Mtb Kurbel

Mtb-Kurbel

Re: MTB Kurbel und Kränze auf Rennrad - quäldich-Forum Technologie: Stronglight baut das. BSA-Tretlager für die Montage einer SI Hollowgram MTB-Kurbel im Standard-BSA-Rahmen. Der Aufbau der Tretkurbeln lässt sich grob in Mountainbike-, Touren- und Rennradkurbeln unterteilen. Ist der Austausch von Rennradkurbeln gegen MTB-Kurbeln auch für Sie wichtig? Grosse Auswahl an MTB-Kurbeln!

Übersicht: Kurbelsysteme für Mountainbikes

Die Länge der Kurbel sollte ebenfalls nachgestellt werden. Die Länge der Kurbel wird von der Tretlagermitte bis zur Pedalachsmitte ermittelt. Shimano liefert qualitativ hochstehende Tretkurbelsysteme wie die XTR-Kurbeln in 2,5 mm Schritten. Für große (ab 1,90 m) und sportlich orientierte Radfahrer gilt: die längere Kurbel, kleine (unter 1,70 m) Radfahrer mit einer hohen Kadenz entscheiden sich für die kurze Ausführung.

Wenn Sie Knieprobleme haben, sollten Sie es mit kürzeren Handkurbeln versuchen, da dies den Bewegungsradius reduziert. Wer gerne mit dickem Gang und geringer Tretfrequenz in die Pedale tritt, ist besser dran, längere Tretkurbeln zu verwenden, da dies die Reichweite erhöht. Dieses Maß bezeichnet nichts anderes als die Breite der Kurbel. Weiteres Plus der engen Kurbeln: Sie starten erst später in Bögen.

Wenn Sie viel zwischen Roadbike und MTB wechseln, sollten Sie auf gleiche Angaben für Kurbelwellenlänge und Q-Faktor achten. Das Gehäuse ist entweder 68 oder 73 mm breit. Grundsätzlich sind die gängigen Kurbelanlagen mit beiden Weiten kombinierbar. Abhängig vom jeweiligen Fahrzeughersteller sind unterschiedliche Anzahlen von Abstandhaltern enthalten. Die Tretlager sind am Innenlagergehäuse getrennt. Das herkömmliche BSA-Gewinde bleibt gegenüber den quadratischen Innenlagern unverändert.

Der Gehäusedurchmesser ist immer noch 68 oder 73 mm und damit mit nahezu allen Kurbelanlagen kombinierbar. Bei der BB90 Standard hat das Tretlager eine Breite von 90 Millimetern. Abhängig vom jeweiligen Fahrzeughersteller ist dieses Format unterschiedlich (BB86 oder BB92). In einem Kunststoffgehäuse werden die Lagergehäuse in das gewindefreie Kunststoffgehäuse eingepresst. Der 30 mm Hohlwelle des BB30 Standard beansprucht mehr Platz: Deshalb hat das Innenlagergehäuse einen grösseren Innendurchmesser als konventionelle 24 mm-Rohre.

Bereits seit 2007 vertrauen die Produzenten auf folgende Systeme: Kurbelanlagen mit BSA Gewinde werden immer seltener: Die meisten Kurbelanlagen basieren jedoch auf dem erprobten Hollowtech II Standard (Shimano SLX/Picture 1) mit externen Lagerschalen. Die gleichen Gehäuseanforderungen bestehen für alle drei Kurbelsysteme: 68 oder 73 mm Baubreite und ein BSA Gewinde. Auch mehrjährige Fahrräder können mit modernsten, starren und leichtgewichtigen Kurbeltrieben nachgerüstet werden.

Mehr und mehr Unternehmen setzen auf Tretlagerlösungen mit Einpresslagergehäuse. Im BB30-Standard (FSA Afterburner/Big 5) vergrößert sich die hohle Welle auf 30 mm und die grösseren Kugellager werden - im Unterschied zu Hollowtech II, GXP und MegaExo (Abb. 1-3) - wieder im Innenlagergehäuse untergebaut. Die BB90-Norm (bei einigen Herstellern auch für die Modelle mit der Bezeichnung BB86 oder BB92) setzt weiterhin auf eine 24-Millimeter-Hohlachse.

Bei BB90 (SRAM XX/Bild 4) werden jedoch die Lagergehäuse zusammen mit der Kunststoffhülse in das Innenlagergehäuse eingepresst. Die komplette Kurbelführung mit einer Gesamtübersicht der einzelnen MTB-Kurbelsysteme können Sie hier als PDF herunterladen.

Mehr zum Thema