Olson&hekmati Bp83

Olsson & Hekmati Bp83

Name Olson - Sinn und Ursprung Für die Suche im Vornamensarchiv benutzen Sie ausschließlich die Zeichen A-Z und den Trennstrich für. à Skeeza ist schade, dass ihm noch niemand einen Hinweis gibt! Wie findest du den Titel Skeeza? Sagen Sie uns Ihre Ansicht - im speziellen Bereich um neugierig und süà Spitznamen für.

Weitere Trefferlisten und Tendenzen finden Sie in der Vornamenstatistik. Der Vorname ist für häufig Anlass zur Diskussion, denn das persönliche Gefühl für ein Name ist pure Geschmacksache. Sie finden die Meinung in der Kommentarübersicht. Der Chatbereich ist nicht nur für die über Namensgebung gedacht.

Geschäftsführer Markus Olson & Ingunn Ringvold

Die Jayhawks - Begründer und Americana-Pionier zum ersten Mal in der ganzen Welt! Nur wenige Künstler haben ein Musikgenre so stark geprägt wie die Jayhawks als Begründer und Interpret von Jayhawks, die in Minneapolis, Minnesota 1961 gegründet wurden. 1985 gründete er mit Gary Louris die Jayhawks.

Die beiden Gitarristen musizieren, tanzen und nehmen die Hauptrolle des Frontmannes ein, auch wenn Olson am Anfang die meisten Songs geschrieben hat. Im darauffolgenden Jahr wurde mit Olsons kongenialem Songwriter und Duettpartner bei den Jayhawks, Gary Louris, zum ersten Mal seit über 12 Jahren wieder das erste Soloalbum "The Salvation Blues" von Olson aufgenommen.

Das klappte so gut, dass die beiden ein hochgelobtes Duo-Album "Ready For The Flood" veröffentlichten, dem 2011 das weltbekannte Jayhawks-Treffen folgte, dessen Ergebnis, die schöne "Mockingbird Time", mit dem 38. in den Billboard Top 100-Hitparaden der größte kommerzielle Durchbruch in der Laufbahn der Jayhawks wurde.

Wieder konnte Olson mit den damit verbundenen Einschränkungen und Pflichten nicht zurechtkommen und nach mehr als 100 Konzerten nach der Veröffentlichung des Albums beschloss er, sich von den Hektik und teilweise unerfreulichen Begleitphänomenen des Rockstarlebens zu verabschieden. Die Mitglieder von Jayhawk posieren für ein Foto nach ihrem Konzert auf KEXP.

Olson, der mit der Norwegerin und Multiinstrumentalistin Ingunn Ringvold (die unter dem Bühnennamen Sailorine drei bemerkenswerte Platten für Voices of Wonder aufnahm) einen neuen kongenialen Partner für Life und Music fand, so dass es nur ein kleiner Zwischenschritt war, um das Good-bye Lizelle"-Projekt in die Wege zu leiten.

Inspiriert von dem Bestreben, ein auch in der Aufnahme vollkommen stimmiges Werk einzuspielen und eine Fülle unterschiedlicher Einflüsse zu vereinen, begaben sich die beiden in verschiedene Länder, von Armenien bis Südafrika, von den USA bis nach Norwegen, Finnland oder Tschechien mit ihrem Nagra-Aufnahmegerät und einer großen Anzahl von Besuchern (darunter Tschechien). Hier kommt das herausragende Songwriter-, aber auch Arrangier- und Sound-Visionär-Talent von Marc Olson zum Tragen: Reminiszenzenzen an Aufnahmetechniken wie den Laurel Canyon von Joni Mitchells, Graham Nashs oder Chris Hillmans, ohne jemals das Risiko einzugehen, als "Retro" bezeichnet zu werden.

Das ist nicht das, worum es Marc Olson geht, seine Lebenswelt ist von Empathie gekennzeichnet, von der Suche nach dem vollkommenen Klang, von der vollkommenen Besetzung seiner nachdenklich-philosophischen Lieder, die neben aller Wehmut immer eine gute, lebensfrohe Stimmung bewahren. Ingunn Ringvold ist außerdem ein großartiger Duett- und Harmoniepartner. Kurz gesagt: ein wunderbares, leises Werk für ein sehr tiefes Untertauchen bei einem zauberhaften Auftritt in der wunderbaren Weite der Stadt.

Mehr zum Thema