Mantel Fahrrad

Fahrradmantel

In den meisten Fällen besteht ein Fahrradreifen aus einer Lauffläche und einem Schlauch. Egal ob Rennrad, Mountainbike, Trekking oder Citybike - jedes Rad bringt Sie nur mit den richtigen Reifen in Fahrt. Soll es ein Umhang für die Stadt sein, der nicht außer Atem gerät, wenn Glasscherben gefunden werden? Die Breite der Felge ist auch wichtig für den Kauf der Außenschale und des Innenrohres. In der Jacke befindet sich eine Latexmilch, die kleine Löcher verschließt.

Wie lauten die Angaben auf dem Radmantel und dem Schlauch?

Bei unserem neuen Themenspektrum steht der Radreifen im Mittelpunkt. Die Größenbezeichnungen auf der Außenschale und dem Innenrohr des Motorrads werden Ihnen vorgestellt und die unterschiedlichen Ventiltypen erläutert, so dass Sie die richtigen Teile des Motorrads kaufen und Ihr Fahrrad wieder fit für die Fahrt machen können. Sie sind vielleicht schon "Fahrradprofi" und möchten an der Leistung Ihres Fahrrades mit neuen Bereifungen basteln?

Vielleicht interessiert Sie dann die anderen Beiträge unserer Reihe "Alles um den Fahrradreifen": 3. Teil: Welche Reifenbreiten für Straße, Trekking, E-Bike oder MTB? Wenn Sie den geeigneten Fahrradschlauch oder den neuen Fahrradschlauch für Ihre Felge suchen, müssen Sie einen kurzen Überblick über den vorhandenen Luftreifen gewinnen, und Sie werden die bereits aufgedruckten Nummern bemerken.

Die Angaben auf dem Radreifen verweisen auf verschiedene Standards und Ausprägungen. Der ETRTO ( "European tyre and rim standard") lässt die Dunkelheit erstrahlen. Der ETRTO ist immer nach dem gleichen Schema konstruiert und setzt sich aus den ersten fünf Ziffern auf einem Radmantel zusammen, die die Breite des Reifens und den Durchmesser der Felge angeben.

Die anderen Nummern auf dem Radreifen sind französisch oder englisch. Der 23 steht für die Reifendicke in Millimeter (mm): Der Radmantel hat an der weitesten Spitze eine Weite von 25mm. Der 622 gibt den inneren Felgendurchmesser in Millimeter (mm) an. Bei den anderen Ziffern hinter der ETRTO-Nummer handelt es sich um Daten des Radreifens oder des Radmantels in Inch.

90 ist die Breite des Reifens in Inch. Statt des deutschen Namens auf dem Radmantel gibt es auch einen französischen Namen. Zum Beispiel zeigen die französischen Behörden die Reifengröße in 700 x23°C an. Neben ETRTO sind diese Informationen auch bei den Reifenproduzenten Schwalbe und Continental zu erhalten.

Der 700 ist der Aussendurchmesser der Fahrradbereifung in mm (Millimeter). Die Reifenhöhe ist in mm nicht klar. Die Größenbezeichnungen sind unterschiedlich, aber das bedeutet immer die gleichen Schlauch- oder Mantelgrößen. Der ETRTO verwendet den Innendurchmesser des Luftreifens in mm, die deutsche Kennzeichnung verwendet den Aussendurchmesser jedes Luftreifens und wird in inch wiedergegeben.

In der französischen Bezeichung wird zwar auch der Aussendurchmesser angegeben, jedoch in Milimetern. Die Numerierung unterscheidet sich jedoch nicht von einem Mantel oder einer Röhre bei anderen Bikes. Bei einem Radreifen kann man bis in die Hosentasche hineinfahren, die Kosten liegen zwischen 10 und weit über 100 pro Fahrrad.

Continental, Schwalbe, Michelin und Vittoria sind die grössten Radreifenhersteller. Als klassischer MTB- und Trekkingreifen wird der Schwalbe Marathon Plus bezeichnet, mit seinem zusätzlichen Schutz vor Pannen wird er als der pannensichere Luftreifen angesehen und beträgt ca. 32?. Der hochwertige Rennradreifen hingegen ist etwas teurer. Bei einem Continental Grand Prix 4000 S z.B. müssen Sie 52 pro Rad bezahlen.

Weshalb gibt es mehr Details auf der Innenverpackung? Wenn Sie sich schon immer gewundert haben, warum es auf der Innenschlauchverpackung mehrere Details gibt - hier eine kleine Erklärung: Die modernen Innenschläuche sind so biegsam, dass sie eine minimale und maximal mögliche Breite haben. Zum Beispiel gibt es mehrere Nummern auf dem Schlauch: 18/28 - 622/630 Die 28 ist die größte Reifen-/Schichtbreite in Milimetern.

622 und 630 sind die minimalen und maximalen Innendurchmesser der Reifen in mmm. So kann man diesen Tubus entweder in einem 622er Mantel und auf einer 622er Kante reiten oder bis zu einem 630er Mantel anbringen. Hinweis: Die tatsächliche Breite des Reifens kann je nach Radfelge und Einsatz unterschiedlich sein.

Zum Beispiel expandiert der Luftreifen während der Radtour leicht. Bei Verwendung einer schmaleren Kante ist der Radmantel eingeengt und damit auch enger. Es sind auch verschiedene Schlauchtypen mit Ventilen erhältlich, die je nach Wunsch oder Vorbohren der Felgen oder der Flügelräder ausgewählt werden können.

Ventiltypen für Fahrräder. Ansonsten hier eine kleine Erläuterung der drei Fahrradschläuche: Dunlopventil: auch bekannt als Fahrrad oder Niederländisches Fahrrad - in der Regel für Trekking- oder Citybikes. Prestaventil: auch bekannt als das französische oder Sclaverant-Ventil - normalerweise für Straßen- oder Mountainbikes. So kann man tatsächlich wählen, welches der beiden Hähne man betreiben möchte, es gibt (fast) jeden einzelnen Schläuche mit allen drei Vehikeln.

Diese muss nur zu Ihrer vorgebohrten Kante paßt. Sobald Sie wissen, welche Reifengröße Sie auf Ihren Rädern fahren, können Sie leicht den richtigen Schlauch oder Schlauch wählen. Aufgrund der verbindlichen Europanorm (ETRTO) sind nur die ersten fünf Ziffern auf dem Rad von Bedeutung.

Anhand dieser Informationen können Sie nun einen neuen Mantel oder einen neuen Schläuche vom gewünschten Produzenten auswählen. Die Preise pro Schläuche hängen von den jeweiligen Herstellern ab. Ein Schwalbe- oder Continental-Schlauch ist bereits für 5-10 ? erhältlich. Auf dieser Seite sehen Sie die Artikel der Marke Continental und Schwalbe.

Das haben wir uns leicht gemacht und wollten im ersten Anlauf den passenden Schläuche für den bestehenden Mantel aussuchen. Möglicherweise möchten Sie auch einen größeren oder kleineren Radius auf Ihrer bestehenden Radfelge haben. Das Abrollverhalten Ihres Fahrrades wird maßgeblich durch die Auswahl der Breite des Reifens beeinflusst.

Wenn Sie z.B. eine andere Grösse vom Radmantel auf Ihre Felgen oder Ihre Räder schleppen wollen, siehe Teil 3. Abhängig vom Motorrad - insbesondere Rennräder - macht das durchaus Sinn. In der zweiten und dritten Hälfte der Serie werden wir auf die Leistung der Räder eingehen.

Welcher Typ von Fahrradreifen ist erhältlich und auf welche Felgen können diese montiert werden? Welche Breite sollte man auf welchem Rad zurücklegen, um die besten Fahreigenschaften zu erzielen und zugleich den Grip nicht zu verlieren? Erster Teil: Was bedeuten die Kennzeichnungen auf dem Radmantel und dem Schlauch? 3. Teil: Welche Reifenbreiten für Straße, Trekking, E-Bike oder MTB?

Mehr zum Thema