Penny Board Shop Hannover

Pinnwand Shop Hannover

Zwischenstopps in Hamburg, Kiel, Hannover, Köln, Berlin, Leipzig, Kassel und München. Weshalb unsere Verkaufsregale ohne Ungeziefer leerstehen würden. Wer jeden Montag seinen Vorrat an Kaffee auftankt, steht heute Morgen im Penny in Hannover-Langenhagen vor freien Bänken. Zum Weltbienentag nahm der Diskonter alle Artikel aus dem Programm, bei denen die Tiere ihre Taster im Einsatz haben. Anlass für die PR-Kampagne "Stiller Frühling", die in Kooperation mit dem Landesumweltministerium Niedersachsen und dem Naturschutzverband (Nabu) stattfand, ist der drastische Niedergang der Schädlinge.

Die Nabu gaben der industriellen Agrarwirtschaft die Schuld dafür. Zur Information der Kundschaft über die Konsequenzen des Insektenaussterbens fehlen an diesem Wochenende rund 1500 der 2500 Produkte aus dem Penny-Sortiment. "Das ist es, womit wir sie hier konfrontiert sehen wollen", sagte ein Pressesprecher der Rewe-Gruppe, zu der Penny zählt, gegenüber Spiegel Online.

Niedersachsens Bundesumweltminister Olaf Lies (SPD) sagte am vergangenen Sonntag in der Außenstelle, dass hier die Folgen des unkontrollierten Insektenaussterbens aufgezeigt werden.

Was wäre ein Markt, wenn es keine Imker gibt?

Für viele Erzeugnisse sind sie essenziell. Und was könnte man sonst noch alles einkaufen? In Niedersachsen hat ein Penny-Store den Versuch gemacht.

Der Kunde müsste auf rund 60 Prozent der Artikel verzichtet haben, wenn es keine Imker gibt. Die Discounterin zusammen mit dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt und Naturschutz (NABU) wollten mit dieser Kampagne auf die Konsequenzen des Insektenaussterbens hinweisen. Bei Penny ist das Gesprächsthema jedoch mehr als nur eine erfolgreiche PR-Kampagne, die ein Zeichen für umweltbewusstes Handeln setzt.

Weil neben dem ökonomischen Mehrwert die Biene auch einen enormen ökonomischen Vorteil bringt. Mehr als 85 % der Wild- und Nutzpflanzen auf der ganzen Welt sind auf die Befruchtung durch die Biene und andere Schadinsekten artenabhängig. Diese Wirtschaftsmacht ist in Gefahr: Nach Angaben des Umweltministeriums in Hannover ist mehr als die Haelfte der rund 550 in Deutschland lebenden Bienenarten bereits gefaehrdet und viele sind bereits erloschen.

Mehr zum Thema