Luftwaffe Helm

Helm der Luftwaffe

Der Fallschirmjäger der Wehrmacht war eine Art Waffe der deutschen Luftwaffe. Fallschirmjägerhelm der Wehrmacht Luftwaffe, Nachbau eines Fallschirmjägerhelmes der Deutschen Wehrmacht (Luftwaffe). Glasseide dunkelgraue Farbe, gebraucht, Land: Bundeswehr: Allgemein (Armee,Luftwaffe,Marine) Produktgruppe: Kopfbedeckung: Sturzhelme und Zubehör Großhandel Luftwaffe Helm durch billige Luftwaffe Helm Lose, kaufen bei zuverlässigen Luftwaffe Helm Großhändler. deutsche Helm Aufkleber Luftwaffe Typ ET.

href="/militaria/24/Luftwaffenhelm_M_40_mit_1_Emblem__299224.html">Luftwaffenhelm M 40 mit 1 Emblem

Grau-blaue Farbe, 70 Prozent des Air Force Eagle beibehalten. Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "...N..73" und auf der Seite "Q64" eingestanzt. Am Metallring mit Leder gefüttert, Kinnband fehlend. Grau-blaue Farbe, mit heller Diamanttarnung, ca. 85% von Air Force Eagle beibehalten. Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "...N137" und auf der Seite "Q62" eingestanzt.

Leder-Innenfutter am Metallring, mit Kinnband. Graublau lackiert, mit heller Diamanttarnung, ca. 70 Prozent der Farbe des Luftwaffenadlers sind beibehalten. Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "nkp62 1873" aufgedruckt. Am Metallring mit Leder gefüttert, Kinnband fehlend. Grösse: ca. 65º C und ca. 55º C Bedingung Nr. 1 Grün-braun-sandige Farbe ist zu ca. 65% vorrätig. Ca. 5% des Luftwaffenadlers sind konserviert, ca. 5% des nationalen Schildes sind intakt.

Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "3815" und auf der Seite "ET60" aufgedruckt. Am Metallring mit Lederfütterung und Kinnband. Die Luftwaffe Stahlhelm M40 (Der Helm wurde nach 1945 übermalt. Unterhalb des Lackes ist der Altlack noch da. Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "4730" und auf der Seite "Q64" aufgedruckt.

Am Metallring mit Lederfütterung und Kinnband. Grösse: 56. Auflage 2nd Graublau, mit leichter Diamanttarnung, ca. 75% des Luftwaffenadlers beibehalten. Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "D273" und auf der Seite "NS64" eingestanzt. Leder-Innenfutter am Metallring, mit Kinnband. Grösse: ca. 55 cm x 5 cm x 5 cm x 5 cm x 5 cm Kinnriemen defekt, Stand Nr. 1 Dies ist ein Stahlschutzhelm der dritten Fallschirmklasse, der 1944 in der Norwegischen Nationalmannschaft verwendet wurde.

Der Spezial-Tarnanstrich in beige/grün/braun mit 85 Prozent Holzschnitzeln, inklusive der originalen dunkelgrünen Farbe. Auf der Rückseite ist die Glocke "ckl 68 4281" aufgedruckt. Mit Auskleidung auf Stahlblechring, geprägt "Kopfweite Gr. 56, Stahlhelm-Gr. 68" und Herstellermarke "Modell: Hubschrauber Berlin C2, Hersteller: F. W. Müller jr.

Die Helme sind klar abgenutzt, in gutem, unberührtem Urzustand. Feldgrau ca. 85%, mit heller Diamanttarnung, Fliegeradler ca. 20% beibehalten. Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "92...." eingestanzt. Am Metallring mit Leder gefüttert, Kinnband fehlend. Grösse: ca. 57. Auflage 2nd blaugraue Farbe, Fliegeradler ca. 75% gute Erhaltung, Staatswappen ca. 45% gute Erhaltung.

Das Innere der Glocke ist auf der Rückseite des Halses Q66 geprägt, mit Lederfütterung am Metallring und am Kinn. Gebrauchsspuren, unsauber, Größe: ca. 55 cm x 3 cm feldgraue Farbe ca. 70 Prozent, Adler der Luftwaffe ca. 60 Prozent intakt. Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "D274" und auf der Seite "NS62" eingestanzt.

Am Metallring mit Leder gefüttert, Kinnband fehlend. Grösse: 54. Auflage 2nd Graublau, Luftwaffe Adler ca. 35 % gute Erhaltung. Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "13776" und auf der Seite "hkp64" (Sächsische Emailier- und Standzwerke A.G.) eingestanzt. Am Metallring mit Lederfütterung und Kinnband. Grösse: 57. Auflage 2nd Graublau, Luftwaffe Adler ca. 85% gute Erhaltung.

Auf der Innenseite ist die Glocke NS64 aufgedruckt. Am Metallring mit Lederfütterung und Kinnband. Das geschmeidige Feldgrau ist noch zu 95 Prozent bewahrt. Im Inneren ist die Prägung der Glocke durch den Alu-Ring nicht mehr zu sehen, vollständig mit Innenfutter auf dem Alu-Ring, geprägt " Karl Heisler Berlin C2. Kopfweite: Größe 57, Stahlkapuze Nr. 68" Ledersturmband nur noch teilbar.

Farbe sandig/grün/braun bis ca. 60%, einschließlich der ursprünglichen dunkelgrünen Farbe. Mit Innenfutter auf dem Alu-Ring und dem Original-Kinnriemen. Teil des Kinnriemens ist nicht vorhanden. Innenseite mit Aufschrift " Headweite Gr. 61, Steelhaube Nr. 71 " und Herstellermarke "Modell: Hubschrauber Berlin C2, Hersteller: F. W. Müller jr. Erhaltungszustand in grau-blauer Farbe, ca. 85% der Adler der Luftwaffe sind noch intakt.

Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "....1...1" und auf der Seite "Q64" (F. W. Quist, Esslingen) aufgesetzt. Am Metallring mit Lederfütterung und Kinnband. Graublau bis ca. 85 Prozent verfügbar, Fliegeradler bis ca. 90 Prozent beibehalten. Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "NS66 ..344" aufgedruckt. Am Metallring mit Lederfütterung und Kinnband.

Grösse: ca. 57 Das Futter und der Kinn-Riemen sind geschädigt. Dunkelgrüne Farbe mit Adler. Auf der Seite ist die Originalhelmglocke "ET68" und auf dem Hals "227" geprägt, inklusive originalem Ledereinsatz auf dem Alu-Ring, Kopfumfang ca. 55 mm, Ledersturmband ist nicht mehr voll. Sturmgürtel aus Leder fehlen nahezu gänzlich und das Futter ist schwer verletzt, Stand 3. Das ist ein hübsches Teil, die Tarnfarbe vermutlich um 1944-45. 75% der Außenseite ist in beige/apfelgrün/braun getarnt, dazu eine Sägemehlschicht mit Rostfilm auf der Innenseite.

Der Helmglockenturm "ET 66", mit Innenfutter auf dem Metallring, das Innenfutter schwer verletzt, Sturmgurte aus Leder sind nicht mehr intakt. Die Helme sind abgenutzt, Bedingung 2-. Dies ist ein Stahlhelm, der 1938 vom Österreichischen Heer in die Luftwaffe übernommen wurde. Airforce Graublau Original-Lackierung bei 85 Prozent, Airforce Eagle bei 90 Prozent, Nationaler Schild bei 100 Prozent beibehalten.

Beim Innenfutter fehlen die Kinnbänder. Kopfumfang: ca. 55 cm x ca. 5 cm x 5 cm x 5 cm x 5 cm x 5 cm, Luftwaffe M40 Stahlhelm mit Camouflage. Ca. 60 Prozent der ursprünglichen feldgrauen Oberfläche bleiben beibehalten. Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "4226" eingestanzt. Mit originellem Ledereinsatz am Alu-Ring, mit Briefmarke "Modell: Karl Heisler Berlin C.2 Hersteller:......

Erhaltung des Zustandes in Feldgrau 90% beibehalten. Auf der Innenseite des Halses ist die Glocke "ckl68 9784" aufgedruckt. Komplettiert mit originellem Innenfutter aus Leder auf Blech, mit Aufdruck " Kopfbreite Größe 57, Stahlhelm Größe 68 ", "Modell: Heisler, Berlin C2 Hersteller: Metal- u. Leder-Verarbeitung Werner Zahn". Bei diesem Helm geht es um einen besonders formschönen Fallschirmjägerhelm in unversehrtem Urzustand.

Hergestellt um 1943 80% der ursprünglichen feldgrauen Farbe, mit LW Adler an den Seiten, davon sind ca. 50% da. Befestigen Sie das Spannfutter mit den verspäteten Schlitz-Schrauben. Auf der Seite ist die Glocke "ET68" und auf der Rückseite "5075" aufgedruckt. Im Inneren des Lederfutters schwer verletzt, ein Teil fehlend, mit dem originalen Ledersturmband. Zusätzlich mit dem dazu passendem, sehr seltenem Camouflage-Cover im Splittertarn-Muster, darunter mit 6 eingearbeiteten Magnethaken zur Anbringung am Helm.

Südfassade, um 1943. 70 Prozent der Außen- und Innenflächen sind mit einer Tarnfarbe in Sandfarbe versehen. Auf der Rückseite ist die Helm-Glocke "ET66" geprägt, mit Innenfutter auf dem Metallring, das Innenfutter geprägt "R.-Betr.-Nr. 0/0251/0111, Kopfumfang 58,Stahlhelmgröße 68", sowie originales Leder-Sturmband mit Verschlussschnalle. Die Helme werden in einem guten, unangetasteten Zustand verwendet.

Mehr zum Thema