Red Bull Skateboarding

Skateboarden mit Red Bull

Die besten Münchner Skater kämpften um Wildcards für den RED BULL ROLLER COASTER. Deine tägliche Dosis Skateboarding. Feiern Sie den Go Skateboarding Day in Leipzig zusammen mit anderen Skateboardern. auch so: "Bei Tony Hawk's Skateboarding habe ich es mir schon leichter gemacht. Zunächst geht es zur Münchner MASH Red Bull Achterbahn, wo der National Qualifier ein wenig auf das Brett geglotzt wird.

ROTE BULL ROLLER COASTER - Unregelmäßiges Skateboard Magazin

Es war am Sonnabend, dem 23. Juli, und das ganze Jahr über war das ganze Jahr über gutes Klima und eine vielversprechende Fahrerliste von Jake Ilardi, Danny Leon, Curren Captain, Alex Sorgente, Zion Wright, Kevin Baekkel, Vincent Milou, Pedro Barros, Yamie Foy und dem einzigen Mädchen Fabiana Delfino. Es wurde lange Zeit angenommen, dass die beiden letztgenannten Teilnehmer, Danny Leon und Jake Ilardi, die Sache machen würden.

Achterbahn Red Bull - SOLO Skateboard Zeitschriften

In diesem Jahr startet Red Bull einen neuen Wettbewerb im Zuge von Munich Mash. Die Red Bull Roller Coast findet im Olympiapark München auf einem 400 Metern langem Downhill-Parkour mit Straßen-, Schalen- und Vert-Elementen statt. Skateboard-Stars wie Jamie Foy, Zion Wright, Alex Sorgente, Barney Page, Jaakko Ojanen und viele andere kommen an den Start. Natürlich gibt es auch viele andere.

Initiiert wird die Veranstaltung von ESC-Gründer und Baseler Skateboard-Legende Oli Bürgin, der Andreas Schützenberger von IOU Ramps mit ins Boot nimmt, um dieses Projekt umzusetzen. Die Preisverleihung wird an drei Tagen stattfinden. Die Qualifizierung beginnt am Freitag, dem Freitag, dem 21. Juli, die Finalteilnahme am Samstag, dem Freitag, dem 22. Juli und dem Sonntag, dem Freitag, dem Freitag, dem 23. Juli.

Achterbahn Red Bull - Unregelmäßiges Skateboard Magazin

Das ja, es gibt einen neuen Wettbewerb auf der Munich Mash. Der Red Bull setzt sich für die Straßenliga ein und organisiert einen Wettkampf auf einem 400 Metern langem Downhill-Park mit vielen Straßen- und Vert-Elementen auf dem Olympiaberg. Die ganze Sache heißt "Red Bull Roller Coaster" und hat bereits ein benennbares Starterfeld wie Zion Wright, Barney Page, Foy und viele mehr.

Oliver BÜRGIN, die schweizerische Skateboard-Legende, die auch das ESC gegründet hat, ist der Impulsgeber des gesamten Projektes und wird aktiv von Andreas Schützenberger von IOU-Ramps begleitet. Die Qualifikation findet am Freitag, den 20. Juli statt, wo sich die Einheimischen für den Sonnabend, den 22. Juli, qualifizierten, wenn es darum geht, wer das Finale am kommenden Tag bestreiten darf.

Mehr zum Thema