Mainz Longboard Shop

Der Mainzer Longboard-Shop

Die Olson & Hekmati pilgern Longboarder aus ganz Deutschland zum Shop. ("Oliver Dehmel") und Hekmati (Björn Hekmati) in Mainz, um handgefertigte Longboards zu bauen. Die Longboards der Mainzer Longboardmanufaktur. gibt Platten, die in Essen, Mainz, Stuttgart oder China produziert werden. Der DROP IN Streetwear, Skate & Longboard Shop.

Workshop-Inhalte:

Workshopinhalt: In diesem Basis-Workshop lernen Sie die Grundkenntnisse des Longboardens: Beginnend mit der passenden Ausstattung, Materialwissenschaft, Boardtypen, Aufsätzen und Accessoires. Tänze, Tricks, Dias werden in einem zusätzlichen Seminar bearbeitet. Meeting Point im Shop 15-20 Min. vor dem Start! 25,00 , inkl. Leih-Longboard, Dauer maximal 2 Std.

Anmerkung: Sie können auch private Longboardkurse und Seminare für Ihre Bekannten als Gruppen- oder z.B. Geburtstagsveranstaltung mitbuchen.

Gebrauchte Longboards, Sportgeräte und Campingausrüstungen in Mainz erwerben.

Das MOB Longboard, Skateboard, "Skatebirds" Verkaufen Sie mein Longboard der Firma MOB Néupreis, die es 1 Jahr lang fuhr, aber.... Mein kleines Longboard habe ich hier verkauft, da ich es fast nie geritten bin. Wir bieten Ihnen hier ein nettes, sehr wenig gerittenes Longboard. Hier ist mein gut erhaltener und gepflegter Tan Tien Flex 3, der immer gut gewartet ist, aber so gut....

Boardtasche Socke 9.6 Longboard - Neuland! Verkaufen Sie eine neue, ungebrauchte Socke. TOMBSTONE BAMBOO Drop-Thru Longboard 38.375" Eis am Stiel Der TOMBSTONE Bambus ist ein.... Mit dem MADRID Elch D.T.F.2 Longboard Drop Thru 41" Komplettes Longboard mit.... Ungenutztes Longboard.

Modellversuch gegen Arbeitskräftemangel

Im Rahmen eines Pilotprojektes gegen Facharbeitermangel will die IHK Hessen Schulkinder früh in das Handwerk einführen. In den noch laufenden Ferien im Herbst soll ein Seminar den Kinder und jungen Leuten das Gefühl vermitteln, gebohrt, geschliffen und gemalt zu werden. Aber auch die Kammern der Pfalz, Trier und Koblenz bieten regelmäßige Besuche an - wenn auch nicht während der Ferien.

Schreiner und Schreiner werden in der Regel in der großen Werkstätte des Ausbildungszentrums der IHK Mainz ausbildet. Während des Workshops in dieser Woche haben die Studenten unter Leitung ihr eigenes Longboard gebaut. "â??Wir sind der Ansicht, dass wir nicht nur sagen können, wie schön das Handwerkszeug ist, sondern auch den jÃ?ngeren Menschen, dass dies SpaÃ? machtâ??, sagte der HauptgeschÃ?ftsfÃ?hrer der Handwerkskammer Rheinhessen, die Obermeisterin Anja.

Den 26 Schülern sollen nach und nach Berufsbilder wie Schreiner, Metall- und Karosseriebauerin oder Malerin vermittelt werden. In Rheinland-Pfalz ist nach Schätzungen des Landesstatistischen Amtes die Anzahl der Ausbildungsanfänger im Handwerksbereich in den letzten Jahren stetig gesunken: Im Jahr 2000 waren es 30.439 Auszubildende, bis 2013 hatten sich nur noch 21.624 Jugendliche für einen Ausbildungsberuf entschlossen.

"Hier geht es um berufliche Orientierung und darum, der Jugend zu vermitteln, dass das Handwerkszeug cool ist", sagte Andy Becht (FDP), Staatsekretär im rheinland-pfälzischen Ministerium für Wirtschaft in Mainz. Becht: "Wir wollen den Weg für junge Menschen in den Beruf bereiten und ihnen die Modernität, Abwechslung und Herausforderung der unterschiedlichen Berufsfelder aufzeigen.

Eine Sprecherin der HWK Pfalz sagte, in diesem Fruehjahr seien 160 Schulklassen angereist, um sich als Maurerin, Strassenbauerin, Friseurin, Malerin oder Lackiererin einige Tage lang auszuprobieren. Die Trainerinnen und Trainer besuchten jedoch die Schule und schufen mit den jungen Leuten ein Museumsmosaik auf dem Pausenhof, einen Zeltplatz, ein geschmiedetes Eisentor oder eine Keramikinstallation.

Neben der Longboard-Werkstatt war in Mainz auch ein Styling-Workshop mit Fotoshooting vorgesehen. Dies geschah jedoch nicht, "weil die an der Ferienwerkstatt interessiert waren und lieber alle Langboards bauten", wie Obermann sagte. Der Großteil der jungen Leute im Parcours sind bereits Skateboarder - aber keiner von ihnen hat einen erbaut.

Allerdings dürfen junge Leute die Scheiben auf dem Brett drillen, schärfen und anbringen. Keiner der jungen Leute hat seine berufliche Laufbahn als Schreiner, Schreiner oder Schlosser wiedergefunden.

Mehr zum Thema