Lacys

Lücken

Clea-Lacy's Gesicht. Uwe Obergs "Lacy Pool" erkundet mit großer Freude die Stilvielfalt von Steve Lacys Musik. Spitzen-Sandalen, neue. Spitzensandalen, neue. Verkaufen Sie originale schwedische Hasbeens Spitzen Sandaletten in Grösse 39.

Holz-Sohle mit Naturleder...... Legendär Steve Lacy CD EAN 7619925610220 Sehr guter Zustandekommen. Hallo, zu verkaufen ist eine neuere Hintergrundmarke "Something Lacy" der Firma.... Der Senkel wurde nicht einmal verwendet, sondern nur einmal auspacken. In der Originalverpackung 1 Stück flexibler Schuhbänder - nie unverpackt Orangenfarben (nicht so hell wie auf dem....

Verkaufen Sie das Handbuch "Lacy Crochet - Japanese Crafts - KYUUTO.... Spitze lindgrün 54 x 89 cm Die expressive Farbgebung macht die.... Lesestoff "Tears of Fire" von Chris de Lacy! Länderkollektionsauflösung, Lacy J. Dalton Blue Eyed Blues (1987) und Hard Times (1980) Vinyl....

Spitze lindgrün 54 x 89 cm Die expressive Farbgebung macht die.... Aufgedruckt auf beiden Seiten mit unterschiedlichem Druck 2 Schnürsenkeln 4 Schnittmusterlängen 130 cm Breite: 10.... flache - 10 cm Breite - 130 cm Läng. Wirklich tolle Schuhbänder von Mr. Lacy - jeder einzelne Schritt wird....

mw-headline" id="Biografie">Biografie[Edit Source Code]>

Franzmoritz Graf von Lacy (auch Lascy; * am 21. Okt. 1725 in St. Petersburg; am 23. Nov. 1801 in Wien) war ein österreisch. Er wurde am 21. 10. 1725 in St. Petersburg als Kind von Peter Graf von Lacy und seiner Frau Martha Philippine, geb. von Funkens, zur Welt gebracht.

Das Geschlecht kommt aus dem normannischen Adelsstand (Lassy aus Calvados/Normandie) und hat sich später in Irland niedergelassen. Franz-Moritz´ Pater Peter de Lacy tritt 1698 in den russischen Dienst und gründet hier einen Familienzweig. Im Jahre 1737 verlässt Franz Moritz Graf von Lacy Russland und geht zunächst nach Liegnitz, bevor er 1739 nach Wien zieht.

Er wurde zu Kriegsbeginn, nach der Lobositzschlacht (1. Okt. 1756), zum Generalfeldhüter aufgestiegen. Nach der Reorganisation des österreichischen Heeres, von ihm stammt der Entwurf für die Hochkirchschlacht im 7-jährigen Kriege am 14. 10. 1758 Nach der Kampfhandlung wurde ihm auch das Große Kreuz des Militärordens von Maria Theresia verliehen.

Zusammen mit dem Russen Gottlob Heinrich von Thottleben greift er Berlin am 9. 10. 1760 an und besetzt es (russische Besatzung Berlins). Jedoch wurde die Hansestadt bereits am 13. September vor den sich nähernden Preußen ausgeräumt. Im Jahre 1763 wurde Franz Moritz Graf von Lacey zum Kriegsrat und drei Jahre später zum Präsidenten des Hofkriegsrates ernennt.

In der " Zwangsschkenrummel ", dem Streit um das bayrische Kulturerbe, unterstützt er Kaiserin Joseph II., die das Oberste Kommando selbst leitete. Nachdem Rückschläge im türkischen Krieg von 1788/89, wie der Sieg bei Alt Or?ova am 17. 8. 1788 und die Schlägerei bei Mehadia am 28. 8. 1788, den obersten Befehl an Ernst Gideon von Laudeon abtreten mussten, mit dem er aufgrund seiner zurückhaltenden Taktiken in Streit geriet.

Im Jahre 1765 erwarb Franz Moritz Graf von Lacy das Gut Neuwaldegg (Wiener Hernals), in dessen Garten er ebenfalls beerdigt ist. Am Tag vor seinem Tod (19. 2. 1790) schreibt Joseph II. einen Schreiben an Lacy, in dem er ihm für seine Dienste dankt. Lieber Generalfeldmarschall Lascy! Joseph. Franzmoritz Graf von Lacy bleibt ledig und hat keine Nachkommen.

Die Nachkommen der russische Niederlassung von de Lacys, aus der auch Franz Moritz stammt - die O'Brien de Lacys - wohnen heute, nach ihrer Entlassung aus dem Gut Augustówek bei Grödno (heute Belarus) im Jahre 1939, in Polen und Argentinien und haben immer noch engen Kontakt zu Österreich. Das Lustschloss Wilhelminenberg wurde von Lacy erbaut.

Mit kaiserlichem Beschluss von Franz Joseph I. vom 29. 2. 1863 wurde Franz Moritz von Lacy in die Reihe der "berühmtesten und ewig nachahmenswerten Kriegsherren und Generäle Österreichs" miteinbezogen. Das Denkmal wurde 1864 vom Baumeister Cyprian Godebski aus Carrara-Marmor angefertigt, es wurde von Franz Joseph selbst eingeweiht.

1] Im Militärhistorischen Landesmuseum kann man auch die Busen sehen, die Joseph II. 1783 für den Kriegsrat des Hofes angefertigt hatte. Lacy ist auch am Maria Theresien Denkmal abgebildet (halbes Relief weit hinter Josef Venzel von Liechtenstein). Im Heldenberg Denkmal befindet sich eine Büstenbüste von Franz Moritz Graf von Lacy. Konstantin von Wurzbach: Lacy, Franz Moriz Graf von.

Von Arneth: Lacy, Franz Moriz Graf. Jahrgang 17, Dünker & Hummel, Leipzig 1883, S. 487-499 Johannes Kunisch: Lacy, Franz Moritz Graf v...

Mehr zum Thema