Offroad Inliner

Gelände-Inliner

Schlittschuhlaufen und Inlineskaten auf Feldwegen und über Wiesen und Berge. Die Offroad-Inlineskates liegen voll im Trend. Zubehör für Offroad / Nordic Skates. Selten genutzte Inliner für Kinder verkaufen, die noch in der Größe verstellbar sind. Ein etwas besonderer Typ von Inline-Skates sind sogenannte Off-Road-Skates oder Cross-Skates.

Offroad-Skates

Geländeschlittschuhe - Die neue Offroad-Fitness-Trendsportart mit Offroad-Inline-Skates wird immer beliebter. Cross- und Inline-Skaten auf Schotterpisten und über Weiden und Berg. Die Offroad -Inlineskates sind sehr trendy. Warum Offroad-Inlineskaten gegenüber anderen Inlinesportarten an Bedeutung gewinnt, ist leicht verständlich.

Ob Off-Road-Skates oder Crossskates, Sie können auf All-Terrains wie Feldwegen, Weiden und Bergen mitfahren. Offroad-Rollschuhe sind daher sehr beliebt. Mehr und mehr Menschen kommen in die Geschäfte, um sich mit Off-Road Inline-Skates auszustatten.

Der neue Protoyp meines Offroad Inliners - Sportausrüstung und Sportartikel

Für die Skatingtechnik gibt es einen Schuhrücklauf entweder als leicht austauschbare Gummikordel oder als Stahlfeder. Da ist viel KNOW-HOW drin. Nicht viel mehr. Weil ich noch nicht weiß, dass es einen so vielseitig einsetzbaren Geländewagen gibt, habe ich mein Instrument - zugegebenermaßen etwas mehrdeutig - OFFROAD INLINER DE LUX(E) genannt.

Power-Slide Cross Trainer-Schuhe. Hinweis: Ein Gleitschuh -- zwei Sportausrüstungen!!!!! ). oder Tel.: 0451 28 30 33. Hallo Bodo, dieser Cross-Skate auf Power-Slide-Basis ist der vielfältigste, der momentan auf dem Weg ist. Durch die großen Laufräder ergibt sich eine ständige Verbesserung. Hallo Bodo, wirklich geil. Bei richtiger Sicht ist der Gleitschuh an der Faltschiene befestigt - die Schuhgrösse ist also von untergeordneter Bedeutung.

Nur" Verschraubungen müssen durch den Gleitschuh in die Faltschiene repariert werden - oder? Das ist nicht nur im Gelände unmöglich, sondern auch auf asphaltiertem Untergrund. Bei einer Faltschiene ist der klassische Style möglich, aber das hat nichts mit Offroad oder Onroad zu tun. Mit der Rücklaufsperre allein (ohne Klappschiene) ist dies jedoch nicht möglich.

Guten Tag, Bodo, das mag ich nicht. Was ist damit: Der Achsabstand wäre jedoch wegen der Anbindung etwas größer. - Mit einer herkömmlichen Skating-Bindung am Cross-Skate befestigen.... Ich dachte auch - der Greifer ist, dass das Heck befestigt werden sollte - wegen der Bremse ==> vorne flexibler Anbau der Bindungen /wegen unterschiedlicher Schuhgrößen....

Guten Tag an alle, da ich im Diskussionsforum noch nicht so gut bin, möchte ich auf die obigen Anmerkungen und Anfragen zu meinem Vortrag eingehen? Der neue Prototypen meines Offroad Inliner? Antwort hierauf. Guten Tag Frank, ich bin sehr froh, dass Sie meine Absicht aufgreifen und bewerten. Hi Hagi, tatsächlich muss der Gleitschuh mit zwei Verschraubungen an der Faltschiene befestigt werden, eine Sache von ca. 15min.

Grössere Schuhgrössen sind auch möglich, bei Bedarf mit einer etwas längeren Schienung. Der zweite Backen kann problemlos gebremst werden, aber mein Entwurf ist für mäßige Geländefahrten konzipiert, so dass ein scharfes, abruptes Abbremsen nicht vonnöten ist. Guten Tag, der Nutzen des von mir präsentierten Konzeptes ist die Fähigkeit, den Klassiker im Cross-Country-Stil, zu dem Backstop und Faltmechanismus einladen.

Aufgrund der elastischen Rückfederung mittels Feder oder Riemen ist auch Skating-Technik möglich, was natürlich zu schnellerem Lauf auf besserer Strecke führen kann. Inliner wie z. B. Rollschuhe oder Power Slides müssen verwendet werden. Das Rad ist 26 bis 27 Millimeter dick. Mein Inline-Skater sind Protoypen, die ich laufend entwickle und die ich auch gerne mit anderen Interessierten entwickle?

Durch den aufgeschraubten Gleitschuh in Verbindung mit den robusten Aluminiumprofilen erhält der Inliner eine hohe Standfestigkeit bei einem geringen Eigengewicht, was vor allem auf die großen Rollen zurückzuführen ist. Bei einer anderen zog ich eine Langlauf-Bindung und meinen Skating-Skischuh an. Eine Heilungsidee habe ich verfolgt, aber ein robuster und standfester Gleitschuh in schwierigem Terrain, für den ich entwerfe, ist sehr gut geeignet.

Ich muss die Faltschiene beim Schlittschuhlaufen nicht fixieren, da der Gleitschuh beim Heben nicht abfällt. Ein Bodo aus Bad Schwartau. Guten Tag Bodo, nett, dass jemand anderes solche Gedanken und Einfälle hat. Ich hatte auch die Idee, eine herkömmliche (Ski-)Langlaufbindung mit einem Stiefel zu benutzen, aber jetzt bin ich wieder auf Straßenschuhen in (Schnür-)Bindung wie ein Skikleid, weil es einfacher ist, sich zu lösen und zu Fuss weiterzugehen, wenn es doch unpassierbar wird.

Andererseits würde ich es vorziehen, wenn die breiten Rollen, d.h. mind. 40-50mm, noch zu leicht in den weicheren Untergrund eintauchen. Sind die Fahreigenschaften des sehr hoch gebauten Schuhs nicht etwas gekippt? Grüsse aus Bayern, hallo Christian, ich wünsche Dir, dass Du hier von Deinem bekehrten Gate-Skate berichtest.

Hallo Frank, See you, Hi Christian, ich bin auch auf der Suche nach 8 Zoll Cross-Skates, die ich auch selbst bauen möchte. Tiefes Chassis und dann ein normaler "Profile Equipe Skate" als Binding. Bei Bodo hat das nicht geklappt - aber auf einem viel höheren Niveau. Gateskates Fahrräder, nehme ich an? Wo wir gerade von Reifen sprechen, das ist auch eine Sache für Bodo: Welche Art von Reifen gibt es derzeit bei 8 Zoll?

Guten Tag Christian, wenn Sie in Groß-Gerau (Gernsheimer Strasse 13) vorbeikommen, besuchen Sie mich im X-Skating-Shop. Ich habe nicht viel mehr von Bodo und den LoneSkiker oder über die Firma Çloxxki erfahren. Bisher, hallo Christian, habe ich nun den ersten Prototypen meines 8 Zoll Skaters fertiggestellt. 560 g schwer und nur 9,90 ?.

Es sind sehr einfach zu bedienende Laufräder, mal sehen, wie die Langlebigkeit ist. "Ich habe deshalb meine erste Holzschiene (Torsionskasten aus Schichtholz und Kiefernlatten) entworfen. Als" Gabelblätter" habe ich 40 x 3 Millimeter flaches Aluminium aus dem Heimwerkermarkt benutzt und dann mit Epoxydharz auf die Leiste aufgeklebt.

Bindend dann ein normaler SNS Profile Team Skate. Unglücklicherweise ist die Schuhsohle meines Skatingschuhs nach jahrelangem Gebrauch verbogen, so dass der Gleitschuh nicht auf dem Rücken liegt. Folgerichtig gelingt es der Profilschlittschuhbindung dann auch nicht, die Leiste beim Anheben zumindest teilweise am Fuss zu fixieren.

Es stellt sich die Frage, ob hier ein neues Schuhwerk mit einer völlig flachen Laufsohle und eventuell einem neuen Beuger helfen kann. Das konnten die Rennfahrer von der Firma Genex V2 aus dem Internet testen: vorläufig zwei 250 Gramm schwere Lasten auf den Vorder- und Hinterrädern und dann einen Blick auf das Verhalten der Einfassung werfen....).

Momentan lege ich lediglich ein Gummi über den Gleitschuh und ziehe ihn an die Einfassung. Die gesamte Schlittschuhbahn inkl. Anbindung bringt dann 1880 g auf die Waage, selbst mit der noch im Aufbau befindlichen Bremsanlage wiege ich wohl nur etwas mehr als 2 kg, also nur etwas mehr als ein Skke....

Wahrscheinlich würde ich auf eine Ski-LL-Faltbindung aus dem erwarteten Eigengewicht und ein Inliner-Boot festschrauben, das Eigengewicht erzeugt wahrscheinlich keinen Beuger dieser LL-Welt, dass die Reling in Fußnähe bleibt. Bei meinem Aero XL150S habe ich die Bindung der LL-Skating-Pilote-Equipe selbst verändert (härterer Beuger durch viel größere Federvorspannung), so dass sich die hintere Reling so wenig wie möglich öffnet, ich denke das mit einem noch größeren Eigengewicht als nicht mehr realisierbar.

Seinen derzeit nicht verfügbaren Super-Rollski biete ich nicht ohne Grund auch als Model mit festgeschraubtem Inliner-Boot an, zumal ich auch der Meinung bin, dass mit konventionellen Skating-LL Schuhen einmal die höchste Springstabilität übertroffen wird und der Eitanz einsetzt. Mit freundlichen Grüßen, hallo fryTom, ganz ehrlich, ich kannte ihn. Wird der hochhackige Absatz unweigerlich mit einer Faltschiene hergestellt, besteht immer noch ein erhöhtes Risiko von Unfällen.

Bindend:: Ich habe gerade wie oben beschrieben das "Goldzack 10"-Gummiband aufgenommen, zwei Verschraubungen in die Rückseite der Reling geschraubt und so den Gleitschuh auf die Einfassung gesteckt. Das große Rad rollt phantastisch. Dort, wo die Skier stoßen und verriegeln, gehen die 8-Zoll-Räder damit durch. Dort, wo die Schaufeln unter Belastung in feinem Kies abrutschen, halten die weiten Felgen noch durch die große Aufstandsfläche.

Der Schlittschuh wurde mit ziemlicher Sicherheit durch das Elastikband auf die Bindungen zurückgezogen. Aber das sind alles wahrscheinlich alles mögliche Problemstellungen, im "schlimmsten Fall" verschraubt man wirklich einen Gleitschuh richtig gut auf die Reling. Das Abrollverhalten der 8-Zoll-Räder war ein Wunschtraum.... Guten Tag an alle, gibt es irgendwelche Neuheiten mit 8-Zoll+ Schlittschuhen?

Guten Tag Jan, es gibt nichts Neues bei mir. Ich wollte versuchen, einen stabilen Gleitschuh anzuschrauben, aber er wurde noch nicht verwirklicht.

Mehr zum Thema