Longboard Laden Mainz

Langboard Shop Mainz

Auch rund um den Brettsport bietet der Shop alles: Bretter aus Essen, Mainz, Stuttgart oder China. Ihr Spezialist für Skate und Longboarding. Die Longboards der Mainzer Longboardmanufaktur. Das Longboarden ist bereits im Ausdauersport angekommen.

Workshop-Inhalte:

Workshopinhalt: In diesem Basis-Workshop lernen Sie die Grundkenntnisse des Longboardens: Beginnend mit der passenden Ausstattung, Materialwissenschaft, Boardtypen, Aufsätzen und Accessoires. Tänze, Tricks, Dias werden in einem zusätzlichen Seminar bearbeitet. Meeting Point im Shop 15-20 Min. vor dem Start! 25,00 , inkl. Leih-Longboard, Dauer maximal 2 Std.

Anmerkung: Sie können auch private Longboardkurse und Seminare für Ihre Bekannten als Gruppen- oder z.B. Geburtstagsveranstaltung mitbuchen.

Reportage: An Bord durch die Kathedralenstadt

in Mainz/Koblenz (dapd-rps). "Es ist wie schweben", begeistert ein kleiner Knabe über das Feeling auf seinem Longboard. Er begegnet anderen leidenschaftlichen Autofahrern regelmässig bei der Mainz Rollrunde: Einmal pro Woche rasen einmal pro Woche mehrere Dutzend Menschen jeden Alters mit ihren mobilen Fahrrädern durch die Stadt. Die 17-Jährige schätze entspanntes Reisen mit Freundinnen und Bekannten, vor allem, weil es ein gutes Gespräch sei, sagt er.

In der Zwischenzeit ist ein Limousinen-Skateboard aus der Stadt nicht mehr wegzudenken. Natürlich ist es auch nicht mehr aus der Stadt selbst. In Rheinland-Pfalz hat sich die Hauptstadt zum Mittelpunkt der Longboard-Kultur des Landes Rheinland-Pfalz gewandelt. "Noch nie war die Anfrage nach den Boards so groß wie heute", sagt Björn Hekmati. Gemeinsam mit seinem Kumpel Oliver Demmel gründet der Hobbyist den Longboardhersteller Olson & Hekmati.

Die Werkstätte stellt heute eines der größten Erfolge der Branche in Deutschland her. Das Geschäft in der zur Fabrik gehörenden Neustadt Mainz ist nach eigenen Aussagen bereits ein gutes Halbjahr nach der Neueröffnung in den schwarzen Zahlen. 4. Das liegt auch daran, dass es in Nordrhein-Westfalen keinen ähnlichen Laden gibt, sagt Stefan Weiler. Aus der ganzen Gegend kamen Kunden nach Mainz.

Die Hekmati erläutert den großen Markterfolg des puristisch anmutenden Holzbretts: "Im Unterschied zu Skateboard ist das Longboard auch ein Lifestyle-Objekt. "Ein Erfolgserlebnis ist also viel schneller", sagt Hekmati. Seines Erachtens gibt es jedoch keinen Longboard-Boom: "Es ist etwas ruhiger", beschreibt der 36-Jährige die Vorgeschichte. Laut dem Hungry Hills Boardshop in Koblenz ist Longboarding ein genereller Branchentrend, der ganz Deutschland und Europa betrifft.

"So gibt es zum Beispiel in Köln einen Laden, in dem man sich jeden Sonnabend anstellt. Ein Anfänger muss für ein ordentliches Brett ca. 200? einplanen. In Koblenz versammeln sich wie in Mainz die Boardliebhaber zur einmal wöchentlich stattfindenden Runden. "Dort trifft man sich an schönen Tagen zwischen 30 und 40 Personen", meint der Mitarbeiter von Hungry Hills.

Stadtverkehrsexperte Ronald Winkler weist darauf hin, dass Grenzen den Straßenverkehr gefährden. Für Schlittschuhläufer ist das Fahren auch deshalb gefährlich, weil den Boards die Bremse und die Lichtanlage fehlen. "Sie sind auf der Strasse besonders bedroht, nicht zuletzt, weil für Langläufer keine Helme vorgeschrieben sind", meint der Verkehrsfachmann. Hendrik Braß gibt zu, dass sein Steckenpferd nicht ganz harmlos ist.

Mehr zum Thema