Longboard Surf Lanzarote

Lanzarote Longboard Surfen

selbst mit Longboard eine realistische Chance für lange Fahrten. Eine gute Woche Spaß und eine gute Einführung ins Surfen. Außerdem haben wir eine große Auswahl an fast allen Arten von Surfbrettern für Fortgeschrittene. Perfekter Platz für SUP und Longboard, um über ein Außenriff zu brechen.

Wellenreiten auf Lanzarote

Wieviele Male war ich auf Fuerteventura um zu Surfen? Auf Lanzarote zu sein? Auch wenn die kleine Schwägerin der bei vielen Wellenreitern besonders populären Atlantischen Inseln nur etwa eine halbstündige Fahrt mit der Fähre dauert, konnte ich nur ihre beeindruckenden Riffbrüche aus dem Flieger bewundern. Ich habe keine Idee, warum ich die Vulkaninsel, die voller Vulkane und Weinberge ist, immer gemieden habe.

Möglicherweise wegen der Berichte von Riffbrüchen, die alle anspruchsvoll und mit zahllosen Seeigel übersät waren, oder wegen der anhaltenden Gerüchte über kompromißlose Einheimische, die gewillt sind, ihre Plätze bis auf die Knochen zu schützen und niemanden auf ihrer lanzarote fahren zu lassen? 2. Lanzarote? Ich nahm mit dem Surfbrett im Reisegepäck eine Faehre in der Stadt Corralejo im Norden Fuerteventuras und fuhr auf einem Nordkurs unerbittlich auf die vorgelagerte Halbinsel zu, die die hiesigen Wellenreiter auch das Hawai von Europa nennen.

Der nur 12 Kilometer lange Übergang kostete mich 28 , belohnte mich aber mit einem fantastischen Ausblick auf die kleine Insel Isla de Lobos, die mir vorher einige spannende Surf-Sessions bescherte, was darauf zurückzuführen ist, dass sie die großen Nordwestswellungen der Windmonate an ihrer West-Flanke zulässt und ihre lange Riffbrüche sicher vor den teilweise starken Passatwinden absichert.

Auf Lanzarote im Yachthafen von Playa Blanca angelangt, lasse ich mich zunächst mit einem Mietauto verwöhnen und fliehe kurz darauf aus dem Urlaubsort, der eine zauberhafte Anziehung auf Badegäste und Strandfreunde ausübt. Da ich aber auf der Suche nach einer Welle anstelle von Liegestühlen bin, ist mein Ziel Caleta de Famara - eine der beiden Surfhochburgen im nördlichen Teil der Ischia.

Endlich will ich auf Lanzarote windsurfen, anstatt mich von der Hitze in den Armeen der Paulschal-Touristen verwirren zu lassen. 2. Lanzarote, als nördlichster der Kanaren, ist aufgrund seiner exponierten Position im Atlantik in puncto Wellen-Sicherheit weit voraus - das Wellenreiten auf Lanzarote ist also deutlich besser als erhofft! Die Wassertemperatur ist unheimlich hoch und ich fühle mich, als ob ich in einem der Aquarien surfe.

Bei einem 3/2 mm Neoprenanzug im Sommer und einem kurzen Anzug im Sommer sollte man über die Runden kommen. Wer an den Weltklasse-Spots La Santa, El Quemao oder San Juan nicht unter den besten Voraussetzungen surft, hat eine viel entspanntere Gesamtatmosphäre im Nass.

Zwischen La Santa und Famara im Nordwesten der Inseln liegen die besten Plätze, aber auch der nördliche Teil und die kleine benachbarte kleine Stadt La Graciosa sind eine kleine Abenteuerreise lohnenswert. Mit starken Winterwellen aus dem hohen Norden kommen die Stellen an der Westküste zum Vorschein und lassen dann wesentlich leere Riffe entstehen.

Wo ist Lanzarote für Wellenreiter besonders interessant? Bei meinem kurzen Surftrip nach Lanzarote bin ich mit dem Leihwagen zu den meisten Plätzen der Inseln gefahren, aber im Meer war ich nur in einer Hand voll Pausen. Noch ein Tip: Wenn Sie schon etwas älter sind und planen, auf den Riffen zu fahren, dann vergessen Sie nicht, Ihre Surf-Schuhe zu packen.

Weil ich überrascht wäre, wenn es woanders auf der Erde eine größere Dichte an Seeigel gäbe als auf den Lavagesteinen von Lanzarote. Welcher Surfcamp auf Lanzarote? Wer noch nicht so viel Erfahrung auf dem Surfbrett hat oder zum ersten Mal auf Lanzarote surft, wird sich vielleicht dafür begeistern, welches Surfcamp ich Ihnen hierempfehle.

Aber zuerst sollten Sie wissen, dass die für Einsteiger geeigneten Wogen mit sandigen Untergründen sehr selten auf Lanzarote sind. Mit anderen Worten, wenn Sie als Einsteiger Spass haben wollen, ohne auf scharfkantige Lavasteine und Seeigel achten zu müssen, gibt es auf Lanzarote nur einen Platz, an dem Sie sich wohlfühlen werden - Famara.

Surfstation Famara: Kanarische Inseln fühlen sich rein! Lanzarotes größter Vorteil gegenüber Fuerteventura ist ohne Zweifel das echte Leben auf der Halbinsel. Das trifft natürlich nicht auf die berühmte Turiorte im SÃ?den zu. Um so mehr für die verschlafene Strandstadt Famara. Obwohl sich die internationalen Surfszenen hier schon lange angesiedelt haben, treffen sich die naturverbundenen Reisenden mit entspannter Surfatmosphäre in Famara.

Dahinter ragt die riesige Gebirgskette Risco de Famara mit steil abfallenden Wänden empor, an denen sich allzu oft dicke Nebelwolken aufhalten. Nichtsdestotrotz ist der Blick auf die Pisten und die benachbarte Insel Isla la Graciosa ein wahres Glanzlicht, besonders bei Untergang. Sonst gibt es in Famara bei Swellflaute nicht viel zu tun.

Neben dem oft bewölkten Wetter hat Famara alles, was man für einen erfolgreichen Surfreise abseits des Mainstream braucht. Die etwa 3 Kilometer langen Surfstrände im Osten von Famara bieten eine Vielzahl von links- und rechtsbrechenden Strand- und Riffbreaks und genügend Raum für alle Könnerstufen. Bei windigem oder schwellenarmem Wetter gibt es bedauerlicherweise keine Möglichkeiten, in eine benachbarte Bucht zu wechseln und vor allem für Surfeinsteiger gibt es in anderen Gegenden der Inseln keine sinnvollen Abwechslung.

Nur noch die Orte "EL Centro" in La Santa, ca. 14 Kilometer weiter im Westen, oder einige Orte an der Westküste, die in der Spot-Übersicht weiter oben genauer erläutert werden, sind möglich. Weitere Möglichkeiten in Famara und der näheren und weiteren Umgebungen gibt es bereits für Fortgeschrittene und Fortgeschrittene.

Wer bereits über mehrjährige Surf-Erfahrung verfügt, kann an den nahen Plätzen La Caleta (neben dem Hafen) und San Juan die teils erstklassige Riff-Breaks genießen. Wer noch keine Erfahrung hat und auf Lanzarote Wellenreiten erlernen möchte, sollte in Famara übernachten, wo sich zum Glück das freundliche Clandestino Surfcamp aufhält.

Der Clandestino Surfcamp liegt, wie die anderen Wellenreitschulen in Famara, in strandnah. Eine eigene Surfbar ist ein gemütlicher Ort für die internationalen und lokalen Surfreisenden. Wer gerne Hähnchen vom Grill auf der Kohlenglut eines vulkanischen Kraters kocht, sollte den eher touristisch geprägten, aber dennoch lohnenswerten Timanfaya Vulkanpark besuchen.

Lanzarote ist auch für seine exzellenten Weissweine bekannt. Für andere Surfreviere auf Lanzarote außerhalb von Famara benötigen Sie einen Mietfahrzeug. Das Benzin ist, wie auf den anderen Kanaren, sauber und jeder Punkt der Kanaren ist innerhalb von 45 min ereichen.

Im nordwestlichen Teil der Halbinsel neben Famara gibt es nur einen einzigen für Anfänger geeigneten Spot, der in unmittelbarer Nähe der meist gesurften Weltklasse-Spots gelegen ist und auch bei Nordostwinden sehr schöne Surfreviere für Anfänger bietet. Für den etwas heiklen Ein- und Ausgang sollten Sie hier aber auch Riffstiefel tragen. Wie Arrieta liegen auch die Inseln auf Lanzarote an der östlichen Küste und brauchen daher einen üppigen Nord-Nordwest-Swell, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Im Gegensatz zu den sehr hohen Stellen an der Nord-Westküste bietet diese linksbrechende Riffwelle eine echte Möglichkeit, auch mit einem Longboard ein paar lange Fahrten zu unternehmen. Da die Wellen etwas ruhiger brechen und weniger Wellenreiter im Meer sind, haben Sie etwas mehr Zeit für den Start und das Reef wird Sie nicht gleich treffen, wenn Sie einen Irrtum begehen.

Durch die ewig lange, linksbrechende Brandung wurde dieser Riffbruch etwa 600 Metern von Famara entfernt als einer der Schauplätze für die Qualifikations- und Jugendwettbewerbe der Word Surf League ausgewählt. Der Wave ist die ideale Möglichkeit, an Ihren Fahrmanövern zu arbeiten und unter besten Voraussetzungen in einer der Röhren zu sausen.

Auf Lanzarote sind die beiden berühmtesten Surfreviere sehr gleichmäßig und hohle, gebrochene Riffbrüche, aber unter normalen Bedingungen sind sie in den Händen der Einheimischen. Sie sollten sich aber ganz genau darüber im Klaren sein, denn beide Wogen sind nichts für Landlubber. Um es anders auszudrücken: Man muss wirklich sehr gut fahren!

Das Revier befindet sich in unmittelbarer Nähe der Grünlagune - eine touristische Attraktion. Trotzdem ist es nicht so überfüllt und daher eine gute Abwechslung zu La Santa und El Quemao. Die pittoreske benachbarte Lanzarote ist etwas für leidenschaftliche Forscher und Wave-Fans. Vor allem El Corral und zur Linken El Pollon scheint die 40-minütige Entdeckungsreise über die ganze Länge der Reise zu sein.

Ab Orzola, dem nýrdlichsten Dorf Lanzarotes, erreichen Sie Caleta de Sebo in ca. 15 min mit dem kleinen Schiff, wo es auch einige Gasthýuser mit ýbernachtung gibt. Auf Lanzarote sollte man auch wegen der billigen Flugverbindungen mitfliegen. Lanzarote ist im Gegensatz zu Fuerteventura noch rauher, ursprünglicher und deutlich weniger touristisch.

Auf Lanzarote zu fahren heißt auch mehr Gefahr auf dem weniger weichen Meeresgrund. Es gibt nur wenige Möglichkeiten für Einsteiger außer Famara, die auch zuverlässig Welle auslösen. Wer schon etwas älter ist und gerne Riffschuhe trägt, dem erschließt sich auf Lanzarote ein ganzes Spektrum an teils wirklich hochwertigen Riffbreaks, die noch weniger besucht sind als auf der benachbarten Insel Fuerteventura, die bei vielen Bundesbürgern sehr beliebt ist.

SURFEN AUF LANZAROTE - SCHWARZE FARBEN.

Mehr zum Thema