Landyachtz Longboard Kaufen

Landiachtz Longboard Kaufen

Ich verkaufe mein gebrauchtes Landyachtz Time Ich verkaufe mein Longboard hier. #Malibu #Longboard #Malibu www.facebook.com/malibuespana.

Der Startschuss für das Landyachtz-Label

Die Longboardmarke Landyachtz ist das Ergebnis einer langen männlichen Freundschaft mit einer gemeinsamen Passion fürs Eislaufen und steht daher nicht nur für Skateboard, die auf viele Jahre voller Experimentierfreude und leidenschaftlicher Tatkraft zurückblicken kann, sondern wurde auch von zwei richtigen Skater-Seelen begründet und vorantreibt. Damit ist Landyachtz klar eines der Markenzeichen auf dem Weltmarkt der Skateboardproduktion, das auf einem eher weltanschaulichen als einem eher auf kapitalistischem Prinzip beruht.

Bei Landyachtz, das heute rund 20 Mitarbeiter beschäftigt, und seiner herausragenden Produktpalette war nur eines nötig - oder besser gesagt zwei: zwei skate-verrückte Schüler mit vielen Ideen. Die beiden Grundschüler Michael Perreten und Thomas Edstrand lernten sich 1997 nach Jahren an der University of Victoria wieder kennen und kehrten nicht nur zu ihrer freundschaftlichen Beziehung, sondern auch zu ihrer allgemeinen Passion, dem Schlittschuhlaufen, zurück.

Wie Mike, der auf einem selbst gebauten Brett auf dem Gelände unterwegs war, hatte Tom mittlerweile Erfahrung im Bau von Rollbrettern erlangt. Mit zwei Talenten, zwei Arten, zwei Leidenschaften: Landyyachten war da. Aber jeder weitere Arbeitsschritt führte das Unternehmen dank der unendlichen Weitsicht in den Köpfen weiter in die Erfolgsspur.

Nachdem Mike und Tom weiter mit dem Claim experimentiert hatten, sich auf dem Skateboard-Markt zu differenzieren, wechselten sie bald zum Design und zur Fertigung von tiefergelegten Brettern, hauptsächlich durch den Umgang mit einem bestimmten Skateboard-Spezialisten Jody Wilcock, bei dem die Models DH Race und Urban Assault die Hauptproduktion waren. Nachdem er mehrere Jahre lang durch verschiedene Lagerhäuser, Autowerkstätten und Workshops vagabundiert hatte, hat Landyachtz endlich seinen letzten Sitz in Vancouver gefunden, nachdem Mike und Tom ihr Studium beendet hatten.

Ganz ohne Hightech-Geräte und modernste Geräte hat das Landyachtz-Team seit jeher seine neuartigen und einmaligen Bretter hergestellt, die sich durch funktionelle Verfeinerung, solide Verarbeitung und vor allem durch die Leidenschaft für das Schlittschuhlaufen auszeichnen, die der gesamte Mitarbeiterstamm auszeichnet.

Beim Stöbern im Landyachtz Boardsortiment spürt man sofort die Leidenschaft des Etiketts für das Skaten. Das Skateboard ist unterteilt in die Freedom Serie für Freestyle-Fahrer, die Urbane Serie für Casual Cruising in der Stadt, die Downhill Serie für diejenigen, die Geschwindigkeit mögen und die Progressive Serie für ambitionierte Eiskunstläufer.

Besonders beliebt ist das für viele Level geeignete Board Switcher 35 oder40. Ursprünglich als Downhill-Board entwickelt, zeichnet es sich durch hohe Standfestigkeit und einfache Wendigkeit aus. Es ist nicht von ungefähr, dass das Schaltpult innerhalb kurzer Zeit zum Kundenhit geworden ist. Die Dinghy-Reihe ist exakt auf die Bedürfnisse von Alltagskreuzern zugeschnitten, die ihrerseits in verschiedenen Versionen erhältlich sind.

Diese Bretter befinden sich in der Rubrik Urbane Serien und sind für das tägliche und günstige Schlittschuhlaufen von morgens bis abends geeignet. Egal ob Beiboot Sunset, Beiboot Arrows, Beiboot Mountains oder das kleine Beiboot Thunderbird für einen entspannten und lässigen Fortschritt in der City - die Bretter dieser Reihe sind wahre Alleskönner und Superbegleiter.

Der besonders schmale Radstand macht die Basis äußerst reaktionsschnell und macht dieses Classic Brett zu einem wendigen Freestyle-Ski. Den Retrofans und Liebhabern der siebziger Jahre wurde 2015 das "Invader"-Board vorgestellt. Das macht das Gerät zu einem Brett, das in seiner Designästhetik klassizistisch inspiriert und gleichzeitig funktionell mit modernsten Mechaniken ausgestattet ist.

Die Loco-Reihe, die in 4 unterschiedlichen Größenklassen erhältlich ist, eignet sich auch ideal für angenehmes Schlittschuhlaufen in allen Ausprägungen. Bei extravaganten und kreativen Bewegungen im Skate-Park, entspanntem Fortschritt und sanftem Street-Skating sind die Loco und die Loco 33 ein optimaler und loyaler Partner, während die großen Versionen, die Loco 35 und die Loco 37, speziell für das dynamische Gleit- und Schwingkurs-Mastering bei hohen Tempi konzipiert sind.

Je nach Einsatzgebiet sind die Platten in verschiedenen Größen mit fleischigen und originalen Motiven verziert. Wer schon ein fortgeschrittener Läufer ist, dem bietet das Tomahawk-Board den absoluten Tritt für seine Kunststücke und Bewegungen: Das symmetrische Brett besticht durch unglaubliche Vielseitigkeit für sauberes Skaten, eine superbequeme Basis mit breitem Radstand und ein subtiles, beinahe psychedelisches Dessin.

Durch die spezielle Hollowtech-Konstruktion ist der Thomahawk super leicht und leichtgängig für alles, was man beim Eislaufen tun möchte. Sie wollen konkrete Geschichten, die die Güte der Landyachtz Langboards nachweisen? Landyachtz kann genug Erfolg mit seinen Brettern aufweisen, da das Etikett seit 2001 eine ganze Serie von professionellen Skatern sponsert.

Landyachtz' Sponsoring-Aktivitäten begannen, als Mike und Tom den ambitionierten und kraftvollen Bricin Lyon trafen und sich entschlossen, ihn wegen seiner einzigartigen Agilität und Schnelligkeit zu unterstützen. Ladyachtz organisierte in Zusammenarbeit mit Coastlongboarding ein Longboarding-Event nach dem anderen und entwickelte so den Longboarding-Sport erheblich weiter: Landyachtz machte die Hansestadt Vancouver zu einem wahren Wallfahrtsort für Longboarder aus aller Herren Länder.

Erfolg: 2005 hat Tom selbst den Weltcup im Downhill-Skateboarding gewonnen, ein Sieg, der drei weitere Mal an verschiedene Fahrer von Landyachtz Longboards vergeben wurde: Ein eindrucksvoller Erfolg, der nicht nur von der hohen Wertigkeit und intelligenten Funktionsweise der Landyachtz Longboards zeugt, sondern auch ein sofortiger Beleg dafür ist, dass das Unternehmen mit seinen Produkten nach all den Jahren der Aufwärtsentwicklung nun in der obersten Spielklasse und auf internationaler Ebene spielen kann.

Der Landyachtz Longboard-Label unterscheidet sich im Gegensatz zu anderen Anbietern vor allem durch seinen ideologischen und bodenständigen Ansatz bei der Produktion von Langboards. So konnte sich die lange Tradition des Etiketts, das auf einer bedingungslosen Vorliebe für das Eislaufen basiert, durch die das Team von zwei Gründern zu viel zu tun und ein paar Opfer zu bringen vermochte, durch ein gutes Talentkapital und eine hemdsärmelige Produktionsmethode zu einem ehrlichen Geschäftserfolg ausweiten.

Landyachtz erweist sich nach wie vor als Longboard-Hersteller mit authentischem und skating-Anspruch, nachdem sich das eingespielte Gespann zu einem leistungsfähigen Mehrpersonenunternehmen entwickelt hat. Die große und vielfältige Erfahrung in allen Skidisziplinen vom Downhill-Skating über Freeriden, Carven und Cruisen, die das gesamte Spektrum des Teams durch jahrelange Zusammenarbeit und organisatorische Tätigkeit bei internationalen Longboard-Events gewonnen hat, ist die Grundlage für die Bretter, die mit einem differenzierten Fokus auf gewisse Funktionen konzipiert wurden und oft durch einen hochästhetischen und kunstvollen Teil in der ursprünglichen Philosophie mit ungewöhnlichen und kultischen Dessins zu den Straßenkönige gehoben werden.

Ob Sie ein begeisterter Newcomer auf dem Longboarding-Sektor sind oder ob Sie die Longboardwelt buchstäblich seit vielen Jahren "erfahren" haben und möglicherweise zu einem Kenner Ihrer Wunschdisziplin geworden sind - Landyachtz rüstet Sie mit einem funktionalen, qualitativ hochstehenden und vor allem gestalterisch ansprechenden Brett aus, in dem Sie eine konzentrierte Prise einer seit langem gepflegten und gelebten Leidenschaft zum Skaten finden.

Mehr zum Thema