Motorrad Rucksack

Rucksack für Motorräder

Moderner Motorradrucksack mit spezieller Damen Passform, der auch als Umhängetasche getragen werden kann. Mit dem schmucken, modernen und wasserdichten Feelfree Metro Rucksack können Sie täglich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Motorrad unterwegs sein. Kaufen Sie MOTUL Motorradrucksack online. MOTUL Motorradrucksack bei AKF bestellen! Im letzten Test haben wir MacBook, Spiegelreflexkamera mit Objektiv und GoPro in den Rucksack gestopft.

Motorradgepäck: Rucksack

Darf ich mein Gepaeck im Rucksack mitnehmen? Ich habe die verschiedenen Transportmöglichkeiten des Gepäcks erwähnt, die Vor- und Nachteile der Motorrad- Koffer, des Tankrucksacks und der Kofferrolle besprochen und generell über meine Erlebnisse mit den individuellen Einsatzmöglichkeiten gesprochen. Nein. Der gute alte Rucksack, der normalerweise auf meinem Rucksack liegt.

Der Transport seines Gepäcks in meinem Rucksack ist nicht gerade ideal und nur bedingt praktikabel. Wieso bin ich der Ansicht, dass ein Rucksack für das Gepäck beim Motorrad fahren ziemlich undurchsichtig ist? Bei einer mehrtägigen Motorradreise müssen Sie einige Sachen mitbringen. Natürlich bin ich ein Liebhaber des Motorradurlaubs auf dem Zeltplatz.

Ich habe schon so viel Reisegepäck zusammen, dass ich nicht alles in einen Rucksack einpacken kann. Doch auch wenn ich meinen Motorrad-Urlaub in einem Hotel verbringe, also nur Kleidung bei mir trage, habe ich schon etwas Gepäckraum und Körpergewicht zusammen.

Das Reisegepäck hat ein großes Fassungsvermögen und ein großes Gepäckstück. Großes Fassungsvermögen heißt, dass ich einen großen Rucksack mitnehmen muss. Wenn ich nur meine Kleidung, meine Sportschuhe und meinen Wäschesack dabei habe, habe ich ein Fassungsvermögen von ca. 35 Liter für eine fünftägige Motorradreise im Hochsommer.

Ein solcher Rucksack, auch wenn das Körpergewicht außer Acht lässt, bereitet Ihnen jedoch Schwierigkeiten. Stellen Sie sich vor, Sie haben Ihren Rucksack auf der Schnellstraße getragen. Selbst bei einer ungezwungenen Zielgeschwindigkeit von 130 km/h haben Sie das Feeling, eine Oberschale auf dem Kopf zu haben. Luftwiderstände, Turbulenzen und Seitenwind sind schlichtweg schlechter, wenn man einen großen Rucksack auf dem Rucksack trägt.

Auch ohne einen großen Rucksack auf dem Rucksack kann es auf einem Motorrad bei böigen Winden unbequem werden. Windstöße ziehen an dir, du klammerst dich an den Lenkern deines Motorrades, bei jedem Windhauch kommt diese Ruhelosigkeit ins Chassis, weil du dich am Griff hältst. Stellen Sie sich vor, wie es sich anhört, wenn Sie noch einen dicken Rucksack auf dem Rucksack haben.

Ein Rucksack, der nur die Kleidung für fünf Tage beinhaltet, ist also wegen seiner Grösse ein Problem. lch gehe für fünf Tage mit meinen Sachen im Rucksack weg. Inklusive Rucksack habe ich ein Körpergewicht von etwa elf Kilo auf dem Rucksack. Waren Sie schon mal auf einer Rucksackreise?

Wer seinen zehn Kilogramm schweren Rucksack beim Bergwandern den ganzen Tag mit sich herumträgt, wird ihn abends in den Armen halten. Nicht anders beim Motorradsport. Wer den Tag durch einen solchen Rucksack an der Kiste trägt, wird das auch bemerken. Bei jedem Zug oder Druck auf den Lenker haben Sie diese Belastung auf sich, jedes Mal, wenn Sie eine Drehung machen, müssen Sie das Körpergewicht auf dem Nacken haben.

Einen Rucksack habe ich schon beladen, ein wenig gekauft und das Material in den Rücken gelegt. Wer an simplen Schulterriemen ein schweres Stück Land ziehen muss, hat etwas von seiner feinmotorischen Geschicklichkeit verloren, das Gespür für die Straßen. Meiner persönlichen Ansicht nach: Wenn Sie es so lesen, denken Sie vielleicht, dass ich mich gegen einen Rucksack auf einem Motorrad ausspreche.

Wenn Sie mit dem Motorrad in den Ferien fahren, haben Sie definitiv mehr Möglichkeiten, Ihr Reisegepäck aufzubewahren, als einen großen Trekking-Rucksack auf dem Rücken zu bändigen. Meiner Ansicht nach ist das für die tägliche Arbeitsweise etwas anders. Ich habe nichts dagegen, mit meinem Daypack meine Vespern mit zur Schule zu bringen oder die wichtigen Dinge in die Fussgängerzone zu bringen.

Alles, was mich interessierte, war, dass ich den großen Block nicht auf dem Kopf hatte. Nun, aufgrund von Abnutzung, Verlust und einfachem Diebstahl durch meine Kleinen hatte ich mehrere Rücksäcke, die ich für mehrere km mitnehmen musste. Den Rucksack, den Sie auf dem Motorrad benutzen, sollten Sie nicht zu groß sein.

Auch große Rücksäcke werden von Zeit zu Zeit gestopft, dann ist man schon mit den oben erwähnten Schwierigkeiten beschäftigt. Der Rucksack sollte dann eine gewisse Rückwand haben, jetzt ist es gleichgültig, welche. Das Wichtigste ist, dass der hintere Teil etwas steif ist. Zuerst einmal sorgt eine solche Aussteifung für etwas Absturzsicherheit (stellen Sie sich vor, Sie haben eine Cola-Dose im Rucksack.

Man fällt auf den Boden und die Büchse trifft einen in den Hintern. Sie werden sich freuen, eine robuste Teller-Konstruktion an Ihrem Rucksack zu haben. Mein Motorradjackett hat einen Reißverschluss im Nacken. Hält die standfeste Rucksackrückwand einen kleinen Bogen zwischen Rucksack und Rucksack, kann die Begierde hier umlaufen.

Kuriertasche Moto-Detail für Motorradfahrer. Eine Schultertasche hat sie sich speziell für das Motorradrennen gekauft. Sie schaut nicht nur (ihrer Ansicht nach) besser aus, sondern kann auch zum Bummeln durch die Stadt getragen werden. Mindestens eine der Seiten des Rucksacks ist aus Kunststoff oder sogar Kohle. Zugegeben, ich konnte den Rucksack nicht ausführlich ausprobieren (!), aber ich muss gestehen, dass das für mich nichts ist.

Nur ein merkwürdiges Feeling, so einen halb so großen Reisekoffer auf dem Hintern zu haben. Jede zusätzliche Menge an Raum und Körpergewicht verschlechtert den Fahrspaß. Das sollte bei Motorrädern nach wie vor oberste Priorität haben.

Mehr zum Thema