Longboard Rollen test

Rollentest Longboard

Dies ist jedoch trügerisch, da ein Test mit zwei anderen Walzen vergleichbarer Duro (Härte) gezeigt hat, dass diese Walzen tatsächlich extrem grippeanfällig sind. Der Shark Wheels Test konnte endlich beginnen! Größeres ist für Ihr Skateboard eher ungeeignet und gehört zu einem Cruiser oder Longboard. Mit Hilfe eines Longboard-Tests ist es möglich, ein gutes Longboard zu identifizieren. Bei diesem Rollentest bewerten wir wie folgt:

Testbericht: Langboard Räder Jucker Hawaii Foam Balls

Erste Anmutung: Die Walze ist von hoher Qualität. Die erste Roll & Rollspeed: Die Walze hat eine hohe Geschwindigkeit, dank ihrer Grösse, auch nachdem sie kleiner geworden ist, macht sie einen positiven Effekt im Gegensatz zu anderen Walzen. Auch wenn die Rollen tatsächlich als Slider-Rollen beworben werden, hatte ich beim Freeriding nie den Anschein, dass sie zu glatt waren und man sie nicht greifen kann.

Ich schraubte nach meinem ersten Run auf der Bela die Räder ab und war sehr neugierig, wie die Räder auf einem freien Gelände aussehen würden. Die ersten Meter ging ich gleich zur ersten Rutsche und war angenehm erstaunt. Sie haben eine sehr glatte und komfortable Rutschbahn, die vom Beginn bis zum Ende der Räder gleichbleibend ist.

Sehr erfreulich ist mir dabei, dass man nicht gleich die ganze Geschwindigkeit in der Rutsche einbüßt. Aber nur wenn man seine Rutsche vor einer Biegung etwas weiter festhält und dann innen durch die Rundungen fährt, macht die Walze richtig Spass. Allerdings bemerkt man bei höherer Geschwindigkeit, dass die Walze tatsächlich zum Rutschen gebracht wird, da das Board leicht ausbrechen kann und man in nahezu jede Krümmung rutschen muss.

Besonderes Rollenverhalten: Was Sie an der Walze bemerken, ist, dass es sehr einfach ist, Ihre Dias mit weniger Geschwindigkeitsverlust lange zu fixieren. Die Walze wird jedoch nicht unkontrollierbar oder zu glatt (eisig). Walzenabrieb: Nach jeder Rutschpartie haben Sie dickere Beläge auf dem Untergrund. Dies sagt viel über die Lebensdauer der Walze aus.

Starke Abrasion bei 65 Millimetern kann nur eine geringe Standzeit versprechen. Man muss aber auch darauf achten, dass man wegen des hohen Abriebs keine flachen Stellen oder ovalen Rollen bekommt. Sie sollten daher entweder die Rollen häufig wechseln oder Ihre Folien wechseln. Wer ist der geeignete Ansprechpartner? Aber man sollte auch den schnellen Verschleiß der Walze im Auge haben, denn die Walze wurde nach ca. 4 Fahrten auf dem Bela Joyride, 7 Kilometer reine Abfahrt, entkernt.

Resümee: Die Rollen haben mir sehr gut geschmeckt, denn die Rollen für das Freeriding bieten viel Spass und zeigen bis auf die Haltbarkeit keine Macken!

Mehr zum Thema