Predator

Raubtier

Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit "predator" - deutsch-englisches Wörterbuch und Suchmaschine für deutsche Übersetzungen. Das Erbe der Predators of the Chaoslegions stammt aus der Zeit vor dem Bruderkrieg. Predator Herren ist eine Komplettlösung für Triathleten, die sowohl Auftrieb als auch Flexibilität beim Schwimmen suchen. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "predator" - deutsch-englisches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von deutschen Übersetzungen. Das Raubtier, auch Yautja genannt, ist ein gefürchteter Jäger und der größte Feind der Aliens.

mw-headline" id="Handlung">Handlung[Editing | Sourcecode bearbeiten]>

Bei Predator [?pred?t??] handelt es sich um einen amerikanischen Kinofilm des Filmemachers John McTiernan mit Arnold Schwarzenegger in der Rolle. Er wurde im Nov. 1988 von der Bundesschaukommission für jugendschädliche Medien indiziert;[1] Seither dürfen in Deutschland nur noch Schnittversionen gezeigt werden. Er wurde am 27. August 7987 in die Kinos gebracht.

Die Anführerin der sechsköpfigen Rettungstruppe, Major "Dutch" Schäfer, wird von Phillips über die bevorstehende Aufgabe informiert: eine Rettungsmission für einen Minister, dessen Hubschrauber "auf der linken Straßenseite " von Aufständischen abgeworfen wurde und der nun gefangen gehalten wird. Hollands unbehagliches Empfinden verschärft sich, als der Feldherr ihm sagt, dass Major George Dillon, ein früherer Gefährte von Schäfer und jetzt CIA-Agent, die Operation anführen wird.

Im Gespräch zwischen den Holländern und Dillon wird klar, dass sich beide aus dem Vietnam-Krieg gut kannten und dass die Holländer einen Ehrentitel haben, der ihnen die Durchführung von staatlichen Morden untersagt. Kurze Zeit nachdem Dutch's Mannschaft und Dillon über die Grenzen gebracht wurden, treffen sie auf den angeschossenen Transporthelikopter. Die Holländer benutzen ein Identifikationsschild, um sie als Green Berets zu identifizieren.

Ihr Führer Hopper konnte Niederländisch selbst. Die Holländer sehen eine Schießerei und befehlen dem Camp, zuzuschlagen. Im anschließenden Kampf werden alle Aufständischen bis auf eine einzige Anna umgebracht. Wie Dillon Dutch bei seiner Konfrontation bestätigte, waren die Kleinwaffen im Camp für eine von den russischen Truppen angeführte Rebellenoperation bestimmt.

Der " Rettungseinsatz " war nur ein Ausrede, da Dillon wusste, dass Niederländisch den Auftrag sonst nie annehmen würde. dass Dillon darauf beharrt, Anna als Gefangenen zu nehmen. Kurze Zeit später macht Anna einen Ausbruchsversuch und wird von Hawkins mitgenommen. Abschließend sagt Anna den Menschen, dass diese Geschehnisse schon seit Jahren andauern:

Das Raubtier am folgenden Tag zu fassen, endete ebenfalls in einer Katastrophe, bei der er ernsthaft verwundet wurde. Die Niederländerin erkennt, dass ihre Gegnerin nicht Mensch ist und ihre Überlebenschancen niedrig sind. Holländer und Billy wollen die beiden ernsthaft Verletzten zum Treffpunkt des Hubschraubers mitnehmen, während Dillon und Mac Elíot das Raubtier zu Tode kommen lassen wollen.

Neben seiner chamäleonartigen Camouflage hat der übermenschliche Predator auch eine Plasmakanone mit Laserbefestigung an seinem Anzuge. Einer nach dem anderen wird getötet, bis nur noch Holländer und Anna am leben sind. Die Holländer schicken Anna allein in die vereinbarte Anlegestelle. Das Raubtier interessiert sie nicht, weil er keine bewaffneten Männer umbringt.

Die Holländer fliehen vor dem Gejagten und stürzen sich über den Felsrand in einen Flu? Die Jägerin folgt ihm, kann ihn aber nicht wiedererkennen, da er am ganzen Leib mit kalten Schlämmen überzogen ist, deren Hitzesignatur von seiner Umwelt nicht zu unterscheiden ist. Nach dem Verschwinden des Jägers bereiten sich die Holländer auf die finale Schlacht vor.

Nach Einbruch der Dunkelheit locken sie den Angreifer mit ihrem Gewehr an und bringen ihn mit Hilfe von Improvisationswaffen und Traps in Schwierigkeiten, indem sie die Tarnung des Raubtieres zerstören. Wenn das Raubtier Dutch platziert, will er ihn im nahen Kampf umbringen. Freiwilligerweise nimmt er seine Plasmaspritzpistole ab und nimmt seinen Sturzhelm ab, was Dutch laconically mit "You are so abyssally hugly" (im Original: "You're one hugly motherfucker") ausspricht.

Der Außerirdische schlägt Holländer halb tot. Endlich ködert er ihn in eine Fangemeinde und tut dem Raubtier lebensbedrohlich weh. Der Niederländer kann sich in der letzten Sekunde vor einer gewaltigen Sprengung schützen (anscheinend eine Atomwaffe mit geringer Leistung, einschließlich einer Pilzwolke und einem nuklearen elektromagnetischen Puls, der die Bordelektronik des Rettungshelikopters beschädigt) und wird mit Anna aus dem Urwald geflogen.

Raubtier hingegen paßt nicht in dieses Konzept - abgesehen davon, daß der Streifen gegen Ende zu einer Ein-Mann-Show von Schwarzenegger wird. Essentielle Anregungen für das Erscheinungsbild des Predator, zum Beispiel das Design des Gesichtes, kommen von James Cameron. Zu Beginn wurde der Predator von Jean-Claude Van Damme (1,78 m) mitgespielt.

Der Predator wurde jedoch während der Aufnahmen grundsätzlich neu gestaltet, unter anderem sollte er deutlich grösser sein, da auch die anderen Akteure nicht gerade winzig waren. Auch im zweiten Teil verkörperte er den Predator. Die Filmvorführung ist den beiden Künstlern Augustin Ytuarte und Federico Ysunza vorbehalten. Predator's 2010 Folge, die Geschichte dieses Filmes ist kurz beschrieben.

Der Deuteragonist berichtet nach der ersten Bekanntschaft mit einem Predator über den holländischen Schaefer-Bericht und erläutert, dass nur ein einziger Marinesoldat die Auseinandersetzung mit einem Predator durchlebt hat. Im 1994 erstmals erschienenen Werk Aliens vs. Predator: Beute heißt die fremde Raubtierart "Yautja".

Oscar 1988: Saturn Award 1988: BMI-Filmpreis 1988: Hugo Award 1988: Golden Reel Award 1988: "...Predator ist mindestens typologischer differenziert als die Rollenmodelle Aliens und Rambo. "Der Erfolg des Films war so groß, dass 1990 die Folge "Predator 2" folgte. Im Jahr 2004 wurde ein Übergang zwischen den Filmen Predator und Außerirdischer unter dem Namen Außerirdischer vs. Predator inszeniert.

Im Jahr 2007 erfolgte ein weiterer Übergang mit Aliens vs. Predator 2. Predators, eine Folge des ersten Teiles, wurde im Juni 2010 unter der Leitung von Nimród Antal veröffentlicht und von Robert Rodriguez inszeniert. The Predator soll im kommenden Monat erscheinen. Predator - Roman über den Predator.

Lübbe Verlag, 1987, ISBN 978-3-404-13140-2. ) und ? für Predator. ? Raubtier.

Mehr zum Thema