Longboard Selber machen

Machen Sie es selbst

zu einem Longboard und auch das muss man erst einmal lernen. Um sich für Cruising, Carving, Tanzen, Freeriden und Downhill zu qualifizieren. Ich habe nur ein begrenztes Budget, also muss ich vieles selbst machen. Das Longboard eignet sich auch hervorragend für Fitnessübungen! und Gesundheitsberatung und -hilfe in Deutschland.

Baue dein eigenes Longboard - komm in die Werkstätte!

Sie haben die tolle ldee, selbst ein Longboard zu konstruieren? Der Bau eines Longboards ist sicher nicht leicht und erfordert gutes Handwerk, denn wenn man es nicht richtig gebaut hat, gefährdet man die eigene Sicherheit beim Reiten, weil z.B. das richtige Material benutzt wurde, die Wellen nicht richtig geklebt wurden, die Wellen nicht zu 100% fluchten usw. etc.

Sie sehen also, der Bau eines eigenen Longbretts ist kein Zuckerschlecken, viele kleine, aber sehr bedeutende Dinge sind wichtig. Aber natürlich müssen Sie die Räder und Wellen selbst einkaufen. Normalerweise sollten Sie nur selbstgemachte Langboards für "Fun-Zwecke" einbauen.

Das Profi-Longboard ist besonders hochwertig verarbeitet und damit wesentlich standfester als ein selbstgemachtes. Deshalb ist es ratsam, keine selbstgebauten Longbretter für Extremfahrten wie Downhill, Freeriden etc. zu verwenden. Weil die Profis ihre Anleitungen natürlich nicht veröffentlichen würden, muss man sich selbst überlegen, wie man ein Longboard baut.

Hier wird in wenigen Handgriffen erläutert, wie man ein eigenes Brett baut und welche Materialien dafür notwendig sind. Dieser Leitfaden kann hilfreich sein, wenn Sie kein fertig gestelltes Longboard erwerben möchten und lieber Ihre eigene Schöpfung haben möchten.

Longboardbuch: Diese 3 Bände sollten Longboarders beherrschen.

Welche Longboard-Bücher sind für den Fan obligatorisch und wie bekomme ich das Wissen aus der Praxis? Mit anderen Worten, unsere Bestsellerliste gibt einen Einblick in die populärsten Longboard-Bücher. Der Schriftsteller Gordon A. Timpen hat mit dem Longboard-Buch "Longboard - The Art of Asphalt Surfing" einen echten Klassiker unter den Longboards geschaffen.

Der Verfasser und sein Redaktionsteam beschreiben auf 144 S. fast alles, was es über das Longboard zu berichten gibt. Oder besser gesagt, das Longboard-Buch vermittelt Hintergrundinformationen über die Entstehungsgeschichte der Langboards bis in die Gegenwartszeit. Es wird auch erläutert, wie diese Entwicklungen zustande kamen und führt den Betrachter mit und schildert, dass ein wichtiger Faktor im technologischen Wandel ist.

Longboards wurden besser und universell einsetzbar. Das dritte Kapital enthält auch eine detaillierte Beschreibung des Longboards. Die Autorin schildert alles, was ein Longboard ausmacht: Vom Decksbelag über die Achse und die Rolle bis hin zum passenden Longboard-Protektor. Wenn Sie ein Longboard erwerben wollen, wissen Sie, was Sie nach diesem Abschnitt beachten müssen und warum es nicht das optimale Longboard gibt.

Im vierten Teil " Fahrtechnik " wird die theoretische Ausbildung von den Grundlagen wie z. B. Bremse und Schieben bis hin zu den fortschrittlichen Verfahren wie Pump-, Gleit- und Carving-Techniken erläutert. Daher ist dieses Buch sehr gut dazu geeignet, sich mit der Lehre vom Longboarding vertraut zu machen. Im Abschnitt 5 werden die Longboard-Disziplinen mit 40 Blättern detailliert erläutert.

Die Autorin vertieft sich in die gängigsten Fachgebiete und gibt einen klaren Einblick mit dem richtigen Style. Im sechsten Abschnitt wird erläutert, wie man selbst ein Longboard baut. Dieser Abschnitt beschreibt Ihr DIY-Projekt von der Koordinationsphase mit dem Schwerpunkt Warum und Was bis hin zur Umsetzung und vermittelt detailliertes Wissen, wie Sie alle Arbeitsschritte vom Design bis zum Pressvorgang gestalten können.

Abschließend möchte der Verfasser im vergangenen Abschnitt einen Blick darauf werfen, wie sich das Longboarding aus seiner Perspektive nicht nur aus sportlicher, sondern auch aus wirtschaftlicher Perspektive auswirkt. Profifotograf, Schriftsteller und passionierter Langboarder ist Gordon A. Timpen. Natürlich. Er und sein Autoren-Team haben mit seinem Werk Longboard - The Art of Asphalt Surfing die Faszination des Longboarding mit vielen seiner Bilder an zahlreiche Leser weitergegeben.

Zudem ist sein Longboard-Buch ein umfangreiches und gut besprochenes Nachschlagewerk. Das Longboard - Die Art des Asphalt-Surfens bietet einen sehr schönen Einblick und man spürt beim Betrachten, dass die Autorinnen und Autoren von ihrer Arbeit begeistert sind. Das Longboardbuch ist trotz der hohen Dichte an Informationen so unterhaltsam, dass man zu rasch am Ende des Buchs eintrifft.

Am Ende jedes Kapitels bieten die Gespräche mit Longboarderinnen und -boardern aus der Szenerie spannende und abwechslungsreiche Einsichten. Zahlreiche Fotos des Buchs stammen von Gordon A. Timpen selbst und sind so ausgewählt, dass sie optimal zum Fotobuch passten. Kurz gesagt, dieses Werk ist zu Recht ein klassischer Longboardband und ein Muss für jeden Langboarder.

Sie können das gleichnamige Werk "Longboard - The Art of Asphalt Surfing" hier bei Amazon erwerben oder Kundenbewertungen nachlesen. The Longboard Guide ist ein weiteres Werk, zu dem Gordon A. Timpen beizutragen hat. Dieses Mal als Longboard-Guide in Form eines Buches. Das Autoren-Trio hat mit Simon Corte und Philipp Renners einen guten Longboard-Guide für Einsteiger geschaffen.

Im Reiseführer steht ein Firmenlogo von Titus, einem führenden Skate-Shop und Auftraggeber des Schriftstellers Simon Kort. In diesem Longboardbuch werden alle Teile von Longboards Schritt für Schritt verständlich aufbereitet. Zusammen mit den Longboardteilen zeigt Ihnen Kap. 1, wie Sie selbst ein Longboard errichten. In den Kapiteln 3 und 4 werden die grundlegenden Techniken des Longboardens beschrieben.

Es gibt auch Kapiteln über Veranstaltungen, Langobarden im Sommer, den Reisebericht und Infos über Longboardshops. Am Ende des Buches steht, wie bei einem Longboard-Guide gewohnt, ein Lexikon, das die Begriffe des Longboards aufzeigt. Der Longboard Guide ist ein guter Führer für Einsteiger. Dass Longboarding mehr ist als nur ein Spiel für die Autorinnen und Autoren, zeigt auch dieses Longboard-Buch.

Abgesehen von der Longboard-Ausrüstung und der Bauanleitung für ein Longboard gibt das Handbuch Einsteigern und Aufsteigern gute Tipps zum Erlernen von Longboard-Techniken und -Kniffen. Wer einen Longboard-Guide in Form eines Buches sucht, findet ihn hier bei Amazon *. Nähere Infos zum Werk finden Sie in dieser Buchbesprechung des Longboard Guide.

Die Lost History of Longboarding ist eine gut recherchierte Longboardarbeit mit vielen Fotos und aufregenden Storys auf mehr als 300 Sites. Sie beginnt bei den Ursprüngen dieser Disziplin und geht bis in die heutige Zeit und verdeutlicht, wie sich das Longboarding durchgesetzt hat. Seit mehr als 3 Jahren arbeiten die beiden Autorinnen Alexander Lenz (Longboardmagazin 40inch) und Gregor Kastner daran und ließen viele Eingeweihte aus der Branche wie Jerry Madrid vom Produzenten Madrid mitreden.

Kurzum: Wenn Sie ein Longboardbuch mit vielen Erfahrungsberichten suchen, können Sie The Lost History of Longboarding bei Amazon als Download einkaufen*. Sie haben nun einen besseren Einblick in die drei populärsten Longboard-Bücher. Ob Einsteiger oder Fortgeschrittener: Mit Longboard - The Art of Asphalt Surfing, dem Longboard-Guide oder The Lost History of Longboarding gibt es für jeden Anspruch ein Longboardbuch.

Mehr zum Thema