Quinboards

Quintbretter

Steffen Koll auf seinem Dancing Green! Quinboards ist bestrebt, möglichst lokal, innovativ und unabhängig zu arbeiten. quinboards ist ein deutscher Longboard-Hersteller aus Köln. Die QUINBOARDS Fourfour Red Well Done | Longboard Deck. quinboards wurde von zwei Studenten der Sporthochschule Köln gegründet.

Quinboard-Dropthrough-Deck, 184.90 â'¬

Durch den leichten Sturz erhält das Brett einen einmaligen flex, der für einen extrem großen reitekomfort und Unebenheiten im Untergrund bietet dämpft Mit den CNC gefräÃ?ten drop-throughs bringt das Gerät Ihren Fokus auf den Punkt näher und macht das Gerät zu einem äußerst stabil und steuerungsintensiv. Durch die gerundeten Ecken ist das Brett wesentlich stabiler als andere Beläge und bietet für extralangen Fahrspaß.

Das Quinboard ist das ideale Board für anspruchsvolle Anfänger und Könner, die eine entspannte Fahrt genießen und eine Einführung in das Rutschen anstreben. Nicht umsonst ist das Gerät derzeit eines der meistverkauften Bretter eines großen Anbieters in Deutschland. Mit dem Cruisen bietet die Flexibilität für eine überragendes Fahrgefühl und lässt je ein Steigerherz höher.

Für, die bereits auf länger präsent sind, haben wir den Easy Rider um Fackeln erweitert, die einen perfekten Halt bieten und Ihnen den Einstieg in die ersten Rutschversuche erleichtern.

"Ich möchte vorstellen" - Quinboards

"Quinbretter sind immer gleich beschriftet - nie Quinboards, Quinboards oder gar Quinboards. Björn und Johannes sind Quinboards und kommen aus Köln. Mit seinen ersten Do-it-yourself-Boards legt Johannes Brüder den Grundstock für die beiden. Am Anfang baute quinboards die Platten nur für ihren eigenen Gebrauch und für ihre engen Bekannten.

In Köln-Ehrenfeld wurde eine 1-Zimmer-Wohnung rasch in eine Quinboard-Werkstatt umgewandelt und die ersten handgefertigten Platten mit einer Vakuum-Presse nachbearbeitet. Innerhalb von zwölf Monten wurde die Fertigung auf eine Holzfurnierpresse umgebaut und Björn und Johannes zogen in eine grössere Hallen. Als die Quinboards zunächst das Wissen für die Vakuum-Presse erwarben und die Fertigung dafür konzipiert war, musste man praktisch wieder bei Null anfangen.

Dieser Wechsel war auch der Anlass, warum wir lange Zeit nichts von Quinboards hörten. Dies soll sich nun 2014 verändern, drei neue Typen sind in Planung und die ersten Boards sind bereits fertiggestellt. Eine wichtige Inspirationsquelle für Quinboards ist Deutschland. Schon ihre Karriere und Firmenphilosophie sind für sie Anlass genug, sich von den "Deutschland-Pionieren der Szene" inspirieren zu lassen, wie sie selbst ausdrücken.

Im Bereich des Boardbaues kommen die beiden in Köln sehr gut an, aber auch die Bastler und ihr Konzept und Medienauftritt kommen gut an. Ab 2014 werden Quinboards die Longboardkonstruktion weiter vorantreiben, wobei die manuelle Arbeit im Mittelpunkt steht.

Wie Björn und Johannes uns mitteilen, assoziieren viel zu viele Menschen immer noch "handgemacht" mit etwas Schoenem, etwas, das schoen anzusehen und wahrscheinlich zu banal ist. Aber das ist natürlich völliger Unsinn bei Quinboards: "Longboards sollten so lange geschreddert werden, bis nichts mehr geht und dann gibt es ein Nachfolger.

quinboards dankt Herrn Dziumla Photography und Herrn André Kniepkamp für die Bilder!

Mehr zum Thema