugeln fehlt komplett in den Werkspatronen. Mit Elefanten sind sie ein "Muss", ganz gleich, welches Kaliber es ist. Meine Lieblings-Kaliber für Afrika ist . Vierundzwanzigtausend. Das Kaliber. 416 Kaliber. 416 Rem. 416 und 416Wb. Zumindest ein Kaliber 40 mit einem Geschoßgewicht von 25,92 g (400 Körner) und einer Laufgeschwindigkeit von 640 m/Sekunde (2100 fps).

Die Taylor-Formel ist übrigens immer noch ideal, um die Auswirkungen von Vollmantel-Geschossen mit unterschiedlichen Kalibrierungen zu vergleichen: Geschoßgewicht in Körnern mal Schnelligkeit in Fuß pro Sekunde mal Geschoßdurchmesser in Zoll : 7000 = Taylor-Knock-out-Wert. 416 Kaliber ist bereits beträchtlich und das Geschoßgewicht (ca. 26 Gramm) ist völlig auskömmlich.

Mit passenden Gewehren können die beiden sehr gut geschossen werden und übertrifft meiner Erfahrung nach die . 375 H&H Mag. bei weitem in der Genauigkeit. 416 Kassetten wirklich noch sehr genau zielen. Allerdings arbeiten die Modelle mit einem maximalen Druck von 2850bar, während die Modelle mit 3700 bzw. 3800bar arbeiten.

Geringer Druck ist im heissen Afrika immer von Nutzen. Durch die hohe Fluggeschwindigkeit (vor allem im Nahbereich) verhält sich das Geschoss oft weniger stabil im Flug am Objekt und kann bei Knochenschlägen abgelenkt werden. Für die Doppelgewehre ist die .500/. 416 N.E. sehr zu empfehlen: quasi eine . 416 mit Felge.

45 Kaliber mit Kugeln, die etwa 32,4g wiegen. Urspruenglich sollten die 32,4-Gramm-Geschosse an der Schnauze auf rund 650 Meter/Sekunde beschleunigen. Die Romey-Patronen mit kürzerer Munition mit 480er Körnung bieten ein Gegenmittel. Ideal sind die Kaliber . 450 oder Dakota,. 458 oder. 450Lot.

Damit sind Sie für die Jagd auf Dickhäuter gut ausgerüstet und die Repeater sind mit einem Zielrohr leicht zu erlegen. Die 470 N.E., die ihre 500-Grains-Geschosse auf eine Reichweite von 655 Metern/Sekunde (6957 Joule) beschleunigt: eine extrem effektive Doppelgewehrpatrone bis zu 100 Metern. Die Kaliber. 500 sind ein weiterer großer Durchbruch.

45 Kaliber und sind fast die kräftigsten Kaliber, die man für die Pachyderms sinnvollerweise benutzen sollte. Größere Kaliber wie . 577 Nyati,. 585 Nyati,. 577 N.E., . 600 N.E. oder . 700 N.E. sind eindrucksvoll, aber die meisten Sportschützen sind überfordert. Die Palette der Plains Game erstreckt sich vom schwächeren Dik-Dik oder 15 kg Ducker über Springbock und Warzenschwein bis hin zum 300 kg leichten Ruhm.

Unsere Rehkaliber aus dem . 224 Rest bis . 243 Sieg sehr gut. Universalkaliber bis zur Dicke von Springböcken, Impalas, Warzenschweinen oder Blessböcken sind Kaliber im Bereich von 6,5 und 7 mm. Derjenige, der eine Spielwaffe bis zu dieser Kraft nimmt, kennt Kaliber wie . 25-06 Bem.

Mag. (ca. 7,6 g TM-Geschosse), 6,5×65(R)RWS, 6,5×55 Sven. Die schwachen Plains Game ist keinesfalls schwieriger als native Spiel. Bei guter Schläge mit den erwähnten Calibern kommt es sicherlich in die Ferne. Das sind etwa 7 bis 8 g Geschosse im Kaliber 6,5 mm oder 9 bis 10 g im Kaliber . 270 und 7 mm.

Die afrikanischen Kaliber können natürlich, je nach Standpunkt, als universal unterschiedlich verstanden werden: Universalkaliber für Plains Game (z.B. Farmjagden in Südafrika, Namibia oder Zimbabwe) oder Universalkaliber mit den "Big Five". Zum anderen kommen fast nur die Kaliber . 375 H&H Mag. 416 und . 500/. 416 N.E. in Betracht.

Das . 375 H&H Mag. ist ein sehr universales Kaliber für rückstossempfindliche Sportschützen oder für die Jagd auf Plains Game. Die 300-Korn-Projektile ( "19,44 Gramm") sind universal. Auch für Plains Game sind die 270 Körner (17,5 Gramm) schwere Projektile geeignet, die oft eine gleiche Treffpunktposition mit den für die Jagd verwendbaren stärkeren Projektilen haben.

Wenn Löwe oder Dickhäuter auf dem Wunschzettel sind, gibt es für mich kein schöneres Kaliber als das . 416 Kaliber oder das gleiche Kaliber . 416 rem. Für Kartuschen mit Rillen ist der neue Filter mein Liebling, da er mit sehr geringem Druck funktioniert, keinen Gurt benötigt und als Nachlader bei einem akzeptablen Druck von ca. 750 Metern/Sekunde (= 7470 Joule) problemlos geladen werden kann.

416 Kaliber sind auch ideal für den Einsatz von Plain Game bis zu einer Distanz von ca. 200 Metern geeignet. Bei den 340 Körnern (22,03 Gramm) schwere Teilmantel-Projektile gibt es im Vergleich zu den schwerer gebauten Standardprojektilen in der Regel weniger hohe Schüsse. Die Kugeln sind ideal für die Jagd auf Steppenwild. Das universelle Kaliber für die Jagd auf die Ebenen kann sowohl für die Jagd auf die Ebenen als auch für das Tragen einer zweiten Waffe für diese Wildart von Interesse sein.

Für ein Universal-Kaliber sind die 7 mm Kaliber schlicht zu schwach. Universal-Kaliber für Plains Game aus dem . Mag. und 180 Körner schwere Projektile. Dabei sind auch die 200-Korn-Geschosse optimal. Überflüssige Kaliber wie das . 30-378er. Pegasus 300 oder das Kaliber stärker .338-. Rückprallempfindliche Sportschützen sollten die . 30-06 mit 180 Kugeln zielen.

Das Kaliber ist im Durchschnitt sehr stark und feuert starke Projektile mit ziemlich viel Leistung (Eo ca. 5300 bis 6700 Joule). In dieser Kaliberklasse habe ich noch die . 330 Dakota (Energie bis ca. 5800 Joules an der Mündung) geschätzt. Die Kartuschen sind für alles geeignet, von Plains Game, das kräftiger als Springböcke oder Impalas ist, bis hin zu den Elands.

Sie sollten die 9,3×62 in Betracht ziehen, da das Spiel auf 200 oder 250 Metern liegt. Für den Bereich der kräftigen Kaliber wäre der 9,3×64 Brenner immer noch eine Option. Aber er sollte eine zweite Waffe für das schwache Spiel nehmen. Die Geschosse sollten umso besser sein, je geringer das Kaliber einer Tierart ist.

Das kalibergrosse Heckteil hat ein niedriges Eigengewicht und keinen vergrößerten Kopfbereich. Das Doppelgewehr "Big Five" von Krieghoff im Kaliber .500/. 416 N.E.

Mehr zum Thema