Longboard Schuhe Bremsen

Langboardschuhe Bremsen

Zwei Nachteile hat die Fußbremse: Andererseits ist eine Profilsohle nicht zum Bremsen geeignet, da die Fahrt zu abrupt stoppt. Tipp: Die Fußbremse ist nicht gerade sanft zur Schuhsohle. Die Achsen werden von oben verschraubt, weshalb der Fahrer weniger drückt und bremst. Mit dem Longboard gibt es nicht nur eine Technik zu bremsen.

Was für Longboardschuhe? Skateboard, Longboard, Skate-Schuhe

Soll ich Longboardschuhe wie Skatingschuhe anbringen? Es gibt keine besonderen Skateschuhe für das Longboarding - so können Sie Ihre Transporter oder Chucks oder was auch immer Sie anziehen, sicher aufbewahren. Die Nike 6.0 Sneakers, die markant gestaltet sind und gute Sicherheit gewährleisten, sind meiner Ansicht nach eine gute Kombination aus beidem - zum Beispiel bei www.kickz.com und im gut assortierten Fachhandel.

Wer schon einmal ein Longboard geritten ist, weiß es, wenn man gebremst hat, leidet die Sohle und die Schuhe.

Wer schon einmal ein Longboard geritten ist, weiß es, wenn man gebremst hat, leidet die Sohle und die Schuhe. Manche Menschen bremsen mit der so genannten Fusstechnik. Zum einen ist dies eine der simpelsten Bremsen, zum anderen aber auch eine Methode, die dafür Sorge trägt, dass sich die Schuhe oder Sohlen sehr rasch abnutzen.

Glücklicherweise gibt es Mittel und Wegen, um Ihre Schuhe zu schonen. Möglicherweise ist der Hardcore-Sticker Shoe Goo, in der Szenerie wird Shoe Goo schon lange als Problemlösung für das "Schuhproblem" angesehen. Schuh Goo ist widerstandsfähiger als herkömmlicher Klebstoff und wurde ursprünglich nur zum Schutze von Tennisschuhen konzipiert.

Aber Shoe Goo hat eine kleine Umwälzung in der Skateszene ausgelöst. Weil der Klebstoff vergleichsweise preiswert ist (1 Röhre (110ml) ca. 9 Euro) und damit eine hervorragende Gelegenheit zur Reparatur von Turnschuhen oder zum Schutz besonders beanspruchter Bereiche ist. Der Klebstoff kann auch zum Verkleben von Bremsbelägen verwendet werden.

Was uns zum aktuellen Punkt bringt: Bremsbeläge für Longboarder. Durch die Fußbremsung kommt es zu einem massiven Verschleiß der Sohle. Gerade bei Freeride- und Downhillfahrern kommt es häufig zu Löcher in der Sohle. Das ist natürlich nicht ideal, also kam jemand auf die clevere Art und Weise auf die Idee, zusätzliche Sohlen unter die Schuhe zu stecken.

Die Vorteile liegen auf der Hand, die Schuhe verschleißen weniger rasch und die Schuhsohle wird nur noch unter den Fuß geklebt - bereit. Wenn Sie keine Gummiteile zur Verfügung haben, können Sie auch nahezu fertigen Bremsbeläge erstehen. In der Regel kostet sie zwischen 10 und 15 EUR und kann bis zur Größe 48 genutzt werden.

Was uns zu den Benachteiligungen der Bremssohlen führt. Die geklebten Fußsohlen verbleiben auf dem Fuß und können nicht mehr leicht entfernt werden. Beim Longboarden wie bremsen?

Mehr zum Thema